Sehenswürdigkeiten in Stuttgart und Umgebung: Die 10 besten Aktivitäten

Panoramablick über die Stadt Stuttgart
Auf den Anhöhen der Weinberge bietet sich ein weiter Ausblick über Stuttgart© Shutterstock/Simon Dux Media

Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart bietet einen spannenden Mix aus Kultur und Natur. Tipps zu beliebten Sehenswürdigkeiten.

  • Hotspots von Schloss bis Staatsgalerie

  • Kulturhighlights in Stuttgart

  • Ausflugsziele in der Natur

Stuttgart liegt in einem Talkessel, umgeben von Anhöhen und Weinbergen. Die Stadt im Südwesten Deutschlands lädt Kulturinteressierte mit einem vielfältigen Angebot an Sehenswürdigkeiten zu einem erlebnisreichen Kurztrip ein: Musicals, Kunstausstellungen und Museen sorgen für Abwechslung.

Autofans kommen an dem für Mercedes und Porsche bekannten Standort ebenso auf ihre Kosten wie Naturbegeisterte, die bei Wanderungen in den Weinbergen oder im Neckartal reizvolle Aussichten genießen können.

Karte zu den Top-Sehenswürdigkeiten

Sehenswerte Hotspots in Stuttgart

1. Schlossplatz und Schlossanlagen

Das Schloß mit Schloßplatz in Stuttgart
Das Schloss Versailles diente als Inspiration für das Neue Schloss in Stuttgart© Shutterstock/Sina Ettmer Photography

Der Schlossplatz mit dem Schlossgarten ist ein beliebter Treffpunkt in der Innenstadt, nicht weit von der Einkaufsmeile Königstraße. Das Neue Schloss erinnert an den Palast in Versailles, nach dessen Vorbild der Stuttgarter Bau entstand. Im Schloss haben verschiedene Ministerien ihren Sitz, daher gibt es keine regelmäßigen Besichtigungstermine – Sonderführungen sind jedoch möglich.

Hinter den dicken Mauern des Alten Schlosses befindet sich heute das Landesmuseum mit einer großen kunsthistorischen Sammlung. Besonders sehenswert ist die Schausammlung "Legendäre MeisterWerke", in der mehr als 1500 Exponate aus sieben Epochen zu bestaunen sind.

Tipp: Für den Hunger zwischendurch ist ein Abstecher in die nahegelegene Markthalle zu empfehlen, die auch durch ihre Jugendstilarchitektur beeindruckt.

2. Grabkapelle

Die Grabkapell bei Stuttgart
Die Grabkapelle thront auf dem Gipfel des Württembergs im Stadtteil Rotenberg© IMAGO/Arnulf Hettrich

Die Grabkapelle auf dem Württemberg steht im Zeichen großer Liebe: Nach dem Tod seiner Frau Katharina ließ der württembergische König Wilhelm I. ein Mausoleum für sie errichten. Seine Gemahlin starb überraschend im Alter von nur 30 Jahren. Mit der Inschrift am Eingang des romantischen Bauwerks erinnerte der König daran: "Die Liebe höret nimmer auf".

Sehenswert ist nicht nur das Mausoleum selbst, rund um das Gebäude führen zahlreiche Spazierwege durch die Weinberge. Die Aussichten über die Stadt und die Region von hier aus sind grandios und laden zum Verweilen ein.

3. Stiftskirche

Die Stiftskirche in der Stuttgarter Innenstadt
Die Stiftskirche im Zentrum ist eines der Stuttgarter Wahrzeichen © Shutterstock/Simon Dux Media

Auffällig an der Stuttgarter Stiftskirche in der Altstadt sind die beiden ungleichen Türme. Im 13. Jahrhundert wurde die große, dreischiffige Kirche anstelle einer frühromanischen Kirche aus dem 10. oder 11. Jahrhundert errichtet. Im Laufe der Zeit wurde sie stetig erweitert, verändert und umgebaut. Für Architekturbegeisterte ist die Stiftskirche mit ihrer Baugeschichte und Details aus der Romanik, Gotik, Renaissance und dem Barock sehr interessant. Das Quartett der Turmbläserinnen und Turmbläser erklingt dienstags und donnerstags um 8.45 Uhr hoch über den Dächern der Stadt.

Kulturelle Highlights in Stuttgart

4. Kunstmuseum

Schon von außen zieht der Glaskubus des Kunstmuseums die Blicke auf sich. Im Inneren überrascht das Haus mit einem weitläufigen Ausstellungsbereich, der sich unterirdisch in einem stillgelegten Verkehrstunnelsystem erstreckt. Auf zwei Etagen sind hier Höhepunkte einer Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst untergebracht, unter anderem zahlreiche Werke von Otto Dix. Jährlich gibt es zwei bis drei wechselnde Sonderausstellungen.

Ein Geheimtipp ist der spektakuläre Ausblick aus der vierten Etage des Museums auf den Schlossplatz.

Urlaubstipps und Reiseinspirationen. Kostenlos vom ADAC

5. Staatsgalerie

Die Staatsgallerie in Stuttgart
Die Staatsgalerie Stuttgart ist eines der wichtigsten Kunstmuseen Baden-Württembergs© imago images/robertharding

Die Staatsgalerie beherbergt eine der bedeutendsten Kunstsammlungen des Landes. In dem klassizistischen Altbau aus dem Jahr 1843 und dem postmodernen Erweiterungsbau von 1984 werden Gemälde und Plastiken vom 14. bis zum 21. Jahrhundert präsentiert, unter anderem Werke von Henri Matisse, Pablo Picasso, Paul Klee und Oskar Schlemmer. Einen ganzen Raum hat der Künstler Joseph Beuys eingerichtet.

Neben der Dauerausstellung sind wechselnde Sonderausstellungen in der Staatsgalerie zu sehen.

6. Automobilmuseen

Das Mercedes Benz Museum in Stuttgart
Das Mercedes-Benz Museum ist eines von zwei großen Automobilmuseen der Stadt© Shutterstock/Victor Maschek

Stuttgart ist bekannt als Autostadt. Mit dem Mercedes-Benz Museum und dem Porsche Museum warten zwei erlebnisreiche Automobilmuseen.

Das Mercedes-Benz Museum präsentiert mehr als 1500 Ausstellungsstücke und zeigt die gesamte Entwicklungsgeschichte des Automobils vom ersten patentierten Motorwagen bis zum heutigen Wasserstofffahrzeug. Die ersten Automobile von Gottlieb Daimler und Carl Benz oder die Silberpfeile-Rennwagen sind nur einige der Hingucker.

Das Porsche Museum am Stammsitz des Unternehmens in Zuffenhausen präsentiert Klassiker wie den Porsche 911 oder 356. Ein Teil der Ausstellung beschäftigt sich mit der Arbeit Ferdinand Porsches aus dem frühen 20. Jahrhundert, unter anderem ist der von ihm mitentwickelte VW Käfer zu sehen.

Ausflugsziele in der Natur

7. Höhenpark

Der Höhenpark in Stuttgart im Frühjahr
Der Höhenpark bietet als Grünanlage Abwechslung für Groß und Klein© iStock.com/Aviation-Stock

Auf dem Killesberg wartet ein Naherholungsgebiet auf Entdeckung: Der Höhenpark, auch als Killesbergpark bezeichnet, hat mit einer Tierwiese, einem Freibad, weitläufigen Grünflächen und Staudenterrassen einiges zu bieten. Beim Aufstieg auf den aus 48 Spiralen und 348 Stufen bestehenden Killesbergturm ist Schwindelfreiheit gefragt – während der Besteigung schwingt der Turm leicht mit. Oben angekommen werden Besucherinnen und Besucher mit einem Weitblick belohnt.

Tipp: Vor allem für Familien ist eine Fahrt mit der Killesbergbahn ein Erlebnis. Die dampflokbetriebene Kleinbahn tuckert zwischen April und Oktober durch den Park. Danach stehen verschiedene Cafés, Restaurants oder Biergärten zur Einkehr bereit.

8. Tierpark Wilhelma

Die Kombination aus Zoo und botanischem Garten macht die Wilhelma im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt einmalig in Deutschland. Aus einem Badehaus, das König Wilhelm I. Mitte des 19. Jahrhunderts anlegen ließ, wurde im Laufe der Zeit ein Lustgarten im maurischen Stil. Nach dem Ende der Monarchie wurden die Gärten für die Bevölkerung geöffnet.

Nach dem Zweiten Weltkrieg startete man in einigen Aquarien mit der Präsentation lebender Tiere. Heute sind rund 1200 Tierarten in der Wilhelma untergebracht, darüber hinaus wachsen mehr als 8500 Pflanzenarten auf dem Gelände.

9. Feuersee

Der Feuersee ist vor allem für die Johanneskirche bekannt. Der Bau, den einige mit Notre-Dame in Paris vergleichen, steht auf einer Halbinsel im See. Das Gebäude wurde im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt, bis heute fehlt dem Turm daher die Spitze. Mit der heutigen Gestaltung der Kirche soll an die Schrecken des Krieges erinnert und der Bau als Mahnmal verstanden werden.

Die Uferpromenade am See lädt zum Verweilen ein und verspricht einen schönen Blick auf den Kirchenbau.

10. Schwäbische Alb

Blick über die Schwäbische Alb  bei Bissingen
Fruchtbare Täler, Quellen, Ruinen und Höhlen zeichnen die Schwäbische Alb aus© iStock.com/Simon Dux

Rund 70 Kilometer südlich von Stuttgart bietet sich die Schwäbische Alb für einen Tagesausflug an. In dem beliebten Mittelgebirgs-Wandergebiet mit Wacholderheiden, baumbewachsenen Hügeln und schroffen Felsen geht es hoch hinauf: Vom Gipfel des Lembergs auf über 1000 Metern sind an klaren Tagen mit guter Fernsicht die Alpen, der Stuttgarter Fernsehturm und die Burg Hohenzollern zu sehen.

Häufig gestellte Fragen zu Stuttgart

Fazit: Mix aus Natur und Kultur

Stuttgart bietet ein bunt gemischtes Kulturangebot, das vom Kunst- bis zum Automobilmuseum reicht. Damit ist die Stadt am Neckar gut für einen Kurztrip geeignet. Nach einem Tag im Museum geht es abends ins Stage Apollo Theater oder ins Staatstheater und am nächsten Tag zum Wandern in die nahegelegene Schwäbische Alb.