Verkehrs-Rechtsschutz


Was ist der Verkehrs-Rechtsschutz?

Rechtsstreit nach Verkehrsunfall: Verkehrs-Rechtsschutzversicherung

Der Baustein Verkehr bietet Schutz bei Auseinandersetzungen rund um Mobilität im Straßenverkehr – egal, ob Sie mit dem Auto, Fahrrad, E-Bike, Bus oder als Fußgänger unterwegs sind.

Dazu zählen z.B. Schmerzensgeldforderungen nach einem Verkehrsunfall, Schadenersatz, Bußgeld oder Streit nach einem Fahrzeugkauf.

Versicherungsschutz besteht bereits ab Vertragsbeginn ohne Wartezeit.


Verkehrs-Rechtsschutz berechnen
ADAC Rechtsschutzversicherung im Überblick

Welche Leistungen bietet der Verkehrs-Rechtsschutz?

Wenn Sie den Verkehrs-Rechtsschutz mit dem Privat-Rechtsschutz kombinieren, haben Sie die Möglichkeit einen Premiumschutz hinzuzufügen und somit den Leistungsumfang zu erweitern!
Verkehrs-Rechtsschutz
Auszug der Leistungen
Leistung Leistung bei Premiumschutz
Unbegrenzte Versicherungssumme innerhalb Europas, weltweit 300.000 €
  •  
  •  
Schutz bei Schadenersatz oder Schmerzensgeldforderungen nach einem Verkehrsunfall
  •  
  •  
Schutz bei Problemen beim Gebrauchtwagenkauf oder Entziehung der Fahrerlaubnis
  •  
  •  
Schutz bei Ärger mit einer Kfz-Werkstatt wegen mangelhafter Reparatur
  •  
  •  
Schutz bei Bußgeldverfahren wegen Verkehrs-Ordnungwidrigkeiten
  •  
  •  
Nutzung von Rechtsservices:
  • Rechtliche Beratung per Telefon, Chat oder Fomular
  • Vermittlung und Zugang zu Rechtsgeneratoren zur Erstellung von z.B. Patientenverfügungen oder eines Testaments
  •  
  •  
Keine Wartezeit - Versicherungsschutz besteht bereits ab Vertragsbeginn
  •  
  •  
Schutz im außereuropäischen Ausland
  • 6 Monate                            
  • 12 Monate
Mitversicherung von privat genutzten Wasserfahrzeugen
  •  
Mitversicherung von Halt- und Parkverstößen
  •  
Mitversicherung von Eltern, Großeltern, Enkeln und Urenkeln im Familienvertrag
  •  

Warum braucht man einen Verkehrs-Rechtsschutz?


In welchen Fällen hilft ein Verkehrs-Rechtsschutz?

Fallbeispiel Verkehrs-Rechtsschutz

Frau P. aus Hamburg wird bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ihr Auto hat einen Totalschaden. Aus Sicht von Frau P. ist der Unfallgegner schuld. Dessen Kfz-Haftpflichtversicherung lehnt die Regulierung jedoch ab. Es droht ein Rechtsstreit mit hohen Kosten.

Die Lösung: ADAC Verkehrs-Rechtsschutz, der die von Frau P. zu tragenden Anwalts- und Gerichtskosten übernimmt.


Verkehrs-Rechtsschutz berechnen

Was sollte ich noch über den Verkehrs-Rechtsschutz wissen?

Gibt es beim Verkehrs-Rechtsschutz eine Wartezeit?

Im Verkehrs-Rechtsschutz gibt es keine Wartezeiten. Versicherungsschutz besteht also ab Vertragsbeginn.

Bin ich im Baustein Verkehr als Fahrer von fremden Fahrzeugen versichert?

Ja, der ADAC Verkehrs-Rechtsschutz schützt Sie auch beim Fahren fremder Fahrzeuge – sowohl privat als auch beruflich.

Wann gilt ein Fahrzeug als gewerblich genutzt?

Wir sprechen von einer gewerblichen Nutzung, wenn das Fahrzeug nicht ausschließlich privat, sondern (auch) für gewerbliche, freiberufliche oder sonstige selbstständige Zwecke genutzt wird.