Begeisterte Zuschauer bei ADAC MX Masters in Reutlingen

An der Strecke „Am Sportpark“ in Reutlingen verfolgten am Samstag und Sonntag insgesamt rund 5600 Fans die spektakuläre Motocross-Action. ∙ Dieses Video wird über YouTube abgespielt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google. Bild: © ADAC Motorsport/Steve Bauernschmidt
  • Über 5000 Motocross-Fans bei Finale des ADAC MX Masters am 11./12. September in Reutlingen

  • Topfahrer Max Nagl dominiert das Rennwochenende

  • Franzose Jordi Tixier verteidigt ADAC MX Masters-Titel

  • Internationales Motocross-Event als erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt

Bei traumhaftem Spätsommerwetter feierte das ADAC MX Masters ein furioses Finale. An der Strecke „Am Sportpark“ in Reutlingen verfolgten am Samstag und Sonntag insgesamt rund 5600 Fans die spektakuläre Motocross-Action. „Es war ein starkes Wochenende mit packenden Rennen und einer ganz besonderen Atmosphäre“, freute sich Michael Saur, Vorsitzender des 1. RMC Reutlingen und Sportvorstand beim ADAC Württemberg.

Trotz dreifachem Rippenbruch zeigte Topfahrer Max Nagl (Krettek-Haas-Racing-Team), der auch Ehrenmitglied beim MSC Aichwald ist, eine dominante Vorstellung: Er gewann souverän alle drei Rennen des Wochenendes. In der Meisterschaft des ADAC MX Masters landete er hinter Jordi Tixier (Frankreich) und dem Thüringer Tom Koch auf dem dritten Rang. Aufgrund seiner Verletzung hatte er bei einer ADAC MX Masters-Veranstaltung aussetzen müssen und dort keine Punkte sammeln können. „Der Zweikampf mit Jordi hat viel Spaß gemacht und die Fans haben mich gut unterstützt. Ich habe meine Strategie gewechselt, nachdem er in Führung ging, und seine Linien studiert. Ich habe mich gut und fit gefühlt und meinen Angriff genau geplant. Die Strategie ist perfekt aufgegangen“, kommentierte Nagl das finale Rennen des Wochenendes.

MX Masters als erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt

Das Finale des ADAC MX Masters ging in diesem Jahr unter dem Dach des ADAC Württemberg über die Bühne. Hierzu hatten die drei württembergischen ADAC Ortsclubs 1. RMC Reutlingen, MSC Aichwald und MSC Gaildorf in einer starken Kooperation ihre Kräfte gebündelt, um gemeinsam die Motocross-Veranstaltung in Reutlingen auf die Beine zu stellen. „Eigentlich braucht es für die Planung ein halbes Jahr, aber alle haben an einem Strang gezogen, um das ADAC MX Masters innerhalb von fünf Wochen zu realisieren“, erklärte Michael Saur.

Weitere Infos zu den ADAC MX Masters unter adac.de/mx-masters.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?