Das ADAC Pedelec-Fahrsicherheitstraining

Der ADAC Württemberg bietet ein Pedelec-Fahrsicherheitstraining an.
Der ADAC Württemberg bietet ein Pedelec-Fahrsicherheitstraining an.© ADAC Württemberg e.V.

Der ADAC Württemberg bietet ein Pedelec-Fahrsicherheitstraining für Fahrerinnen und Fahrer von Pedelecs an, zudem finden in Stuttgart zwei spezielle Trainings für Lastenräder statt. Dieser Beitrag zur Verkehrssicherheit soll helfen, die Zahl der Unfälle zu senken. Mit den steigenden Pedelec-Verkaufszahlen steigt leider nämlich auch die Unfallhäufigkeit, darunter vermehrt auch Stürze ohne erkennbare Fremdeinwirkung. Viele Nutzer unterschätzen die Geschwindigkeit und das Gewicht der elektrischen Fahrräder. Beides sorgt unter dem Strich für ein anderes Fahrverhalten, das ein sorgfältiges Handling und vorausschauende Fahrweise erfordert. Vor allem ältere Menschen haben mit den Elektrofahrrädern häufig ein Problem, wie die Verteilung der Unfallzahlen auf unterschiedliche Altersgruppen zeigt.

Nach einer kurzen theoretischen Anleitung am Fahrrad geht es direkt in die Praxis. Die Trainer führen die Teilnehmer in dem rund dreistündigen praktischen Training in den sicheren Umgang mit dem Elektrorad ein.

Termine 2024

Info-Flyer Pedelec-Training
PDF, 1,08 MB
PDF ansehen

Pedelec-Unfälle: Verunglückte sind immer jünger

  • Knapp ein Drittel der 2023 mit dem Pedelec Verunglückten war jünger als 45 Jahre, 2014 waren es noch 11 %

  • Zahl der Pedelec-Unfälle mit Personenschaden gegenüber 2014 mehr als verzehnfacht

  • Pedelec-Unfälle mit Personenschaden enden häufiger tödlich als Unfälle mit Fahrrädern ohne Hilfsmotor

Quelle: Statistischen Bundesamt, 27.3.2024

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?