Reisevollmacht für Kinder

Kinder und Jugendliche verreisen nicht immer zusammen mit den Eltern (bzw. Personensorgeberechtigten). Wenn sie mit nur einem Elternteil, den Großeltern oder Freunden, aber auch mit einer Organisation (beispielsweise Sportverein oder Sprachreise) ins Ausland reisen, dann ist in einigen Ländern das Mitführen einer Einverständniserklärung bzw. Vollmacht der Erziehungsberechtigten empfehlenswert oder teilweise sogar verpflichtend vorgeschrieben. 

Reisevollmacht für Kinder
Um Probleme bei der Einreise zu vermeiden, kann eine Reisevollmacht helfen

In einigen Ländern kann es an der Grenze zu Problemen bei der Einreise kommen, wenn keine oder nur eine personensorgenberechtigte Person mit dem Kind unterwegs ist. In Europa betrifft dies insbesondere Bosnien & Herzegowina, Griechenland, Großbritannien, Kroatien, Mazedonien, Slowenien und Serbien. 

Vollmacht-Vorlage als Download

Die Clubjuristen des ADAC haben daher Vorlagen erstellt (Achtung: Keine amtlichen Dokumente, sondern nur Empfehlungen), die Ihnen kostenfrei zum Download zur Verfügung stehen:

Einverständniserklärung für ein ohne Eltern reisendes Kind (PDF-Download543,69 KB)
Einverständniserklärung für ein mit nur einem Elternteil reisendes Kind (PDF-Download656,96 KB)

In Bosnien & Herzegowina, Mazedonien und Griechenland muss die Vollmacht zusätzlich amtlich beglaubigt werden, für Serbien wird die Beglaubigung empfohlen. Zusätzlich zur Vollmacht sollte noch eine Kopie der Geburtsurkunde mitgeführt werden. 

Tipp der Clubjuristen

Es ist immer zu empfehlen, direkt mit den Auslandsvertretungen (Botschaft, Konsulate) der jeweiligen Reiseländer abzuklären, ob eine auf Basis der ADAC Vorlage erstellte Einverständniserklärung ausreicht oder ob weitergehende Erfordernisse bestehen, z. B. andere Formulierungen, Übersetzung in Landessprache, Beglaubigung.