Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Magstadt: Elternhaltestellen schaffen Sicherheit

Die Elternhaltestellen in Magstadt helfen dabei, das Autochaos direkt vor der Schule zu entschärfen. ∙ © ADAC Württemberg e.V./Frank Eppler

Zwei mit Unterstützung des ADAC Württemberg neu eingerichtete Elternhaltestellen entschärfen den Hol- und Bringverkehr vor der Gemeinschaftsschule und dem Kindergarten in Magstadt.

  • Gefährliche Situationen vor Schule und Kindergarten

  • Zwei neue Elternhaltestellen in Magstadt als Lösung

  • Fachliche Beratung durch ADAC Württemberg

2019 gab es 443 Schulwegunfälle in Baden-Württemberg: Häufig sind sogenannte Elterntaxis die Ursache und sorgen für Verkehrschaos. Denn die gut gemeinten Fahrten zur Schule bringen durch riskante Park- und Wendemanöver eine erhebliche Unfallgefahr für die Schulkinder mit sich. Auch in Magstadt sah sich Bürgermeister Florian Glock mit einer ähnlichen Situation konfrontiert. Um die gefährliche Lage vor Ort zu entschärfen, hat die Gemeinde nun mit Unterstützung des ADAC Württemberg zwei Elternhaltestellen auf dem Sporthallenparkplatz und an der Schillerstraße eingerichtet.

In Magstadt liegt in unmittelbarer Nähe zur Grund- und Gemeinschaftsschule mit 515 Schülern ein großer Kindergarten mit 150 Kindern. Da viele Eltern ihre Kinder morgens und mittags bringen und abholen, entstehen immer wieder gefährliche Situationen für Schüler, Eltern und Anwohner. „Zum Schulbeginn treffen zahlreiche Eltern und Schüler gleichzeitig ein, da waren wir dringend auf der Suche nach einer guten Lösung“, sagt Bürgermeister Florian Glock. „Mit den Elternhaltestellen bündeln wir den Bring- und Holverkehr, hier können die Kinder sicher aussteigen.“ Die Verkehrsexperten des ADAC Württemberg hatten die Gemeinde bei der Auswahl der Standorte fachlich beraten. „Die Elternhaltestellen in Magstadt helfen dabei, das Autochaos direkt vor der Schule zu entschärfen“, erklärt Carl-Eugen Metz, Vorstand für Verkehr und Umwelt beim ADAC Württemberg. „Dort können Eltern ihre Kinder sicher abliefern und die Schüler die letzten Meter zu Fuß zur Schule gehen.“

ADAC Kriterien für Elternhaltestellen

Für die Elternhaltestellen in Magstadt hat der ADAC Württemberg zwei spezielle Hinweisschilder zur Verfügung gestellt. Die Standorte in der Nähe des Schulgeländes wurden anhand einer ADAC Checkliste ausgewählt. Zu den Kriterien einer Elternhaltestelle zählen unter anderem eine Mindestentfernung von 250 Meter zur Schule, ein sicherer Fußweg für die Kinder und gefahrlose Wendemöglichkeiten für die Pkw. Darüber hinaus sind die Hol- und Bringzonen zu den Stoßzeiten für die Eltern freizuhalten.

Für eine Beratung zum Thema Elternhaltestellen können sich interessierte Gemeinden unter verkehr@wtb.adac.de oder 0711 28 00 202 an den ADAC Württemberg wenden.

Weihten gemeinsam die Elternhaltestelle ein: Carl-Eugen Metz (Vorstand für Verkehr und Umwelt beim ADAC Württemberg), Mareike Demand (Konrektorin Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule Magstadt) und Florian Glock (Bürgermeister Magstadt). ∙ © ADAC Württemberg e.V./Frank Eppler