Sardinien-Urlaub 2022: Einreise, Inzidenz und Corona-Regeln

Traumhafte Aussicht auf den Strand bei Porto Giunco
Traumhafte Aussicht auf den Strand bei Porto Giunco© iStock.com/xenotar

Auch auf Sardinien hat sich die Corona-Situation entspannt. Ein Urlaub in Cagliari, Porto Cervo oder Alghero ist möglich – bei der Einreise und vor Ort gibt es kaum noch Einschränkungen.

  • Maskenpflicht bis Ende September verlängert

  • Italien schafft Corona-Einreiseregelungen ab

  • Heuschreckenplage auf Sardinien

Aktuelles

Hitze und Waldbrände in Europa: Tipps für Reisende

Anhaltende Hitze und Trockenheit machen derzeit großen Teilen Europas zu schaffen. Die Pegel von Flüssen und Seen sinken, es sind viele Waldbrände ausgebrochen.

Reisende, die in waldbrandgefährdeten Regionen unterwegs sind, sollten die Anweisungen und Empfehlungen der Behörden befolgen. Straßen können kurzfristig gesperrt und Campingplätze oder auch andere Unterkünfte geschlossen sein. Mitunter können wegen der Hitzewelle auch Sehenswürdigkeiten schließen.

Urlaub stornieren wegen Waldbrand? Das sagen ADAC Juristen

Mancherorts müssen Touristen mit Wasserrationierungen rechnen. Das kann dazu führen, dass Pools nicht gefüllt werden oder nur zu bestimmten Uhrzeiten fließend Wasser zur Verfügung steht. Für die Trinkwasserversorgung dürfte aber gesorgt sein.

Mediziner empfehlen bei Hitze, viel zu trinken und auf körperliche Anstrengung im Freien zu verzichten. Kleine Kinder, kranke und ältere Menschen sollten lange Aufenthalte in der Sonne ganz unterlassen.

Hier finden Sie Tipps zum Autofahren bei Hitze

Informieren Sie sich bitte vor Ihrer Reise in regionalen Medien, ob Ihr Reiseziel von Waldbränden betroffen ist.

+++ Heuschreckenplage auf Sardinien +++

Bereits im dritten Jahr in Folge wird die Urlauberinsel Sardinien von einer Heuschreckenplage heimgesucht. Riesige Schwärme machen sich über Pflanzenkulturen und Weideflächen her. Die Provinz Nuoro im Inselinneren ist besonders stark betroffen. Touristen haben nach Expertenansicht von den Insekten nichts zu befürchten: Heuschrecken sind ungefährlich und halten sich in der Regel nur dort auf, wo sie auch Nahrung finden. Am Strand oder in der Stadt wird man sie in der Regel nicht antreffen.

Corona-Inzidenzwerte in Italien

Einreise nach Sardinien

Infos im Überblick


Reisewarnung des Auswärtigen Amtes

NEIN

Einreiseformular nötig

NEIN

Corona-Test für Geimpfte und Genesene vor Einreise

NEIN

Corona-Test für Ungeimpfte vor Einreise

NEIN

Quarantäne-Pflicht nach Einreise

NEIN

Rückkehr aus Sardinien nach Deutschland

Infos im Überblick


Anmeldung vor Rückreise

NEIN

Corona-Test für Geimpfte und Genesene vor Rückkehr

NEIN

Corona-Test für Ungeimpfte vor Rückkehr

NEIN

Quarantäne-Pflicht in Deutschland

NEIN

Weitere Informationen

Rückkehr nach Deutschland

Auch auf Sardinien gelockerte Corona-Regeln

Es besteht keine Nachweispflicht mehr mittels "Green Pass" (geimpft, getestet, genesen). Die Nachweispflicht wurde für Hotel, Gastronomie, Freizeiteinrichtungen etc. und die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel abgeschafft.

Weiterhin bestehen grundsätzlich die folgenden Corona-Regeln:

  • Der Abstand von mindestens einem Meter ist vorgeschrieben.

  • Maskenpflicht: In öffentlichen Verkehrsmitteln sind FFP2-Masken vorgeschrieben.

Das gilt auf Fähren nach Sardinien

Auch für die Fahrt mit der Fähre vom italienischen Festland nach Sardinien benötigt man keinen Nachweis mehr. An Bord von allen Fährschiffen in Italien ist das Tragen einer FFP2-Maske aber weiterhin vorgeschrieben.

Beim Check-in sowie bei der Ankunft können Fieberkontrollen möglich sein. Bei einer Körpertemperatur von mehr als 37,5 Grad Celsius könnte die Einreise verweigert werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.