Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Corona-Umfrage: Viele Deutsche verzichten auf Sommerurlaub

Familie schaut aus dem Auto und winkt
Fröhliche Familienferien am Wasser könnten dieses Jahr möglicherweise entfallen ∙ © Shutterstock/Dasha Petrenko

Die Corona-Krise dauert seit Monaten an. Ein Ende ist nicht in Sicht. Die Angst vor dem Virus trübt auch die Lust auf Sommerurlaub: Laut einer aktuellen Umfrage befürwortet inzwischen fast die Hälfte aller Deutschen, an den Grenzschließungen festzuhalten und auf Auslandsurlaube im Sommer zu verzichten.

  • 42 Prozent der Befragten wollen angesichts der Corona-Krise keinen Urlaub mehr machen

  • 16 Prozent der Befragten halten weiterhin an Plan für einen Auslandsurlaub fest

  • 13 Prozent planen einen Urlaub in Deutschland

Seit Mitte März gilt in Deutschland eine weltweite Reisewarnung für Touristen. Vorerst gilt sie bis Mitte Juni. Kurz danach beginnen in einigen norddeutschen Bundesländern die Sommerferien. Klar ist jetzt schon: Eine normale Urlaubssaison wird es diesen Sommer nicht geben, auch nicht in Deutschland.

Wegen Corona: Verzicht auf Auslandsreisen für viele okay

Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov lehnt fast die Hälfte der Deutschen (48 Prozent) die Öffnung der Grenzen für den Sommerurlaub im europäischen Ausland ab. 20 Prozent sind für eine Öffnung der Grenzen zu einzelnen Ländern. Nur 13 Prozent sind dafür, schon im Sommer den Reiseverkehr innerhalb der Europäischen Union wieder vollständig zu erlauben.

Sommerurlaub: Änderung der Reisepläne wegen Corona

Fast ein Drittel der Deutschen hat seine ursprünglichen Reisepläne über den Haufen geworfen: 22 Prozent der Befragten haben von einer Auslandsreise Abstand genommen, 9 Prozent wollen auf einen ursprünglich geplanten Urlaub im Inland verzichten. Nur 18 Prozent der Befragten geben an, an ihren Reiseplänen festzuhalten. 45 Prozent sagen, sie hätten vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland noch gar keine Reisepläne gehabt.

Derzeitige Pläne der Deutschen für den Urlaub

42 Prozent der Befragten wollen nach jetzigem Stand angesichts der Corona-Krise gar keinen Urlaub mehr machen. 16 Prozent sind trotz der derzeitigen Reisebeschränkungen entschlossen, ins Ausland zu reisen. 13 Prozent planen eine Reise in Deutschland.

Tourismusexperten befürchten unterdessen, dass es zu Engpässen bei den Übernachtungsmöglichkeiten kommen könnte, wenn die Deutschen den diesjährigen Sommerurlaub nur im Heimatland verbringen würden. Vor allem Ziele auf dem Land könnten überrannt werden.

In normalen Zeiten machen die Deutschen lieber Urlaub im Ausland als in Deutschland: 2019 gingen nach einer Analyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen von den 70,8 Millionen Urlaubsreisen der Deutschen 74 Prozent ins Ausland.

An der Yougov-Umfrage nahmen 2045 Personen zwischen dem 24. bis 27. April 2020 teil. Sie ist repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Mit Material von dpa