Der Test im Überblick
3,3

ADAC Test E-Roller 2019: Vässla 2

ADAC Testergebnis

ADAC Urteil

3,3
Alltagstauglichkeit
2,3
Ergonomie
3,9
Antrieb
3,7
Fahreigenschaften
3,5
Zum Vergleich hinzufügen
0,6 bis 1,5
sehr gut
1,6 bis 2,5
gut
2,6 bis 3,5
befriedigend
3,6 bis 4,5
ausreichend
ab 4,6
mangelhaft

Allgemeine Daten zur Vässla 2

Preis in Euro 2.500
Preis i. E. f. Testfahrzeug 2.500
Zusatzausstattung -
Antriebsart bürstenloser Radnabenmotor
Leistung (W) 1.200
Drehmoment (Nm) keine Angaben
Batteriekapazität (kWh) 1,2
Akku-Ladung (Ah) 20
Akku-Spannung (V) 60
Akku-Typ Lithium-Ionen, herausnehmbar
Akkuanzahl einer (Serie), zwei (optional)
Akkuanzahl Testroller einer
Fahrwerk vorne/hinten Teleskop-Gabel/zwei Federbeine
Bremse vorne/hinten Scheibe/Scheibe
Reifen Yuanxing
Reifendimension vorne/hinten 90/70-12, 90/70-12
Länge/Breite/Höhe (mm) 1.763/795/1.295
Leergewicht/Zuladung (kg) 72/168
Beschleunigung 0-40 km/h (m) 7,8
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 44,2
Bremsweg aus 40 km/h (m) 9,4
Wendekreis (m) gemittelt 3,7
Verbrauch inkl. Ladeverluste (kWh/100km) 3,4
Reichweite (km) 41-82 (im Fahrmodus Fast)
Ladedauer (h) 5,8
Preis für Ersatzakku (Euro) 800
Hersteller/Vertrieb Vässla AB, Södermannagatan 35, S-11640 Stockholm (Schweden), www.vassla.com

Zusammenfassung

Der Vässla 2 ist erst seit April 2019 auf dem deutschen Markt vertreten. Der modern designte E-Roller wird wie der unu in China gefertigt und sieht diesem in einigen Details recht ähnlich. Auch die wenigen Stärken und zahlreichen Schwächen sind ähnlich ausgeprägt. Für den schicken Schweden sprechen das geringe Gewicht und die damit verbundene Leichtigkeit beim Rangieren, das herausnehmbare und auf zwei Akkus erweiterbare Batteriesystem sowie der geringe Stromverbrauch. Letzterer verwundert allerdings auch nicht, ist der von Bosch stammende Radnabenmotor mit 1.200 Watt doch der schwächste Antrieb im Testfeld. Während die Beschleunigung noch in Ordnung geht, ist die bereits nach einigen Kilometern abfallende Höchstgeschwindigkeit ein ebenso großes Ärgernis wie die schlechte Dosierbarkeit der Gasannahme sowie das unter Sonnenlicht nicht ablesbare Kombiinstrument. Da tröstet auch der günstige Preis nur teilweise darüber hinweg.

Stärken / Schwächen

Stärken Schwächen
Akku herausnehmbar, zweiter Akku erhältlich Wenig Platz für Sozius
Geringer Stromverbrauch Schlechte Bremsleistung
Leicht zu rangieren Höchstgeschwindigkeit sinkt frühzeitig
LED-Scheinwerfer mit guter Ausleuchtung Sehr schlecht dosierbarer Gasgriff
Günstig in der Anschaffung Keinerlei Konnektivität
Bei heller Umgebung Display nicht ablesbar

Vergleich (0)

Fügen Sie ein Produkt für den Vergleich hinzu.

Vergleichen (0) Exists Limit Limit