Zur Übersicht

Mit dem Auto unterwegs in Serbien

Führerschein und Kraftfahrzeug

Führerschein

Der deutsche Führerschein ist ausreichend.

Fahrzeugpapiere

Die Zulassungsbescheinigung Teil I (bzw. Fahrzeugschein) ist mitzuführen.

Als Nachweis für eine gültige Kfz-Haftpflichtversicherung reicht das deutsche Autokennzeichen. Dennoch wird die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte empfohlen, da Mithilfe der Karte die Schadensabwicklung erleichtert wird.

Die Mindestdeckungssummen liegen unter den deutschen Standards. Erkundigen Sie sich daher rechtzeitig vor Reiseantritt bei Ihrem Autoversicherer nach ausreichendem Versicherungsschutz.

Weitere Bestimmungen

Das ovale „D-Schild" mit den Abmessungen 11,5 x 17,5 cm muss am Fahrzeug angebracht sein.

Lkw-Fahrverbote

In Serbien besteht kein generelles Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen.
Für einzelne Straßen kann es jedoch spezielle Fahrverbote geben. Detaillierte Informationen zu den entsprechenden Regelungen liegen dem ADAC nicht vor.

Wichtige Verkehrsbestimmungen

Mit dem Auto unterwegs

Aufgrund des schlechten Straßenzustandes und der mangelhaften Beleuchtung besteht bei Überlandfahrten, besonders in der Nacht, ein erhöhtes Unfallrisiko. Oft fahren auch Fahrzeuge ohne ausreichende Beleuchtung.

Promillegrenze

Sie beträgt 0,3.

Für Lenker von Motorrädern, Mopeds und deren Beifahrer, Trike- und Quadfahrer sowie Fahranfänger (Führerscheinerwerb ist weniger als ein Jahr her) gelten 0,0 Promille.

Auf dem Fahrzeugvordersitz darf keine Person Platz nehmen, die unter Einfluss von Alkohol oder psychoaktiven Substanzen steht oder nicht in der Lage ist, ihr Verhalten zu kontrollieren.

Überholen

Beim Überholen muss während des gesamten Vorgangs geblinkt werden. Kolonnenspringen ist verboten.

Schulbusse und Busse

Schul- oder Kinderbusse dürfen nicht passiert werden, wenn sie zum Ein- oder Ausstieg anhalten.

Halten und Parken

Das Zentrum Belgrads ist in Parkzonen mit begrenzter Parkzeit eingeteilt:

Rote Zone bis 1 Stunde, gelbe Zone bis 2 Stunden, grüne Zone bis 3 Stunden.

Zahlungsweise: Parkkarten – an Kiosken erhältlich, Zeit des Parkbeginns eintragen, Parkkarte an der Innenseite der Windschutzscheibe anbringen; Handy – SMS mit Angabe der Autokennzeichennummer über die Telefonnummern 9111, 9112 oder 9113 (abhängig von der Parkzone) verschicken oder am Parkautomaten (nur in der roten Zone) Weitere Informationen unter

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Lichtpflicht

Auf allen Straßen muss tagsüber ganzjährig mit Abblendlicht (oder alternativ Tagfahrleuchten) gefahren werden.

Weitere wichtige Verkehrsbestimmungen

Radarwarngeräte

Das Benutzen und Mitführen von Radarwarngeräten im einsatzbereiten Zustand ist verboten. Navigationssysteme mit POI-Funktion sind erlaubt.

Dashcam

Erlaubt (Dashcam sollte nur eine geringe Auflösung aufweisen, nicht benötigte Daten sollten nach fünf Tagen gelöscht werden und gegen den Zugriff unbefugter Dritter geschützt sein).

Kindersitze

Kinder bis zu 3 Jahren können auf den Vordersitzen transportiert werden, wenn Sie mit einer dem Alter und der Größe des Kindes entsprechender Rückhaltevorrichtung gesichert sind. Der Beifahrerairbag muss deaktiviert sein. Kinder zwischen 3 und 12 Jahren müssen auf dem Rücksitz transportiert werden.

Warnwestenpflicht

Alle Fahrzeuginsassen sowie Motorradfahrer, die ihr Fahrzeug im Falle einer Panne oder eines Unfalls verlassen, müssen eine Warnweste tragen.

Weitere Mitführpflichten

Die Mitnahme eines Ersatzglühlampensets wird empfohlen. Ausgenommen sind Fahrzeuge, die mit Xenon-, LED- oder Neon-Scheinwerfern ausgerüstet sind.

Ein Abschleppseil oder eine Abschleppstange ist mitzuführen.

Winterausrüstung

Winterreifen

Vom 1. November bis 1. April des Folgejahres sind bei winterlichen Straßenverhältnissen Winterreifen ( M+S-Kennzeichnung, Mindestprofiltiefe 4 mm) vorgeschrieben.

Busse und Lkw müssen eine Schaufel mitführen.

Schneeketten

Schneeketten müssen im Kofferraum mitgeführt und bei Bedarf montiert werden.

Verkehrskontrollen - Besonderheiten und richtiges Verhalten

Bei Verkehrskontrollen sind Fahrer und alle Beifahrer verpflichtet im Fahrzeug zu bleiben.

Bußgelder - Besonderheiten

Bei Verstößen gegen die Verkehrsordnung werden abhängig vom Schweregrad des Verstoßes hohe Geldstrafen bis hin zu Gefängnisstrafen verhängt.

Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne

Jeder Unfall muss der Polizei gemeldet und ein Schadensprotokoll ("Europäischer Unfallbericht") angefertigt werden. Fahrzeuge mit auffälligem Karosserieschaden dürfen nur mit polizeilicher Schadenbestätigung das Land wieder verlassen.

Abschleppen

Beim Abschleppen muss an der Frontseite des Schleppfahrzeugs und am Heck des geschleppten Kfz ein Warndreieck angebracht sein.

Alle Angaben ohne Gewähr.