Der Test im Überblick
3,5

ADAC Test 2020 Dachboxen: G3 Reef 580

ADAC Test 2020 Dachboxen: G3 Reef 580

ADAC Testergebnis

ADAC Urteil

3,5

Fahreigenschaften

1,3
Bremsen
1,0
Ausweichen
1,2
Geräusch
1,8

Handhabung

3,4
Gebrauchsanleitung
3,9
An- und Abmontieren
3,0
Be- und Entladen
3,2

Gestaltung

2,3
Aufbau und Verarbeitung
3,0
Nutzbares Volumen
1,7
Regendichtigkeit
1,5
Kältefestigkeit
1,8

Crashsicherheit

4,0
1
Zum Vergleich hinzufügen

1 Führt zur Abwertung in der Endnote

0,5 bis 1,5
sehr gut
1,6 bis 2,5
gut
2,6 bis 3,5
befriedigend
3,6 bis 4,5
ausreichend
ab 4,6
mangelhaft

Allgemeine Daten zu G3 Reef 580

Mittlerer Preis in Euro 250
Garantie 5 Jahre
Leergewicht (gemessen) 15,9 kg
Volumen (gemessen) 440 Liter
Nutzbare Länge 187 cm
Maximale Zuladung 75 kg
Öffnungsseite beidseitig
Anzahl der Gurte 3
Hersteller/Vertrieb G3 S.p.A., Via S. Allende 15, 42020 Montecavolo di Quattro Castella, Reggio Emilia - Italy, www.g3spa.it

Zusammenfassung

Die Dachbox von G3 erfordert Zeit bei der Erstmontage, da die Befestigungslöcher erst an bestimmungsgemäßer Position durchstoßen werden müssen. Demnach erlaubt es keinen schnellen Wechsel zwischen unterschiedlichen Fahrzeugen (sollte der Abstand der Dachträger nicht identisch sein). Da beim ADAC-Citycrash der Verschluss sowie die Halteösen gebrochen sind und dabei das Transportgut fast komplett ausgeworfen wurde, musste die Dachbox abgewertet werden.

Stärken / Schwächen

Stärken Schwächen
Beidseitig zu öffnen Abwertung wegen Crashsicherheit
Leichte Dachbox Etwas zeitaufwändigere Montage der Befestigungen mittels Seile
Geringste Fahrgeräusche im Test Kaum Sicherheitsinformationen im Inneren der Dachbox
Bedienungsanleitung in kleinem Format, so dass Details schlecht erkennbar sind