Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Opel Ampera

Opel Ampera

Der Opel Ampera war die europäische Version des Chevrolet Volt und markierte 2012 den Einstieg des Rüsselsheimer Autobauers in die Elektromobilität. Die viereinhalb Meter lange Limousine war allerdings kein reines Elektro-Fahrzeug, Opel selbst sprach von einem E-Auto mit Reichweitenverlängerer (Range Extender). Ein 1,4 Liter großer Vierzylinder-Benziner diente als Generator und erzeugte Strom, wenn der 16-kWh-Akku leer war; der gespeicherte Strom reicht für circa 40 bis 80 Kilometer. Der Benziner konnte den Ampera allerdings auch direkt antreiben. Die Batterien hatte Opel beziehungsweise General Motors selbst hergestellt.

Zeigen:

Baureihengenerationen

Keine Ergebnisse