– ADAC Gebrauchtwagentest –

VW Golf VI (2008-2012) Benziner

Millionen Käufer können sich nicht irren

Eigentlich ist der Golf VI eine Mogelpackung. Denn in Wirklichkeit verbirgt sich dahinter der aufwendig überarbeite Vorgänger der 5. Generation. Aber das tut den Qualitäten des Golf VI keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Die Vorzüge der erfolgreichen Baureihe wurden ausgebaut, die wenigen Schwächen nachgebessert und die Qualität weiter erhöht. Das Auto fährt sich stets sicher und erwachsen. Das Platzangebot ist für die Fahrzeugklasse sehr gut. Dank bequemer Sitze sind auch lange Strecken entspannt fahrbar. In der Kombi-Version (Variant) steht ein sehr großer und gut nutzbarer Kofferraum zur Verfügung. Ein besonders angenehmes Raumgefühl und eine leicht erhöhte Sitzposition bietet der Golf Plus. Im Cabrio steht wie üblich hinten und im Kofferraum nicht ganz so viel Platz zur Verfügung. Wie in fast allen Golf-Generationen stehen vielen Stärken keine gravierenden Schwächen gegenüber, was den Golf immer eine Überlegung Wert sein lässt. In der ADAC-Pannenstatistik gibt der Golf VI wenig Anlass zur Sorge und erzielt gute Ergebnisse. Auch der TÜV bescheinigt dem Golf gute Gene, denn bei den Hauptuntersuchungen schneidet der Wolfsburger überdurchschnittlich gut ab. Am ehesten bereiten die Feder-Dämpfer-Einheiten Probleme und teilweise wird Ölverlust bemängelt.

Empfehlung: Neben den seit vielen Jahren bekannten 1,4 und 1,6 l-Aggregaten ist der Golf VI auch mit aufgeladenen 1,2 bzw. 1,4 Liter TSI-Motoren in verschiedenen Leistungsstufen zu haben. Mit diesen modernen Triebwerken ist man aufgrund hoher Durchzugskraft und Drehfreudigkeit auch als Benziner bestens motorisiert. Sie stellen den besten Kompromiss zwischen Wirtschaftlichkeit und Leistung in der Benziner-Motorenpalette dar. Der Verbrauch bleibt dabei moderat. Da die TSI-Aggregate zu Steuerkettenschäden neigen, sollte bei der Probefahrt auf Rasselgeräusche aus dem Motor geachtet werden und im Zweifel ein Fahrzeug vorgezogen werden, an dem die Steuerkette bereits ersetzt wurde. Die starken GTI- und R-Modelle sind im Einkauf deutlich teurer als die zivilen Varianten. Alternativ ist auch die empfehlenswerte Direktschaltautomatik (DSG) zu haben.

Karosserievarianten: Schräghecklimousine, Kombilimousine, Hochdachlimousine (Plus), Cabriolet

Stärken

  • gute Verarbeitung~gutes Platzangebot vorn~niedriges Geräuschniveau~sehr hohes Sicherheitsniveau~guter Fußgängerschutz~sicheres Fahrwerk (ESP)~gute Bremsen~einfache Bedienung~riesige Auswahl an Gebrauchtwagen

Schwächen

  • hinten unübersichtlich~ TSI-Motoren mit labilen Steuerketten

Weitere interessante Themen für Sie

Rechtsanwältin

Rechtsberatung

Für ADAC Mitglieder kostenfrei: kompetente juristische Beratung. Ob Knöllchen, Unfall, verpatzter Urlaub - Wir helfen gerne! Mehr
Paragraph

ADAC Urteilsdatenbank

Sie haben ein rechtliches Problem und möchten wissen, wie es von den Gerichten gelöst wird? Hier können Sie recherchieren. Mehr

Rund um den Reifen

Rund und schwarz sind sie, womit aber beileibe nicht alles gesagt ist, denn die Bandbreite der Fragen rund um die Bereifung ist enorm. Mehr

Reparatur, Pflege & Wartung

All zu viel Zuwendungen brauchen unsere Autos, dank moderner Technik, eigentlich nicht. Manchmal ist aber doch Eigeninitiative gefragt. Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität