ADAC Racing Weekend Hockenheimring 2021

17.09.2021 – 19.09.2021
08:00 bis 20:00 Uhr
Hockenheimring Baden-Württemberg
Am Motodrom
68766 Hockenheim
ADAC TCR Germany, 5. + 6. Rennen Hockenheimring 2020 - Foto: Gruppe C Photography; #8 VW Golf GTI TCR, VW Team Oettinger: Rene Kircher ∙ © ADAC TCR Germany/Gruppe C Photography

Das ADAC Racing Weekend feiert seine Premiere in Hockenheim vom 17. bis zum 19. September 2021. Die neue Veranstaltungsreihe wird an insgesamt fünf Rennwochenenden ausgetragen und startete bereits im Juni in Oschersleben.

Sieben Rennserien versprechen Hochspannung pur

Die neue Plattform spricht Rundstrecken-Rennserien im Automobil-Breitensport an und richtet sich an Amateure und semi-professionelle Fahrer und Teams. Folgende Serien treten in insgesamt 16 Rennen am Hockenheimring an*:

Mit der ADAC Formel 4 und dem Tourenwagen Junior Cup sind zwei reine Nachwuchsserien am Start und die „jungen Wilden“ dürfen ihr Können unter Beweis stellen. Als Kontrast dazu fahren in der ADAC TCR Germany die GT-Boliden aus dem Rahmenprogramm des ADAC GT Masters um den Sieg.

Auch bekannte Gesichter werden beim ADAC Racing Weekend auf dem Hockenheimring mit dabei sein. Marvin Dienst, der derzeit in der GT World Challenge Europe antritt und seit vielen Jahren Mitglied beim MSC Weingarten im ADAC e.V. ist, wird in der Serie GTC Race/Goodyear 60 für das Team W&S Motorsport in einem Porsche 718 Cayman GT4 an den Start gehen. Der 24-Jährige gewann 2015 die Formel 4 Meisterschaft und fuhr in den letzten Jahren unter anderem im ADAC GT Masters.

Tickets an der Tageskasse erhältlich

Samstags und Sonntags sind Zuschauer herzlich Willkommen!
Tagestickets für 15 Euro sind beinhalten zusätzlich den Zutritt zum Fahrerlager. Das Wochenendticket für Samstag und Sonntag kostet 25 Euro.
Es gilt die 3G-Regel, also geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet (hier reicht ein Antigen-Schnelltest aus). Aufgrund der unvorhersehbaren Corona-Lage gibt es keinen Kartenvorverkauf. Kurzfristige Änderungen vorbehalten.

Alle Rennen werden am Samstag und Sonntag zudem live auf youtube.com/adac gestreamt.

Zeitplan

Ein aktueller Zeitplan wird in Kürze hier veröffentlicht.

Corona-Regeln vor Ort

Der Zutritt zur Veranstaltung ist nur möglich, wenn Sie einen entsprechenden 3-G-Nachweis vorlegen können. Bitte auch einen gültigen Lichtbildausweis bereithalten. Folgende Anforderungen hinsichtlich der Nachweispflicht sind zu berücksichtigen:

Geimpft. Sie verfügen über eine Bescheinigung der vollständigen Impfung. Als geimpfte Personen gelten alle Personen, die eine seit mindestens 14 Tagen abgeschlossene Impfung mittels Impfdokumentation vorweisen können.

Genesen. Sie verfügen über eine Bescheinigung der Genesung einer Covid-19-Erkrankung – Als genesene Personen gelten alle Personen, die bereits selbst positiv getestet wurden, sofern sie einen Nachweis über eine durch PCR-Test bestätigte Infektion mit dem Coronavirus vorweisen können und keiner darauf beruhenden Absonderungspflicht mehr unterliegen. Die nachgewiesene Infektion darf höchstens sechs Monate zurückliegen.

Getestet. Sie verfügen über eine Bescheinigung über einen bestätigten tagesaktuellen Covid-19-Antigen Schnelltest oder PCR-Test – die zugrunde liegende Testung darf maximal 24 Stunden zurückliegen.

Maske. Angesichts der neuen Corona-Verordnung besteht eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Freien nur dann, wenn der Mindestabstand nicht zuverlässig eingehalten werden kann. Dies ist beim ADAC Racing Weekend an den Ticketkontrollstationen, den Eingängen (z.B. zum Fahrerlager) und den Aufgängen zu den Tribünen der Fall. Auf den Tribünenplätzen selbst und immer dann, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern gegeben ist, darf die Maske abgesetzt werden.

________________
Weitere Informationen zum Planungsstand gibt es auf der Homepage des Veranstalters MSC Weingarten im ADAC e.V. *

Journalisten können sich noch bis zum 15. September 2021 auf der Akkreditierungsplattform anmelden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.