Flugpreise im Urlaub 2023: Flüge deutlich teurer

Das Lachen könnte einigen Flugreisenden im Sommer 2023 angesichts hoher Preise vergehen
Das Lachen könnte einigen Flugreisenden im Sommer 2023 angesichts hoher Preise vergehen© iStock.com/skynesher

Mehr Reiselust nach Corona, hohe Inflation und gestiegene Energiekosten: Flüge werden im Sommer 2023 teilweise teurer. Bestimmte Airlines heben die Flugpreise besonders stark an.

  • Bis zu 46 Prozent Preissteigerung gegenüber 2022

  • Lufthansa und Swiss besonders teuer

  • Türkischer Billigflieger Pegasus am günstigsten

Flugreisende müssen bei ihrem Urlaub 2023 teilweise deutlich höhere Preise bezahlen als in den Vorjahren. Gegenüber 2022 liegen die Flugpreise um bis zu 46 Prozent höher, gegenüber 2021 haben sich die Preise bei zwei Airlines sogar verdoppelt. Das hat das Vergleichsportal Idealo ausgewertet.

Flüge teurer: Anstieg gegenüber 2022 und 2021

Besonders viel bezahlen müssen Flugpassagierinnen und Flugpassagiere der Lufthansa und ihrer Schweizer Tochter Swiss International Air Lines. Hier sind die Tickets gegenüber 2022 um mehr als 40 Prozent teurer, im Vergleich zu 2021 haben sie sich sogar verdoppelt.

Es gibt aber auch gegenläufige Entwicklungen. So sind Flugtickets der TAP Air Portugal und des türkischen Billigfliegers Pegasus Airlines gegenüber 2022 um mehr als 20 Prozent billiger, bei Pegasus fliegen Reisende sogar im Vergleich zu 2021 günstiger.

Urlaub 2023: So lässt sich beim Flugpreis sparen

Wer preiswert fliegen will, sollte vor allem flexibel sein. Durch die Wahl von Reisetagen, die nicht in den Ferien liegen, lässt sich in der Regel viel Geld sparen. Und auch innerhalb des Ferienzeitraums kann es größere Preisunterschiede geben.

Pauschalreisende mit schulpflichtigen Kindern, die an Ferientermine gebunden sind, sollten ihren Urlaub auf jeden Fall rechtzeitig planen. Die meisten Veranstalter bieten hier Frühbucher-Rabatte an.

Dr. Norbert Prack
Dr. Norbert Prack
Redakteur
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?