Zurück zur Übersicht
Niederlande | Den Haag | 30.12.2019

Niederlande: Ab März auf Autobahnen Tempo 100

Tempo 100 Schild auf der Autobahn mit Autos in hoher Geschwindigkeit
Ab März gilt auf den niederländischen Autobahnen von 6 bis 19 Uhr eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h

Die Höchstgeschwindigkeit auf niederländischen Autobahnen wird ab März 2020 tagsüber auf Tempo 100 begrenzt. Das hat die Regierung im Rahmen eines Maßnahmenpaketes für mehr Klimaschutz beschlossen.

Wo bislang ganztägig Tempo 130 galt, sind künftig zwischen 6 und 19 Uhr nur noch maximal 100 km/h erlaubt. Die Beschilderung auf den Autobahnen soll zwischen dem 12. und 16. März entsprechend angepasst werden. Sobald die neuen Schilder stehen, gilt auch das Tempolimit.

Auf vielen Autobahnabschnitten des Landes darf man allerdings schon jetzt nicht schneller als 100 km/h fahren.

Hauptziel des Maßnahmenpakets ist die Reduzierung des Ausstoßes von Stickoxiden, was in erster Linie Einfluss auf die Luftqualität hat. Hohe Konzentrationen sind vor allem ein städtisches Problem – und in den Niederlanden führen viele Autobahnen durch Ballungsgebiete. Zudem soll das Tempolimit die CO2-Emissionen senken, die als hauptverantwortlich für den Klimawandel gelten. 

In Deutschland ist ein generelles Tempolimit umstritten: Mitte Oktober 2019 hatte der Bundestag einen Antrag der Grünen zur Einführung eines Tempolimits von 130 km/h auf deutschen Autobahnen abgelehnt. Auch 50 Prozent der ADAC Mitglieder lehnen ein generelles Tempolimit hierzulande ab, 45 Prozent sind dafür.

Hier finden Sie Zahlen und Fakten zur Diskussion über ein Tempolimit in Deutschland.


Text: vg mit Material von dpa. Foto: imago/CHROMORANGE.

Kontakt zur Redaktion: redaktion@adac.de