Mitgliederversammlung des ADAC Sachsen e.V.

23.10.2021
10:00 Uhr
Sachsenring
Am Sachsenring
09353 Oberlungwitz
Einladung zur Mitgliederversammlung 2020 des ADAC Sachsen
ADAC Fahnen vor Veranstaltungshotel ∙ © ADAC Sachsen

25. Oktober 2021

ADAC Sachsen e.V.: Mitgliederversammlung 2021

ADAC Sachsen hat am Samstag den 23. Oktober seine Mitgliederversammlung am Sachsenring abgehalten

Dresden / Sachsen. Am vergangenen Samstag trafen sich Mitglieder und Delegierte des ADAC Sachsen e.V. im Pressezentrum des Sachsenrings zur alljährlichen Mitgliederversammlung. Aufgrund der Corona-Beschränkungen im Frühjahr, musste die Versammlung erneut auf den Herbst verschoben werden und wurde nun am 23. Oktober nachgeholt. In den Räumlichkeiten des Pressezentrums konnten das eingesetzte Hygienekonzept und die nötigen Abstände von allen Delegierten eingehalten werden. Vorsitzender Klaus Klötzner zog bei seinem Jahresrückblick Bilanz für das vergangene Jahr.

Der ADAC Sachsen in Coronazeiten

815.242 Mitglieder zählt der ADAC Sachsen zum 31. Dezember 2020 und muss damit zum ersten Mal in seiner Geschichte einen Mitgliederschwund zum Jahresende bekannt geben. Vorsitzender Klaus Klötzner erklärt die Situation: „Leider mussten wir mit dem Ausbruch der
Pandemie den Kurs wechseln. Begriffe wie Covid, Lockdown, Abstand und Ausgangssperre prägten plötzlich unseren Alltag. Das öffentliche Leben kam fast gänzlich zum Erliegen. Wir mussten unsere Geschäftsstellen und Reisebüros schließen, die Prüfzüge stilllegen sowie die schulischen Verkehrserziehungsprogramme und das Sicherheitstraining einstellen. Unser Ziel
blieb aber, kompetent und verlässlich für unsere Mitglieder da zu sein. Im Jahr 2021 haben wir es geschafft wieder komplett in allen Pinkten für unsere Mitglieder da zu sein.“

Die Leistungen des ADAC werden immer wichtiger

Ob Pannenhilfe, Luftrettung oder allgemeine Beiträge zur Verkehrssicherheit: das Jahr 2020 hat trotz Corona gezeigt, dass die Beiträge des ADAC zur Mobilität und Hilfe in der Not enorm wichtig für alle Mitglieder sind. Über 104.000 Mal wurden die Pannenhelfer im letzten Jahr gerufen und halfen damit nicht ganz so viel wie im Vorjahr, was natürlich der harten Lockdown-Zeit geschuldet war. Die Luftrettung der ADAC Stiftung verzeichnete dafür eine leichte Zunahme an Alarmierungen und flog 3837 Einsätze in Sachsen.  

Nachdem die Prüfzüge wieder auf Tour gehen konnten, führten die Kollegen des technischen Prüfdienstes über 13.000 Prüfungen durch und sorgten so auch 2020 für die technische Sicherheit auf den Straßen. Fast 69.000 Jugendliche aus Sachsen durften 2020 die
Verkehrssicherheitsprogramme des ADAC absolvierten.

Der ADAC Sachsen in einer von insgesamt 18 ADAC Regionalclubs und vertritt im Freistaat Sachsen mehr als 810.000 Mitglieder. Der Hauptsitz des 1990 gegründeten Clubs befindet sich in Dresden. Über Sachsen hinweg pflegt er ein Netzwerk aus sieben Geschäftsstellen und Reisebüros. Der ADAC Sachsen setzt sich gemäß seiner Satzung für Verkehrssicherheit und
Umweltaspekte in der Mobilität ein, während der Motorsport ebenfalls einen wichtigen Teil der Arbeit des Clubs im Freistaat einnimmt.

Vorsitzender: Klaus Klötzner. Geschäftsführer: Hans Dietmar Pape.

Weitere Informationen unter adac.de/sachsen

Veranstalter

ADAC Sachsen e.V.

presse@sas.adac.de