Gardasee im Winter

die Uferpromenade von Torbole am Abend
Im Winter wirken die beleuchteten Restaurants entlang der Uferpromenade von Torbole besonders einladend ∙ © iStock.com/LElik83

Der Gardasee hat auch im Winter viel zu bieten. Weihnachtsmärkte und Neujahrsbräuche, Skipisten und Thermalbäder sorgen für Abwechslung. Die besten Tipps.

  • Weihnachtsmarkt in Arco

  • Neujahrssprung in Riva

  • Skifahren am Monte Baldo

Arco: Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in Arco
Die Beleuchtung auf dem Weihnachtsmarkt bringt die historischen Gebäude von Arco zum Strahlen ∙ © Fotoarchiv Garda Dolomiti Spa/Fabio Staropoli

Wer dem Duft von gerösteten Kastanien und würzigem Glühwein durch das Gewirr der weihnachtlich geschmückten, mittelalterlichen Gassen folgt, kann den Weihnachtsmarkt im zauberhaften Arco nicht verfehlen. Rund um die Kirche Collegiata di Santa Maria Assunta und auf den Hauptplätzen der Stadt locken zahlreiche Stände bis zum Dreikönigstag mit Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten.

Info:
Weihnachtsmarkt u.a. an der Piazza Tre Novembre, 38062 Arco
vom 19. November bis 6. Januar freitags bis sonntags von 10 bis 19 Uhr, samstags
bis 20 Uhr
Zum Weihnachtsmarkt*

Riva del Garda: Neujahrssprung

Hafen von Riva del Garda im Winter
Am Hafenbecken von Riva del Garda findet der Neujahrssprung statt ∙ © stock.adobe.com/Danny Jacob

Am 1. Januar treten ganz Unerschrockene zum traditionellen Tuffo di Capodanno an, dem ersten Sprung des Jahres in den Gardasee. Wasser- und Lufttemperaturen unter 10 Grad halten die mutigen Männer und Frauen – Einheimische und Touristen, Senioren und Jugendliche – nicht von diesem eisigen Ritual ab. Ihr Lohn: der Jubel der Zuschauermenge, die sich lange vor 12 Uhr um das Hafenbecken an der Piazza Tre Novembre versammelt hat.

Info:
Tuffo di Capodanno an der Piazza Tre Novembre, 38066 Riva del Garda
Details zum Neujahrssprung*

Monte Baldo: Skifahren

Wandern am Monte Baldo im Schnee
Vom See auf die Piste: Skifahren ist auch am Gardasee möglich ∙ © iStock.com/Flavio Vallenari

Nur 30 Kilometer von Riva del Garda entfernt lädt mit den Orten Polsa und San Valentino das Skigebiet Brentonico zum Schneevergnügen für die ganze Familie ein. Eingebettet in den Naturpark Monte Baldo erschließen auf einer Höhe zwischen 1150 und 1600 Metern 9 Lifte ein Areal mit 45 Pistenkilometern, zwei großen Snowparks und der Möglichkeit, jeden Dienstag und Donnerstag auf der Montagnola-Piste von 20 bis 22.30 Uhr unterm Sternenhimmel über den Schnee zu gleiten.

Info:
Piazza Polsa 1, 38060 Brentonico
Infoline Ski +39 377 167 82 07, geöffnet ca. Mitte Dezember 2021 bis Ende März 2022 von 9 bis 16.45 Uhr
Details zum Skigebiet*

Cisano: Olivenölmuseum

eine Olivenölpresse im Museo dell’Olio d’Oliva in Cisano
Olivenölpresse im Olivenmuseum in Cisano di Bardolino ∙ © Museo dell’Olio d’Oliva/Roberto Bellini

Seit der Antike werden am Gardasee Oliven angebaut. Das daraus gewonnene fruchtige und gleichzeitig angenehm pikante Öl ist besonders hochwertig. Das Museo dell’Olio d’Oliva gibt mit historischen Ölmühlen und Pressen, Lampen und Gefäßen sowie Erklärungen per Videoguide (auch auf Deutsch) einen guten Einblick in die Tradition der Olivenölherstellung. Der Museumsshop bietet eine reiche Auswahl an Produkten, die verkostet werden können. 

Info:
Via Peschiera 54, 37011 Cisano di Bardolino
Tel. +39 045 622 90 47
Januar und Februar Montag-Samstag 9.30 bis 12.30 Uhr, 15 bis 18.30 Uhr, März bis Dezember auch Sonntag 9 bis 12.30 Uhr
Zum Museum*

Madonna della Corona: Kurventour zur Wallfahrtskirche

die Wallfahrtskirche Madonna della Corona
Ziel von Pilgern und Wanderern: die Wallfahrtskirche Madonna della Corona ∙ © iStock.com/baspentrubas

Wie ein Schwalbennest klebt die Wallfahrtskirche Madonna della Corona an einer schroffen Felswand. Aus 774 Metern Höhe gewährt sie eine großartige Sicht ins Tal der Etsch. Verehrt wird in der neogotischen Kirche eine Pietá aus Stein von 1432. Über eine kurvenreiche Straße mit spektakulären Panoramablicken auf den Gardasee schraubt man sich von Bardolino oder Garda per Auto hoch in das Bergdorf Spiazzi. Von dort sind es etwa 20 Minuten zu Fuß bis zur Kirche.

Info:
Autofahrt von Bardolino oder Garda nach Spiazzi ca. 35 Minuten
November bis März täglich 8 bis 18 Uhr, April bis Oktober täglich 7 bis 19.30 Uhr
Zur Kirche*

Gardaland Sea Life Aquarium: Wunderwelt Wasser

Hai und Fische in einem Aquarium im Gadaland Sea Life
Fische aus aller Welt fühlen sich in den Becken des Gardaland Sea Life Aquariums zu Hause ∙ © mauritius images/CuboImages

Wie ein Taucher fühlt sich, wer im Unterwassertunnel des 3500 Quadratmeter großen Aquariums Haie und Rochen über sich hinweggleiten sieht. In den Außenanlagen tummeln sich die putzigen Seehunde. Neugierige Kinder bewundern an den interaktiven Bereichen Seesterne aus nächster Nähe und erfahren bei Fütterungen mehr über die 150 verschiedenen Arten der hier lebenden Meeresbewohner. Fische aus aller Welt fühlen sich in den 40 themenbezogenen Becken zu Hause. 

Info:
Via Derna 4, 37014 Castelnuovo del Garda
Tel: +39 045 64 49 777, Dezember Samstag/Sonntag 10.30-18 Uhr, 26.12.2021-9.1.2022 täglich 10.30-18 Uhr
Details zum Gardaland Sea Life Aquarium *

Sant'Eufemia: Oldtimer im Museo Mille Miglia

einer der Ausstellungsräume im "Museo Mille Miglia"
Juwelen auf vier Rädern im Museo Mille Miglia ∙ © Museo Mille Miglia

Jedes Jahr im Mai (2022 15. bis 18. Juni) startet in Brescia das Oldtimerrennen Mille Miglia nach Rom und zurück. Eine Reise in die Geschichte dieses Sportevents macht, wer das Museum besucht. Das Besondere: Es ist in der 1008 gegründeten ehemaligen Abtei Santa Eufemia untergebracht, wo die Teilnehmer des 1000-Meilen-Rennens jährlich traditionell verabschiedet werden. Oldtimerfans können hier Edelkarossen aus den Baujahren 1927 bis 1957 bewundern. 

Info:
Viale della Bornata 123, 25135 Sant'Eufemia 
Tel. +39 030 336 56 31, täglich 10 bis 18 Uhr
Zum Museum*

Gargnano: Accessoires aus Segeln

Tasche aus gebrauchtem Segeltuch der Marke Kevlove
Täschchen aus gebrauchtem Segeltuch der Marke Kevlove ∙ © Kevlove

Der Gardasee ist eines der schönsten Segelreviere Italiens. Bis die Wassersportsaison wieder beginnt, überbrücken witzig-bunte Damenhandtaschen, Kulturbeutel und Gürtel aus recyceltem Segeltuch der Marke Kevlove die Wartezeit. Kreiert von Elena Filippini, Tochter eines Segelmachers aus Gargnano, der mit der Kunstfaser Kevlar arbeitete. Unikate vom Gardasee statt Massenware aus China. 

Info:
Piazza Santi Martiri 1, 25084 Gargnano
Tel. +39 0365 710 80, Dienstag bis Samstag 9 bis 12 und 16 bis 19 Uhr
Zum Shop*

Tourset Gardasee auch gedruckt zum Mitnehmen

Bestellen Sie das Tourset zum Gardasee nach Hause oder holen Sie es einfach in der nächsten Geschäftsstelle ab.

Grafiken einblenden

Ich möchte über infogram.com eingebundene Grafiken, Tabellen oder andere Inhalte auf adac.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) an Infogram übertragen. Mit Schließen des Browsers oder des Tabs erlischt Ihre diesbezügliche Zustimmung. Infogram hat verbundene Unternehmen oder Subunternehmer mit Sitz außerhalb der EU/EWR in Drittländern (wie USA). In den Datenschutzinformationen erhalten Sie weitere Informationen.

Sirmione: Spa mit Panorama

ein Außenbecken des Aquaria in Sirmione mit Blick auf den Gardasee
Entspannung im Aquaria von Sirmione mit Blick auf den Gardasee ∙ © Terme di Sirmione

Schon die Römer schätzten die Thermalquellen in Sirmione. Einen klirrend kalten Tag im modern designten, über 10.000 Quadratmeter großen Thermen- und Wellnesscenter Aquaria zu verbringen, wirkt wie Balsam für die Seele. Mit fantastischem Blick auf See und Berge nehmen die Gäste ein Bad im 34 bis 36 Grad warmen Heilwasser, schwitzen in einer der Saunen und Dampfbäder, gönnen sich eine Massage und entspannen in der Salzgrotte.

Info:
Piazza Don A. Piatti 1, 25019 Sirmione
Tel. +39 030 91 60 44, täglich 9- bis 22 Uhr
Details zum Aquaria Thermal Spa*

Verona: Auf Julias Spuren

Der Balkon der Casa di Giulietta und die Statue der Julia in Verona
Der Balkon der Casa di Giulietta und die Statue der Julia in Verona ∙ © iStock.com/alxpin

Verona, von Garda rund 35 Kilometer entfernt, ist untrennbar mit der unglücklichen Liebe von Romeo und Julia verbunden, die Casa di Giulietta mit der Statue Julias in der Via Cappello 23 ist einer der meistbesuchten Orte der Stadt. Romantiker auf den Spuren der Liebenden folgen einem auf der Tourismuswebsite von Verona vorgeschlagenen Weg über die Piazza Erbe und die Piazza dei Signori zum Haus des Romeo (Casa di Romeo) und zur Grabstätte Julias (Tomba di Giulietta) im ehemaligen Kloster San Francesco al Corso. 

Info:
3 Kilometer langer Spaziergang, Dauer ca. 3 Stunden
Details zum Spaziergang*

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Cornelia Schubert
Fach-Autorin
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?