Audi quattro

Audi quattro

Mit dem Audi quattro hat der Ingolstädter Autobauer seine Allrad-Tradition begründet. Das von 1980 bis 1991 gebaute Sportcoupé war eines der ersten in Großserie gebauten Straßenfahrzeuge mit permanenter 4x4-Technik, vorher war vor allem der zuschaltbare Allradantrieb verbreitet. Als Basis für die Karosserie des auch als Ur-quattro bezeichneten Sportwagens diente das Audi Coupé, allerdings wurden die Kotflügel verbreitert, größere Stoßfänger und Schweller angesetzt und ein Heckspoiler montiert. Angetrieben wurde der quattro von einem Fünfzylinder-Turbo-Benziner mit rund 200 PS. Der auf 4,16 Meter verkürzte Sport quattro („der Kurze“) brachte es auf 306 PS, der für den Rallye-Einsatz konzipierte Sport quattro S1 sogar auf 530 PS.

Zeigen:

Baureihengenerationen

Keine Ergebnisse