Gardasee-Urlaub 2022: Kaum noch Corona-Regeln für Reisende

Blick auf Limone sul Garda am Westufer des Gardasees
Blick auf Limone sul Garda am Westufer des Gardasees© iStock.com/Daniel_Keuck

Ein Urlaub am Gardasee ist ohne größere Corona-Einschränkungen möglich. Was dennoch für einen unbeschwerten Urlaub zwischen Riva und Sirmione wichtig ist.

  • Update: Maskenpflicht bis Ende September verlängert

  • Italien schafft Corona-Einreiseregelungen ab

  • Im Land keine 3G-Regelung mehr

  • Keine Einschränkungen mehr bei Autofahrten rund um den See

+++ Aktuelles: Dürre und Wasserknappheit in Italien +++

Im Norden des Landes herrscht die schwerste Dürre seit 70 Jahren. Deswegen wurde nun der Notstand in fünf nördlichen Regionen ausgerufen, darunter auch die Lombardei und Venetien, in denen ein Teil des Gardasees liegt. Der Notstand gilt bis Ende des Jahres und ermöglicht den Behörden, übliche Vorschriften zu umgehen und Sofortmaßnahmen anzuordnen, wie etwa eine Rationierung von Wasser.

In etlichen Gemeinden müssen die Leute schon seit Wochen Wasser sparen. Mancherorts darf Trinkwasser nur noch im Haushalt verwendet werden. Schwimmbäder und Pools zu befüllen oder Gärten und Sportplätze zu bewässern, ist dort verboten. Der Wasserspiegel des Gardasees ist derzeit deutlich niedriger als sonst für diese Jahreszeit üblich. 

Es wird dringend davor gewarnt, in den Gardasee zu springen. Der Wasserstand ist so niedrig, dass man sich schnell den Kopf verletzten könne. Auch Eltern sollten auf ihre Kinder achten, dass sie nicht von Stegen oder erhöhten Punkten in das Gewässer hüpfen. Das Baden bleibt in dem beliebten See aber weiterhin erlaubt.

Aktuelle Corona-Inzidenzwerte in Italien

Gardasee: Das müssen Reisende wissen

Das gilt für die Einreise

Rückkehr vom Gardasee nach Deutschland

Diese Corona-Regeln gelten rund um den See

Corona-Regeln für Autofahrer

Gardasee: Einreise nach Italien

+++ Seit 1. Juni kann man ohne coronabedingte Einschränkungen nach Italien einreisen. Ein 3G-Nachweis ist nicht mehr nötig. +++

Infos im Überblick


Reisewarnung des Auswärtigen Amtes

NEIN

Einreiseformular nötig

NEIN

Corona-Test für Geimpfte und Genesene vor Einreise

NEIN

Corona-Test für Ungeimpfte vor Einreise

NEIN

Quarantäne-Pflicht nach Einreise

NEIN

Rückkehr vom Gardasee nach Deutschland

Infos im Überblick


Anmeldung vor Rückreise

NEIN

Corona-Test für Geimpfte und Genesene vor Rückkehr

NEIN

Corona-Test für Ungeimpfte vor Rückkehr

NEIN

Quarantäne-Pflicht in Deutschland

NEIN

Weitere Informationen

Rückkehr nach Deutschland

Gardasee: 3G-Regel entfällt

Der "Green Pass" wurde abgeschafft. Es besteht keine Nachweispflicht mehr über eine Genesung, Impfung oder einen Covid-Test. Das gilt für Hotel, Gastronomie, Freizeiteinrichtungen etc. und bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Weiterhin gelten grundsätzlich die folgenden Corona-Regeln:

  • Der Abstand von mindestens einem Meter oder mehr ist vorgeschrieben

  • Maskenpflicht: In öffentlichen Verkehrsmitteln sind FFP2-Masken bis vorerst 30. September vorgeschrieben.

Corona-Regeln für Autofahrer rund um den Gardasee

Derzeit gibt es keine Einschränkungen für Autofahrende in Italien. Das gilt nun auch für die Lombardei und Trentino. Diese Regionen hatten bisher strenge Auflagen (u.a. Mindestabstand und Maskenpflicht) für gemeinsame Autofahrten. Jetzt wurden alle Beschränkungen abgeschafft.