DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

Neue Regeln für Motorradbekleidung

- Ausbildung & Prüfung -

 

Seit 1.Mai 2014 muss jeder Bewerber für die Klasse A, A1, A2 oder AM geeignete Motorradschutzbekleidung bei der praktischen Prüfung zum Erwerb der jeweiligen Zweiradfahrerlaubnis tragen. Die Schutzkleidung ist in der Praxis auch während aller Ausbildungsfahrten zu tragen.

 

Die Motorradschutzbekleidung besteht aus:

  • passendem Motorradhelm,
  • Motorradhandschuhen,
  • eng anliegender Motorradjacke,
  • Rückenprotektor, falls nicht in Motorradjacke integriert,
  • Motorradhose,
  • Motorradstiefeln mit ausreichendem Knöchelschutz.

Die Neuregelung gilt ab sofort und ohne Übergangsfrist. Problematisch ist, dass keine verbindliche Norm für die Schutzbekleidung genannt ist. Aus Sicherheitsgründen sollte bei der Anschaffung der Schützkleidung darauf geachtet werden, dass nur ein nach ECE-R 22/05 geprüfter Motorradhelm verwendet wird und die Protektoren eine CE-Prüfung (Norm 1621-2) haben.

 

Für Besitzer eines Motorradführerscheins ändert sich nichts!
Welche Motorradschutzausrüstung man beim Zweiradfahren im Alltag benutzt ist in großem Maß eine persönliche Entscheidung. Der Gesetzgeber regelt nur das Mindestmaß an Schutzausrüstung.

Die nachfolgenden Ausführungen geben einen Überblick zu den gesetzlichen Vorschriften und rechtlichen Folgen rund um die Motorradschutzausrüstung.


Helm & Bekleidung
Helm, Schutzbekleidung & Unfallfolgen


Gesetzlichen Vorschriften und rechtlichen Folgen rund um die Motorradschutzausrüstung. Mehr


Kontakt

Noch Fragen zu diesem Thema?

Die Clubjuristen beantworten Fragen von ADAC Mitgliedern per E-Mail oder telefonisch unter 0 89 76 76 24 23.


Weitere interessante Themen für Sie

Autokauf-Internet

Tipps für den Kauf per Mausklick

Neu- und Gebrauchtfahrzeuge sind im Internet leicht zu finden. Doch wie finden sich Interessenten in diesem fast unüberschaubaren Markt zurecht? Mehr
Autokauf

Checklisten

Die folgenden Checklisten helfen Ihnen bei Problemen rund um Ihr Fahrzeug. Mehr
Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons



Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität