EM 2024 in Köln: Stadion, Spielplan, Public Viewing

Eine Luftaufnahme des Kölner Fußballstadions RheinEnergie
Das Rhein-Energie-Stadion im Kölner Stadtteil Müngersdorf ist einer von zehn EM-Spielorten© Shutterstock/uslatar

In der Stadt am Rhein werden fünf Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2024 ausgetragen. Welche Highlights hat Köln sonst noch zu bieten?

  • Übersicht über die Spiele, die in Köln stattfinden

  • Informationen zum Stadion und zu Sehenswertem

  • Orte für das Public Viewing in Köln

Fußballfans aus ganz Europa kommen im Sommer in Deutschland zusammen, um ihre Mannschaften auf dem Weg zum Titel zu unterstützen. Zwei Jahre lang kämpften die Teams in der Qualifikation um die Teilnahme an der Endrunde.

Eine der zehn Austragungsstädte der EM-Spiele ist Köln. Die Karnevalshochburg am Rhein ist Gastgeber von insgesamt fünf Spielen. Vom 14. Juni bis zum 14. Juli werden 24 Nationen in 51 Spielen um die Europameisterschaft spielen. Am Standort Köln ist ebenfalls einiges geboten.

EM 2024 in Köln auf einen Blick

  • Spielort: Rhein-Energie-Stadion (während der EM Stadion Köln genannt)

  • Erste Partie: Samstag, 15. Juni 2024 (15 Uhr)

  • Erste Paarung: Ungarn gegen Schweiz

  • Anzahl der Spiele: 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale

Karte zur EM in Köln

Das Stadion im Stadtteil Müngersdorf

Mit 43.000 Plätzen ist das EM-Stadion in der Domstadt eine der kleineren Sportstätten dieser Europameisterschaft. Vielen Fans ist es unter dem alten Namen vertraut: Von 1923 bis 2001 hieß es Müngersdorfer Stadion. Der letzte große Umbau im Zuge der WM 2006 machte die Arena zu einem der modernsten Stadien der Bundesrepublik.

Hauptsächlicher Nutzer des Stadions ist der 1. FC Köln. Das Gründungsmitglied der Bundesliga war erster Deutscher Meister im Jahr 1963 und trägt hier seine Heimspiele aus. Seit 2010 findet jährlich das DFB-Pokal-Finale der Frauen in Köln statt. Zudem war Köln 2020 Austragungsort des Endspiels der Europa League.

Der Eröffnungsgottesdienst des 20. Weltjugendtages im Jahr 2005 mit Papst Benedikt XVI. war das größte nicht sportliche Ereignis in der Geschichte der Arena.

Innenansicht des Kölner Fußballstadions RheinEnergie
Für beste Stimmung sorgen bei der EM 43.000 Fans im Kölner Stadion© Shutterstock/uslatar


Offiziell heißt die Spielstätte Rhein-Energie-Stadion. Während der Zeit der EM 2024 wird es Stadion Köln heißen, da Rhein Energie kein offizieller Sponsor der UEFA ist.

Zum Kölner Stadion kann entweder über die öffentlichen Verkehrsmittel oder mit dem Auto angereist werden. Über die Straßenbahnlinien 1 und 7 dauert es insgesamt etwa 50 Minuten vom Stadtzentrum bis zum Sitzplatz im Stadion. Für alle Autofahrer existieren rund 7500 Parkplätze um die Arena herum. Öffentliche Parkplätze können in Köln pro Spiel für 24 Euro gebucht werden.

Mehr Infos zur Anreise zum Rhein-Energie-Stadion

Die Spiele der EM-Gruppenphase in Köln

Köln ist Austragungsort von vier Spielen in der Gruppenphase. Darüber hinaus findet im Stadion Köln ein Achtelfinale statt. Diese Partien sind angesetzt:

Datum

Spiel

Gruppenspiel, 15. Juni (15 Uhr)

Gruppe A, Ungarn – Schweiz

Gruppenspiel, 19. Juni (21 Uhr)

Gruppe A, Schottland – Schweiz

Gruppenspiel, 22. Juni (21 Uhr)

Gruppe E, Belgien – Rumänien

Gruppenspiel, 25. Juni (21 Uhr)

Gruppe C, England – Slowenien

Achtelfinale, 30. Juni (21 Uhr)

Sieger Gruppe B – Dritter Gruppe A/D/E/F

Die Kulturstadt als Gastgeber der EM

Die viertgrößte Stadt Deutschlands will Fans aus ganz Europa ein abwechslungsreiches Fußballspektakel bieten. Weil die Fans im Mittelpunkt stehen sollen, ist auch außerhalb des Stadions viel geplant. Unter anderem erwartet die Fußballbegeisterten im Herzen der Stadt ein mehrwöchiges Kulturprogramm mit Podcast-Aufnahmen, Theaterstücken, Talkrunden oder einem Comedy-Abend.

Blick auf den Kölner dom vom Rheinufer aus
Am Rhein können Fans in Köln die Uferkulisse genießen und bei den EM-Spielen mitfiebern© iStock.com/frantic00

Gleichzeitig ist das Fan Camp der Treffpunkt und günstige Übernachtungsmöglichkeit für Fußballfans aus ganz Europa. Das zentral am Rheinufer gelegene Zeltlager bietet sanitäre Anlagen, Streetfood, WLAN und Schließfächer. Es hat von 12. Juni bis 2. Juli 2024 geöffnet und soll in dieser Zeit ein lebendiges Areal mit internationalem Kontaktaustausch werden.

Bei der Football Experience können Fans den Fußball zudem auf besondere Weise erleben: In Köln-Deutz auf der rechten Seite des Rheins finden altersgerechte und inklusive Fußballaktivitäten statt. Menschen mit und ohne Behinderung, Kinder und Erwachsene, Fußballbegeisterte jeder Herkunft und die queere Community sollen hier zusammen kommen, um zu feiern.

Urlaubstipps und Reiseinspirationen. Kostenlos vom ADAC

Public Viewing zur EM 2024 in Köln

In Köln am Tanzbrunnen ist Fischmarkt
Der Tanzbrunnen lädt im Sommer zum gemeinsamen EM-Erlebnis für alle Fans ein© Shutterstock/Ralf Liebhold

​​​​Während der Zeit der Europameisterschaft bietet Köln eine Menge Unterhaltung abseits des eigentlichen Spielorts an. Neben der Football Experience am Tanzbrunnen werden die EM-Spiele auf drei 36 Quadratmeter großen Bildschirmen an Spieltagen der deutschen Nationalmannschaft und den Kölner Spieltagen übertragen. Bis zu 12.500 Fußballbegeisterte können zusehen.

Direkt am Rhein mit Blick auf den Kölner Dom gibt es beim Public Viewing am Tanzbrunnen auch Live-Musik und ein Bühnenprogramm. Der Eintritt ist kostenlos.

Gastfreundschaft auf dem Kölner Heumarkt

Wer alle Spiele der EM 2024 mit anderen gemeinsam schauen möchte, hat auf der Fan-Zone am Kölner Heumarkt die Möglichkeit. Dort werden alle Begegnungen der Endrunde live gezeigt.

Bis zu 7500 Fußballfans finden hier Platz und werden auf drei Bildschirmen vier Wochen lang mit Fußball unterhalten. Zudem sorgen zahlreiche Mitmachangebote, DJs und Fußball-Kleinplätze für viel Abwechslung bei freiem Eintritt.

Tipp: Die Rheinfähre "Strolch" verkehrt während der gesamten EM 2024 zwischen der Kölner Altstadt und Deutz. So können alle Fans zwischen Fan-Zone, den Public-Viewing-Spots und der Football Experience hin- und herfahren. Alle Locations sind alternativ auch fußläufig innerhalb von etwa 15 Minuten erreichbar.

Köln erleben abseits des Fußballs

Wer das wahre Köln erleben möchte, besucht abends eine Bar und kommt hier meistens schnell mit Einheimischen ins Gespräch. Für mehr Ruhe bietet sich ein Ausflug in den Rheinpark an.

Sehenswertes in der Domstadt

Blick auf den Kölner dom vom Rheinufer aus
Der Kölner Dom ist das Wahrzeichen der Stadt© Shutterstock/mapman

Das Wahrzeichen der Stadt ist zweifelsohne der Kölner Dom. Im 13. Jahrhundert erbaut, zieht das monumentale Gotteshaus jährlich Millionen Besucherinnen und Besucher an.

Die im gotischen Stil erbaute Kirche, die 600 Jahre zur Fertigstellung brauchte, ist seit 1996 UNESCO-Weltkulturerbe. Verliebte können einen Spaziergang über die Hohenzollernbrücke machen. Es ist Tradition, hier ein Liebesschloss zu befestigen. Nach Schätzungen hängen bereits über 500.000 Schlösser an der 400 Meter langen Brücke.

Häufige Fragen zur EM 2024 in Köln

Fazit: Köln ist bereit für die EM 2024

Köln organisiert erschwingliche Unterkünfte für Fans und ein umfangreiches Programm für alle Menschen, die neben den EM-Spielen auch die kulturelle Vielfalt der Stadt erleben wollen.

Die Kölner Infrastruktur und das Stadion bieten gute Voraussetzungen für die Austragung der Europameisterschaft.