Urteile

Schmerzensgeld und Reisepreisminderung für Sturz von der Massageliege
Schmerzensgeld und Reisepreisminderung für Sturz von der Massageliege
Eine Urlauberin, die von einer kippenden Massageliege stürzt, sich dabei das Handgelenk bricht und Prellungen zuzieht, bekommt Schmerzensgeld und hat Anspruch auf Minderung des Reisepreises.Mehr
Rippenbruch in der Badewanne – keine Haftung des Reiseveranstalters
Rippenbruch in der Badewanne – keine Haftung des Reiseveranstalters
Ein Reisender stürzt in der Badewanne, weil der Haltegriff beim Aussteigen aus der Wanne aus der Wand reißt. Muss der Reiseveranstalter haften?Mehr
Parksünder lebt in Brasilien – Behörde braucht keine Ermittlungen anstellen
Parksünder lebt in Brasilien – Behörde braucht keine Ermittlungen anstellen
Die Ermittlung eines in Brasilien lebenden Autofahrers, der in Deutschland einen Parkverstoß begangen hat, ist unverhältnismäßig. Der Halter des Autos muss die Kosten des Bußgeldverfahrens tragen.Mehr
Wellnesshotel darf Gäste unter 16 Jahren ablehnen
Wellnesshotel darf Gäste unter 16 Jahren ablehnen
Ein Hotel, das sein Angebot als Wellness- und Tagungshotel ausgerichtet hat, verstößt nicht gegen das Diskriminierungsverbot, wenn es Gäste unter 16 Jahren ablehnt.Mehr
Ein randalierender Passagier kann ein "außergewöhnlicher Umstand" sein
Ein randalierender Passagier kann ein "außergewöhnlicher Umstand" sein
Ist ein Flug verspätet, weil ein Gast randaliert hat und das Flugzeug umgeleitet werden musste, muss den anderen Passagieren keine Entschädigung gezahlt werden.Mehr
Übernachten auf öffentlichem Parkplatz – Bußgeld für Wohnmobilfahrer
Übernachten auf öffentlichem Parkplatz – Bußgeld für Wohnmobilfahrer
Wer in seinem Wohnmobil auf einem Parkplatz übernachtet, der nur für Pkw zugelassen ist, verstößt gegen das Landesnaturschutzgesetz und begeht eine Ordnungswidrigkeit.Mehr
Erstes Corona-Urteil gegen Airline: Fluggast bekommt Ticketpreis zurück
Erstes Corona-Urteil gegen Airline: Fluggast bekommt Ticketpreis zurück
Wenn der Flug gestrichen wurde, muss die Airline den betroffenen Fluggästen den Ticketpreis zurückerstatten. Es reicht nicht, wenn die Airline ihren Kunden nur einen Gutschein ausstellt.Mehr
Flug wegen möglichen Unwetters gestrichen – Airline muss Entschädigung zahlen
Flug wegen möglichen Unwetters gestrichen – Airline muss Entschädigung zahlen
Annulliert eine Airline den Flug wegen eines möglichen Unwetters, haben die betroffenen Fluggäste Anspruch auf Entschädigung. Die Airline kann sich nicht auf außergewöhnliche Umstände berufen.Mehr
Kleinkind ist kein Gepäck – Anspruch auf Ausgleichszahlung bei Flugverspätung
Kleinkind ist kein Gepäck – Anspruch auf Ausgleichszahlung bei Flugverspätung
Kleinkinder sind Passagiere und kein Gepäck. Daher steht einem Kleinkind bei einer Ankunftsverspätung ein Anspruch auf Ausgleichszahlung zu. Das hat das Amtsgericht Hannover entschieden.Mehr
Fünfjähriges Kind bekommt Schadenersatz wegen entgangener Urlaubsfreude
Fünfjähriges Kind bekommt Schadenersatz wegen entgangener Urlaubsfreude
Wird eine Reise vereitelt, steht einem 5-jährigen Kind Schadensersatz zu. Ein 2-jähriges Kleinkind bekommt dagegen nichts. Das hat das Landgericht Frankfurt a.M. entschieden.Mehr