Einreise nach Belgien: Diese Regeln müssen Sie kennen

Der Eingang des Atomiums in Brüssel.
Das Atomium in Brüssel: Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt ∙ © imago images/Zheng Huansong

Belgien ist ein wichtiges Ziel für Fahrten im Rahmen des kleinen Grenzverkehrs, aber auch für Berufspendler und Urlauber. Was man wegen der Corona-Pandemie bei der Einreise beachten muss.

  • Update: Belgien wieder Hochrisiko-Gebiet

  • Deutschland gilt aus belgischer Sicht als rote Zone

  • Bestimmungen für die Rückkehr aus Belgien nach Deutschland

  • Aktuelle Inzidenz: 1030,4 Infizierte je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen

+++ Seit Sonntag, 21. November, gilt Belgien als Hochrisiko-Gebiet. Es gibt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Rückkehrer benötigen die Digitale Einreiseanmeldung* sowie einen negativen Corona-Test oder Impf- bzw. Genesenen-Nachweis. Nicht geimpfte oder genesene Rückkehrer müssen in Deutschland zudem in Quarantäne. Hier finden Sie alle Details zur Einreise aus Hochrisiko-Gebieten. +++

Die Zahl der Corona-Infizierten in Belgien ist in den letzten Tagen stark gestiegen. Die Inzidenz liegt bei 1030,4 Infizierten je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen (Stand: 26. November, Quelle: Johns Hopkins University) – das ist deutlich höher als derzeit in Deutschland.

Wichtig für die Einreise nach Belgien

Aktuelle Reisewarnung

Momentan gilt für dieses Land eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Des Weiteren wird ein Einreiseformular* benötigt.

ReisewarnungJa
Corona-RisikogebietJa
Hochinzidenz-GebietJa
Virusvarianten-GebietNein
Registrierung für die EinreiseJa – Hier finden Sie das Einreiseformular*
Corona-Test bei EinreiseJa – Ein PCR-Test ist Pflicht
Corona-Test für GeimpfteNein
Gültigkeitsdauer des Corona-TestsMaximal 72 Stunden
Quarantäne-Pflicht nach EinreiseNein – Keine Quarantäne-Pflicht
Dauer der Quarantäne nach Einreise0 Tage
Quarantäne-Pflicht nach RückkehrJa (Freitesten nach fünf Tagen möglich)

Geimpfte und Genesene müssen nach der Rückkehr nach Deutschland nicht in Quarantäne.

Weitere Informationen zu den Rückkehr-Regeln*

Weitere Besonderheiten

Für Reisende in die Hauptstadt Brüssel, die weder geimpft, noch genesen sind, gelten verschärfte Regeln.

In Abhängigkeit von der Infektionslage stuft Belgien europäische Staaten und Regionen in grüne, orange und rote Zonen ein. Welche Gebiete in Europa dies sind, erfährt man bei den belgischen Behörden*.

Derzeit gilt Deutschland als "rote Zone". Wer aus einer "roten Region" nach Belgien einreist, benötigt einen vollständigen Impfnachweis (digitales EU-Zertifikat), einen Genesenen-Nachweis (positiver PCR-Test innerhalb der letzten 180 Tage) oder ein negatives PCR-Testergebnis (nicht älter als 72 Stunden). Getestete müssen bei einem entsprechend langen Aufenthalt am 7. Tag nach Einreise einen weiteren Test durchführen.

Davon ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren sowie Personen, die aus einer roten Zone mit dem Auto nach Belgien kommen und sich weniger als 48 Stunden im Land aufhalten.

Personen, die sich in den letzten 14 Tagen vor der Einreise nur in Gebieten aufgehalten haben, die von der belgischen Regierung als grün oder orange eingestuft sind, dürfen generell ohne entsprechende Nachweise einreisen.

Vor der Einreise müssen alle Reisenden zudem ein Einreiseformular* (Passenger Locator Form) ausfüllen. Anschließend erhalten sie eine SMS-Bestätigung der belgischen Behörden, die bei Kontrollen vorzuweisen ist.

Für die Hauptstadt Brüssel gelten noch einmal verschärfte Regeln: Reisende, die weder vollständig geimpft noch genesen sind und aus "roten Zonen" nach Brüssel reisen, müssen ab sofort verpflichtend für zehn Tage in Quarantäne. Am 1. und am 7. Tag müssen nicht geimpfte oder genesene Personen einen Corona-Test machen lassen. Fällt auch das zweite Testergebnis negativ aus, kann die Quarantäne beendet werden.

Hinweis für Flugreisende: Am Flughafen Brüssel wird bei allen Passagieren mit Wärmebildkameras die Temperatur gemessen. Bei über 38 Grad wird die Einreise verweigert.

Die aktuelle Lage an Deutschlands Grenzen

Rückkehr aus Belgien nach Deutschland

Seit Sonntag, 21. November, gilt Belgien als Hochrisiko-Gebiet. Es gibt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Rückkehrer benötigen die Digitale Einreiseanmeldung* sowie einen negativen Corona-Test oder Impf- bzw. Genesenen-Nachweis. Nicht geimpfte oder genesene Rückkehrer müssen in Deutschland zudem in Quarantäne. Hier finden Sie alle Details zur Einreise aus Hochrisiko-Gebieten.

Reiseziel Belgien: Infos und Tipps

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.