ADAC Hauptversammlung 2021 - Umladung

15.05.2021
13:00 Uhr
Online
Die Veranstaltung
findet ausschließlich virtuell statt.
ADAC Zentrale in München
Der ADAC e.V. lädt zur virtuellen Hauptversammlung 2021 ∙ © ADAC

Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie hat das ADAC Präsidium in einer Telefonkonferenz am 1. April 2021 gemeinsam mit dem ADAC Verwaltungsrat und dem geschäftsführenden Vorstand des ADAC e.V. entschieden, dass zur Vermeidung von Infektionsrisiken die ADAC Hauptversammlung nicht wie geplant als Präsenzveranstaltung in Bremen stattfindet. Die ADAC Hauptversammlung 2021 erfolgt stattdessen als virtuelle
Hauptversammlung
und wird am Samstag, den 15. Mai 2021 ab 13 Uhr durchgeführt.

Tagesordnung:

  1. Berichte des Präsidiums

  2. Feststellung des Jahresabschlusses 2020

  3. Entlastung der Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands

  4. Entlastung der Mitglieder des Präsidiums

  5. Wahlen
    Mitglieder des Präsidiums nach § 9 Abs. 2 lit. a)
    - Präsident, Sportpräsident, Technikpräsident, Tourismuspräsident
    Referenten nach § 9 Abs. 2 lit d)
    - Referent für Motorräder, Referent für Klassik

  6. Wirtschaftsplan für das laufende Geschäftsjahr 2021

  7. Bestellung des Abschlussprüfers

  8. Anträge

  9. Ort der nächsten ordentlichen Hauptversammlung 2022

Die von den Mitgliederversammlungen der ADAC Regionalclubs für die Hauptversammlung 2021 gewählten Delegierten werden hiermit zur Hauptversammlung 2021 eingeladen.

Darüber hinaus werden die Mitglieder des ADAC Präsidiums, die Mitglieder des ADAC Verwaltungsrates, der Generalsyndikus des ADAC, die Mitglieder des ADAC Ehrenhofes, die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands des ADAC e.V. sowie die Mitglieder der Vorstände der Regionalclubs und die Geschäftsführer sowie Geschäftsführerinnen der Regionalclubs eingeladen.

Alle teilnahmeberechtigten Personen bis auf das ADAC Präsidium und den geschäftsführenden Vorstand des ADAC e.V. nehmen an der Hauptversammlung ohne Anwesenheit am Versammlungsort (ADAC Zentrale, München) teil und üben ihre Mitgliederrechte im Wege der elektronischen Kommunikation aus (sog. "virtuelle Teilnahme"). Die virtuell teilnehmenden Personen erhalten rechtzeitig die Tagungsunterlagen sowie Hinweise zum weiteren Vorgehen.

Dr. August Markl, Präsident des ADAC