zurück

Einreise und Zoll für Costa Rica

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat für nicht notwendige, touristische Reisen eine Reisewarnung ausgesprochen. Es ist mit Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen, Einschränkungen des öffentlichen Lebens und Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr zu rechnen, die auch kurzfristig erfolgen können. Es besteht das Risiko, dass die Rückreise nicht mehr angetreten werden kann. Die Reisewarnung besteht zunächst bis zum 30. September 2020.
Informationen zur Situation im Land enthalten die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Wegen der Coronapandemie können Einreiseverbote oder -beschränkungen, Quarantänebestimmungen und weitere besondere Vorschriften erlassen worden sein. Sie sind in den unten genannten Einreisebestimmungen nicht enthalten. Über solche aktuellen Bestimmungen informieren die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Für Touristen genügt der bei der Einreise und dem Folgetag gültige Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass. Für die Rückreise sowie die Weiterreise in andere Länder empfiehlt das Auswärtige Amt jedoch eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten. Das Reisedokument muss sich in einem guten Zustand befinden. Außerdem sind ein Ticket für die Rück- oder Weiterrreise sowie der Nachweis ausreichender finanzieller Mittel erforderlich.

Der visafreie touristische Aufenthalt ist auf maximal 90 Tage beschränkt, jedoch besteht kein Anspruch auf die Gewährung dieses vollen Zeitraumes. Der Grenzbeamte legt bei der Einreise die konkrete Aufenthaltsdauer fest. Grundlage für seine Entscheidung bilden das Rückreiseticket, der Aufenthaltszweck, die finanziellen Mittel und eventuell sonstige Kriterien.

Bei Grenzübertritten auf dem Landweg zwischen Costa Rica und seinen Nachbarländern Panama und Nicaragua ist auf die Anbringung der Ein- und Ausreisestempel dieser Staaten im Reisepass zu achten. Dies gilt auch für die Fußgängerbrücke am panamaisch-costaricanischen Grenzübergng Sixaola. Ohne die Stempel kann es zu erheblichen Schwierigkeiten kommen.

Bei Einreise aus einem von der Weltgesundheitsorganisation als Gelbfieberinfektionsgebiet eingestuftem Land müssen Reisende ab einem Alter von 9 Monaten eine Gelbfieberimpfung nachweisen. Sie finden diese Länder im folgenden Link in der linken Spalte "Country with risk of yellow fever transmission".
Abweichend von dieser Liste ist jedoch
- bei Einreise aus Argentinien und Panama kein Gelbfiebernachweis erforderlich und
- bei Einreise aus Tansania und Sambia ebenso der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

Deutsche Minderjährige unter 18 Jahren, die alleine, mit nur einem Elternteil oder in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen reisen, benötigen nach costa-ricanischem Recht keine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. In der Praxis muss jedoch damit gerechnet werden, dass eine in Spanisch verfasste, notarielle Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter mit Apostille (Überbeglaubigung) nach dem Haager Minderjährigenschutzabkommen verlangt wird. Mehr erfahren Sie hier:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Lebens- und Genussmittel

Abgabenfrei können eingeführt werden:
400 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 500 g Tabak, 3 Liter alkoholische Getränke und eine angemessene Menge Parfüm.

Gebrauchsgüter

Gegenstände, die für den persönlichen Bedarf des Reisenden bestimmt sind, können zollfrei eingeführt werden.

Bei der Ausreise zu beachten

Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luft- und Seeweg). Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

  • Abgabefrei sind für Reisende ab 17 Jahren außerdem bis zu
  • 200 Zigaretten, 100 Zigarillos (höchstens 3g/Stück), 50 Zigarren, 250 g Tabak (oder entsprechende Teilmengen)
  • 1 l Spirituosen über 22 Vol.-% Alkoholgehalt oder 2 l Spirituosen und andere alkoholische Getränke bis 22 Vol.-% (oder entsprechende Teilmengen) und 4 l nicht schäumender Wein sowie 16 l Bier

Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung einer Freimenge müssen unaufgefordert am Zoll angeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.