VW T-Cross

T-Cross

Mit dem T-Cross hat VW 2018 sein SUV-Angebot nach unten erweitert. Der nur rund 4,20 Meter lange Hochbeiner nutzt den Kleinwagen-Baukasten des Volkswagen-Konzerns und ist technisch nicht nur eng mit dem VW Polo verwandt, sondern auch mit seinen SUV-Brüdern Seat Arona und Skoda Kamiq. Allradantrieb ist in dieser Klasse nicht vorgesehen. Optisch setzt der T-Cross allerdings, anders als viele seiner Lifestyle-lastigen Mitbewerber mit Coupé haften Karosserien durchaus auf ein etwas kantigeres Geländewagen-Design. Praktisch ist seine verschiebbare Rückbank, mit der wahlweise die Beinfreiheit im Fond oder der Kofferraum vergrößert werden kann.

Zeigen:

ADAC Pannenstatistik des VW T-Cross

Pannenstatistik

Jahr der Zulassung des betroffenen Fahrzeugs

Pannen pro 1000 Fahrzeuge

2021

3.1

2020

2.8

2019

2.9

2018

2017

2016

2015

2014