Motorradtour in Sachsen

Man sitzt bei Sonnenaufgang auf dem Motorrad und fährt durch einen Wald
Mit dem Bike durch die Wälder des Vogtlands ∙ © Shutterstock/Lukas Gojda

Für eine Motorradtour durch Sachsen empfehlen sich die kurvenreichen Straßen im Vogtland, das von Wäldern, Hügeln und Wiesen geprägt ist.

Ausgangsort der Rundtour ist das 800-jährige Reichenbach, von wo zunächst die Talsperre Eibenstock angefahren wird. Vorbei am 1018 Meter hohen Auersberg, dem zweithöchsten Gipfel Sachsens, wird Morgenröthe-Rautenkranz erreicht. Im alten Bahnhof informiert die Deutsche Raumfahrtausstellung über die Weltraumforschung. Die Herstellung von Musikinstrumenten hat nicht nur in Klingenthal eine lange Tradition, sondern auch in Markneukirchen, wo ein Museum Instrumente aus aller Welt zeigt.

Bei Oelsnitz geht es an der Talsperre Pirk vorbei und in einem weiten Bogen um Plauen nach Syrau, wo sich ein Besuch der Drachenhöhle anbietet. Vor Reichenbach erhebt sich die Göltzschtalbrücke, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt, deren vier Stockwerke über Treppen erreichbar sind.

Start: Reichenbach
Ziel: Reichenbach
Länge: 177 km
Sehenswürdigkeiten: Aussichtsturm Auersberg, Deutsche Raumfahrtausstellung, Wintersportmuseum Klingenthal, Musikmuseum Markneukirchen und Drachenhöhle

Motorradfreundliche Hotels

Zu einem entspannten Motorrad-Trip gehören auch eine Rastmöglichkeit oder eine Unterkunft, in der sich Biker so richtig willkommen fühlen. Der ADAC in Sachsen und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA haben gemeinsam Hotels und Unterkünfte nach festen Kriterien geprüft und besonders motorradfreundliche Hotels zertifiziert.

Hier finden Sie die Kontaktadressen sowie zusätzliche Informationen zu den Motorradhotels in Sachsen.

Motorrad-Ausflugsziele in Sachsen

Auf den Seiten des ADAC Sachsen finden Sie Tourenvorschläge für die Sächsische Schweiz und das Erzgebirge sowie viele weitere Anregungen für Motorradtouren in Sachsen.

Redaktion
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?