Der Test im Überblick
3,5

ADAC Test E-Roller 2019: Unu Scooter Classic

ADAC Testergebnis

ADAC Urteil

3,5

Alltagstauglichkeit

3,1

Ergonomie

3,8

Antrieb

3,5

Fahreigenschaften

3,5
Zum Vergleich hinzufügen
0,6 bis 1,5
sehr gut
1,6 bis 2,5
gut
2,6 bis 3,5
befriedigend
3,6 bis 4,5
ausreichend
ab 4,6
mangelhaft

Allgemeine Daten zur Unu Scooter Classic

Preis in Euro 2.299
Preis i. E. f. Testfahrzeug 2.299
Zusatzausstattung -
Antriebsart bürstenloser Radnabenmotor
Leistung (W) 2.000
Drehmoment (Nm) keine Angaben
Batteriekapazität (kWh) 1,4
Akku-Ladung (Ah) 28,5
Akku-Spannung (V) 50,4
Akku-Typ Lithium-Ionen, herausnehmbar
Akkuanzahl einer (Serie), zwei (optional)
Akkuanzahl Testroller einer
Fahrwerk vorne/hinten Teleskop-Gabel/zwei Federbeine
Bremse vorne/hinten Scheibe/Trommel
Reifen Heidenau K50
Reifendimension vorne/hinten 3.00-10 50J
Länge/Breite/Höhe (mm) 1.683/775/1.235
Leergewicht/Zuladung (kg) 72/147
Beschleunigung 0-40 km/h (m) 9,3
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 46,3
Bremsweg aus 40 km/h (m) 8,7
Wendekreis (m) gemittelt
Verbrauch inkl. Ladeverluste (kWh/100km) 3,4
Reichweite (km) 44-88
Ladedauer (h) 6,2
Preis für Ersatzakku (Euro) 690
Hersteller/Vertrieb unu GmbH, Tempelhofer Ufer 17, 10963 Berlin, www.unumotors.com/de

Zusammenfassung

Der Scooter Classic des Berliner Unternehmens unu ist der kleinste und leichteste Roller im Test. Während sich das Gewicht positiv beim Rangieren bemerkbar macht, haben die kompakten Abmessungen, die den Roller im engen Stadtgewusel besonders handlich wirken lassen, auch Nachteile. Für Personen größer als 1,80 m fällt der unu schlicht zu klein aus. Die Sitzposition ist besonders bei länger andauernden Fahrten unbequem. Großgewachsene Fahrer stoßen zudem mit den Beinen an den Lenker und können nicht voll einschlagen. Dies ist umso ärgerlicher, da der unu ohnehin mit dem größten Wendekreis auffällt. Weitere Patzer erlaubt er sich mit seiner schwachen und schlecht dosierbaren Bremse, der billigen Anmutung und den spärlichen Fahrinfos. Nicht einmal eine Reichweitenanzeige hat der E-Roller zu bieten. Punkten kann der im Retrolook designte Stromer mit seinem Batteriesystem. Ab Werk befindet sich im Fach unter der Sitzbank ein herausnehmbarer Akku, gegen Aufpreis ist ein weiterer erhältlich. Mit einem Grundpreis von 2.299 Euro ist der unu Scooter Classic der günstigste E-Roller im Test.

Stärken / Schwächen

Stärken Schwächen
Akku herausnehmbar, zweiter Akku erhältlich zu klein für groß gewachsene Personen
Geringer Stromverbrauch Wenig Platz für Sozius
Leicht zu rangieren Schwache und schlecht dosierbare Bremse
Gut dosierbarer Gasgriff Mäßige Materialqualität
Günstig in der Anschaffung Schwache Beschleunigung
Keine Reichweitenanzeige
Keinerlei Konnektivität

Vergleich (0)

Fügen Sie ein Produkt für den Vergleich hinzu.

Vergleichen (0) Exists Limit Limit