Darauf sollten große Fahrer beim Autokauf achten

13.3.2019

Brauchen große Menschen auch große Autos? Nicht immer! Wir haben in unserem Autotest festgestellt, dass selbst in den kleinsten Autos noch Menschen mit einer Körpergröße von über 1,90 Meter bequem und sicher fahren können. Wir erklären, worauf Sie achten sollten.

Autos für große Menschen
Auch recht große Menschen haben in kleinen Autos noch genug Platz.

Auch recht große Menschen finden in kleinen Autos noch genügend Platz. Die Ergebnisse unserer Autotests zeigen, dass selbst in kleinen Fahrzeugen Personen mit einer großen Körpergröße noch bequem fahren können. Wir haben uns bei den Tests an der maximalen Beinlänge, der Innenraumhöhe und der Kopfstützenhöhe orientiert.

Besonders große Fahrer sollten jedoch vor dem Autokauf immer bei einer Probefahrt testen, ob das Fahrzeug für ihre Körpergröße geeignet ist. In der Praxis ist nämlich nicht nur die Gesamtgröße einer Person wichtig, sondern auch das Verhältnis vom Oberkörper zu den Beinen. Manche Fahrer sind zwar sehr groß, haben aber einen eher kurzen Oberkörper und benötigen daher nur wenig Kopffreiheit, dafür aber viel Platz für die Beine. Und andere haben normal lange Beine, dafür aber einen sehr hohen Oberkörper – und benötigten deshalb besonders viel Kopffreiheit.

Unsere Liste mit den einzelnen Messwerten ist ein Anhaltspunkt für eine erste Vorauswahl von Fahrzeugen., 184,38 KB Das ausführliche Probesitzen sowie -fahren ersetzt sie nicht.

Worauf sollten große Autokäufer besonders achten?

  • Beinlänge
    Wichtig ist, dass sich der Sitz so verstellen lässt, dass Sie an die Pedalen kommen, ohne dabei gegen das Lenkrad oder das Armaturenbrett zu stoßen. Andernfalls ist eine sichere Fahrt nicht mehr gewährleistet. 
  • Armlänge
    Der Sitz muss so verstellbar sein, dass große Autofahrer das Lenkrad sicher und bequem bedienen können. Wenn Sie das Auto nur mit Mühe lenken können, weil Sie eingeengt im Auto sitzen, ist das Fahrzeug zu klein. 
  • Kopfstütze
    Sie sollten immer testen, ob sich die Kopfstütze auf Kopfhöhe verstellen lässt. Wenn Sie nur bis zum Nacken reicht, kann es bei Bremsmanövern zu Verletzungen kommen. 
  • Innenraumhöhe
    Stoßen Autofahrer mit dem Kopf an die Decke, ist das Auto nicht groß genug. Daher sollten Fahrer überprüfen, ob der Sitz sich weit genug nach unten verstellen lässt. 
 

Hier finden Sie die vollständigen Ergebnisse der Autotests.

Was ist noch wichtig? 

  • Schiebedach verringert die Kopffreiheit
  • Lenkrad sollte höhen-/ längsverstellbar sein
  • Sitz sollte höhen-/neigungsverstellbar sein

 

Bei Bedarf können Sie auch nach einer Sitzschienen-Verlängerung fragen. Meist gibt es dieses Sonderzubehör ab Werk oder ein nachträglicher Umbau ist möglich. Auch die Dicke des Sitzpolsters kann von einer Auto-Sattlerei verringert werden, was etwas mehr Kopffreiheit gewährt. Auch ein Spezialsitz ab Werk oder als Nachrüstung mit individueller Anpassung und vielseitigen Verstellmöglichkeitenist meistens eine Option.

Achtung: Allerdings erfordern nachträgliche Umbauten von Sitzschienen und Sitzgestellen eine Abnahme durch DEKRA, GTÜ, KÜS oder TÜV - außer, es liegt bereits eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) oder eine Europäische Gesamt-Betriebserlaubnis (EGBE) vor.

Generell empfiehlt sich, grundsätzlich den Auto-Verkäufer auf Möglichkeiten einer individuellen Sitzanpassung anzusprechen, da Hersteller nicht selten Sonderlösungen und -zubehör anbieten, die nicht in den regulären Preislisten geführt werden.

Foto: ©iStock.com/mdkstock