zurück

Ford KA (1996-2008)

Ford KA (1996-2008)

Dreitürige Schräghecklimousine der Kleinstwagenklasse

Attraktiver Kleinstwagen mit pfiffigem Design. Ein Wagen für junge Leute, die auch mal zu viert fahren möchten. Nomalen Ansprüchen genügt die Motorleistung vollkommen.

Stärken und Schwächen

Stärken Schwächen
Gute Verarbeitung Servolenkung serienmäßig Tankverschluss nicht in die zentrale Türverriegelung einbezogen Getriebe ist zu lang übersetzt Kopfstützen nicht höhenarretierbar Hoher Verbrauch

Download des Tests im Detail

Modellgeschichte: Ford KA (1996-2008)

11/1996
Neuer 3-türiger Kleinwagen. Zwei 1,3-l-Motoren mit 37 kW/50 PS und 44 kW/60 PS. 44kW-Version mit Servolenkung.

7/1997
Beifahrerairbag serienmäßig. ABS gegen Aufpreis lieferbar.

10/1998
1,3-l-Motor mit 37 kW überarbeitet. Jetzt 36 kW/48 PS

8/1999
Motor 1.3 (44 kW/60 PS) ersetzt 1.3 (36 kW/48 PS)

7/2000
Seitenairbags gegen Aufpreis (Modell Royal)

9/2002
Neuer zusätzlicher Motor: 1.3 (51 kW/70 PS) Neueinführung: Streetka, zweisitziges Cabrio auf Basis des Ka, 1.6 l 8V (70kW/95PS)

6/2003
SportKa mit 1,6-16V-Motor (70 kW/95 PS), eckige Hauptscheinwerfer und Frontschürze mit Nebelscheinwerfer, sportlich abgestimmtes Fahrwerk

4/2006
Baureihe Streetka eingestellt

7/2008
Baureihe Ka eingestellt

2/2009
Modelleinführung neuer Ford Ka auf Basis des Fiat 500 mit zwei Motorvarianten: 1.2 (51 kW/69 PS) und 1.3 TDCi (55 kW/75 PS) mit Dieselpartikelfilter; ABS, Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbag serienmäßig; ESP und Kopfairbags optional gegen Aufpreis

Pannen und Mängel: Ford KA (1996-2008)

Allgemein Das breite Mängelspektrum beschert dem Ka in der Pannenstatistik den letzten Platz der Kleinstwagenkategorie.
Beim TÜV ist der Ka auch ein Mängelriese. Achsprobleme, Rostschäden und erhöhter Bremsenverschleiss sind dabei die auffälligsten Bauteile.
Abgasanlage Defekte und abgerissene Auspuffanlagen (bis 2000) - Schalldämpfer mit rostfreiem Innenrohr
Achsen Verschlissene VAa-Gelenke (bis 2002), Korrosion am Fahrwerk (bis 2004)
Allgemeine Elektrik Defekte Anlasser (bis 2001), Defekte Generatoren (Lichtmaschinen) (bis 2004),
Antrieb Kupplung defekt (bis 01)
Bremsen Festgängige Handbremse (bis 1998), Abgelöste Bremsbeläge hinten (bis 1998)
Einspritzanlage Störungen in der Motorsteuerung (bis 2004). Defekte Lambdasonden (2003 bis 2005)
Heizung/Klimaanlage Defekte Klimaanlagen (bis 2001)
Karosserie Umfangreiche Korrosion (bis 2006), Verbogene, weiche Fahrzeugschlüssel (bis 2000)
Kraftstoffanlage Defekte Kraftstoffpumpen (bis 2001)
Kühlsystem Defekte Riemenscheiben der Wasserpumpen (bis 1999), Undichte Kühlschläuche (1997), Schadhafte Thermostate (bis 2003)
Motor Erhöhter Nockenwellenverschleiß (1996 bis 1997), Defekte Zylinderkopfdichtungen (bis 2000),
Zündanlage Defekte Wegfahrsperren (bis 2001). Marderverbiss Zündkabel. (2003 bis 2007)
Rückrufe Hauptbremszylinder (1998); Bremsleitungen (2002), Hintere Bremsträger (2009),