Römer-Rückruf: Babyschale Baby-Safe 5Z hat Probleme am Griff

Kindersitz von Britax Römer BABY-SAFE 5Z
Rückruf: Bei der Babyschale Baby-Safe 5Z könnte sich beim Tragen der Griff lösen© www.studio-tradowaky.de

Kindersitz-Rückruf: Der Hersteller Römer hat vorsorglich seine Babyschale wegen eines Sicherheitsrisikos zurückgerufen. Was Eltern zum Rückruf des Baby-Safe 5Z wissen müssen.

  • Griff kann sich beim Tragen lösen

  • Kein Sicherheitsrisiko während der Fahrt

  • Babyschale wird kostenlos gegen neueres Modell umgetauscht

Der Hersteller Britax Römer* hat sich für den Austausch seines Produkts Baby-Safe 5Z entschlossen, nachdem festgestellt wurde, dass sich ein Spalt zwischen dem Griff und der Sitzschale bilden kann.

Dieser Spalt hat laut Hersteller zwar keinen Einfluss auf die Funktionalität der Babyschale im Fahrzeug oder bei einem Unfall, stellt jedoch ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar, wenn die Babyschale außerhalb eines Fahrzeugs getragen wird.

Rückruf Baby-Safe 5Z: Was kann passieren?

Britax Römer* weist darauf hin, dass es in seltenen Fällen zu einem unerwarteten Lösen des Griffs kommen kann. Wenn das passiert, könnte sich derjenige, der die Babyschale trägt, erschrecken und die Babyschale könnte herunterfallen oder unkontrolliert gegen etwas stoßen.

Um eine Verletzung des Kindes auf jeden Fall vorzubeugen, werden alle Baby-Safe 5Z kostenlos durch eine neuere Version des Produkts, den Baby-Safe 5Z2, ersetzt. Bei diesem Modell besteht das potenzielle Sicherheitsrisiko nicht.

Römer-Rückruf: Babyschale wird getauscht

Eltern, die eine Baby-Safe 5Z Babyschale gekauft haben, sollten diesen ab sofort nicht mehr verwenden und auf der Internetseite des Herstellers* den Austausch ihrer Babyschale veranlassen.

Wichtige Urteile, neue Verkehrsregeln. Direkt vom ADAC

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.