Fragen und Antworten zu ADAC Smart Connect

Was ist ADAC Smart Connect?

Kern von ADAC Smart Connect ist es, technische Daten aus Fahrzeugen über die Ferne auslesen zu können. 

Die Daten werden über einen Diagnosestecker ausgelesen, der im Fahrzeug angebracht wird. Der Diagnosestecker erkennt spezifische Fahrzeugdaten, insbesondere Fehlercodes, und zeichnet diese auf. Die aufgezeichneten Fahrzeugdaten werden verschlüsselt an den ADAC übermittelt. Über die ADAC Smart Connect App ist es Ihnen als Testnutzerin/Testnutzer möglich, ebenfalls technische Informationen zu Ihrem Fahrzeug zu erhalten. Uns als ADAC wiederum wird es ermöglicht, anhand der technischen Daten eventuelle technische Probleme am Fahrzeug zu erkennen und zielgerichtet zu helfen.

Damit ADAC Smart Connect optimal funktioniert, sind wir während der Testphase auf die Hilfe von Ihnen, unseren Mitgliedern, angewiesen. Nur gemeinsam mit Ihrem Feedback und Ihren Ideen können wir diese innovative Technologie so weiterentwickeln, dass die Gelben Engel künftig noch besser helfen können.
 

Welche Vorteile bietet der Test von ADAC Smart Connect?

1. ADAC Smart Connect hilft Fehler an Ihrem Fahrzeug so früh wie möglich zu erkennen und somit bestenfalls Pannen vorzubeugen:

Intelligente Fahrzeug-Ferndiagnose
ADAC Smart Connect hilft doppelt: erstens mit dem Diagnosestecker, der in den OBD-Anschluss (OBD = On-Board-Diagnose) Ihres Autos gesteckt wird und digital mit den ADAC Systemen kommuniziert. Ein wichtiges Ziel: Schäden so früh wie möglich erkennen und Pannen vorbeugen. Zielgerichtete Hilfe vom ADAC erhalten – auch präventiv:
• Regelmäßige Vorsorge: Fahrzeug-Tiefendiagnose durch den ADAC erhalten, um Schäden zuvorzukommen – z.B. im Winter, vor dem Urlaub oder vor einem Fahrzeug-Verkauf.
• Präventive Hilfe: Proaktiv vom ADAC kontaktiert werden, schon wenn ein Fehler wahrscheinlich wird – z.B. bei einem drohenden Batterieschaden.
• Schnelle Erstversorgung: Vom ADAC im Pannenfall eine Ferndiagnose durchführen lassen, schon während der ADAC Helfer auf dem Weg ist.

2. Außerdem können Sie sich über die dazugehörige ADAC Smart Connect App jederzeit über den technischen Zustand Ihres Fahrzeugs auf dem Laufenden halten:

Überblick über Fahrzeug-Zustand und -Standort
Das zweite digitale Standbein der Pannenhilfe der Zukunft ist die ADAC Smart Connect App, mit der Sie sich jederzeit über den Gesundheitszustand Ihres Fahrzeugs auf dem Laufenden halten können. Und wo Ihr Auto steht, sagt Ihnen die App auch. Mehr über das eigene Auto wissen – einfach per App:
• Gesundheitszustand: Aktuelle Fehlercodes einsehen und wissen, was sie bedeuten.
• Fitnesslevel: Batteriezustand und weitere Fahrzeugteile immer im Blick haben (Ausbau im Laufe der Entwicklung)
• Orientierungshilfe: Standort des eigenen Autos auf einer digitalen Karte ermitteln und einfach dorthin navigieren.

3. Damit ADAC Smart Connect optimal funktioniert, sind wir auf Ihre Hilfe als Mitglied angewiesen. Nur gemeinsam mit Ihnen, Ihrem Feedback und Ihren Ideen können wir diese innovative Technologie so weiterentwickeln, dass die Gelben Engel Ihnen und allen ADAC Mitgliedern noch besser weiterhelfen. 

Welche Voraussetzungen gelten für die Teilnahme am ADAC Smart Connect Test?

Für die Test-Teilnahme ist es derzeit Voraussetzung, dass Sie ADAC Mitglied sind. Außerdem ist es für die Teilnahme am Test erforderlich, dass Sie ein für den Test passendes Fahrzeug besitzen. Ob Ihr Fahrzeug aktuell für den Test geeignet ist, können Sie unter adac.de/smartconnect prüfen. 

Was kostet die Teilnahme am ADAC Smart Connect Test?

Die Teilnahme am Test ist für Sie kostenfrei. 

Es wird Ihnen über den Testzeitraum ein Diagnosestecker im Wert von ca. 80 Euro kostenfrei leihweise zur Verfügung gestellt. Der Diagnosestecker muss nach Testende wieder an den ADAC zurückgegeben werden.

Kann ich ADAC Smart Connect auch für Familienmitglieder erwerben oder abschließen?

Die Anmeldung zur Test-Teilnahme kann u.a. aus Gründen des Datenschutzes jedes interessierte ADAC Mitglied nur für sich selbst vornehmen.

Wie lange kann ADAC Smart Connect getestet werden?

Der Test läuft voraussichtlich bis zum 31. August 2023. Danach muss der Diagnosestecker an den ADAC zurückgesendet werden. Für den Rückversand erhalten Sie von uns einen kostenfreien Retourenschein. 

Wie geht es nach dem Test von ADAC Smart Connect weiter?

Sobald das weitere Vorgehen feststeht, werden wir Sie unter adac.de/smartconnect dazu informieren.

Mein Fahrzeug wird von mehreren Personen genutzt. Kann ich trotzdem am Test von ADAC Smart Connect teilnehmen?

Ja, das ist möglich. Bevor Sie das Fahrzeug Dritten zur Nutzung überlassen, ziehen Sie bitte den Diagnosestecker ab und entfernen ihn aus dem Fahrzeug.

Ich möchte meine Testteilnahme beenden. Was muss ich tun?

Sie können Ihre Teilnahme jederzeit über die Einstellungen Ihrer ADAC Smart Connect App unter "Testmitgliedschaft kündigen" beenden. Den Button dafür finden Sie unter Profil / Einstellungen. Der Diagnosestecker muss an den ADAC zurückgesendet werden. Für den Rückversand erhalten Sie von uns einen kostenfreien Retourenschein. 

Kann ich ADAC Smart Connect auch in meinem Dienstwagen / Leasing-Fahrzeug nutzen?

Smart Connect kann grundsätzlich auch in Dienst- oder Leasingfahrzeugen genutzt werden. Bitte stimmen Sie sich selbständig mit Ihrem Arbeitgeber oder Leasinggeber ab, ob die Nutzung von ADAC Smart Connect an Ihrem Fahrzeug ausgeschlossen ist.

Kann ich ADAC Smart Connect auch in meinem Mietwagen / Carsharing-Fahrzeug nutzen?

Mietwagen und Carsharing-Fahrzeuge können für den Test von ADAC Smart Connect nicht verwendet werden. Aufgrund der kurzen Nutzungsdauer und der hohen Fluktuation können wir hier technisch und inhaltlich keinen sicheren Betrieb gewährleisten.

Wo finde ich die Nutzungsbedingungen für den ADAC Smart Connect Test?

Die Nutzungsbedingungen können Sie hier, 165,5 KB einsehen und herunterladen.

Ich möchte dem ADAC Feedback geben bzw. habe Verbesserungsvorschläge / Ideen für ADAC Smart Connect.

Für die Weiterentwicklung von ADAC Smart Connect sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns Feedback geben. Dazu schreiben Sie uns am besten an: smartconnect@adac.de

Ich nutze bereits ein ähnliches Produkt wie ADAC Smart Connect, z.B. von meinem Fahrzeughersteller. Warum bietet das Herstellerprodukt mehr Informationen als das vom ADAC?

Die Fahrzeughersteller haben durch die spezielle Kenntnis der eigenen Fahrzeuge den Vorteil mehr Informationen bereitstellen zu können. Der ADAC möchte möglichst viele Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller vernetzen. Die dazu notwendige Technologie wird schrittweise aufgebaut .

Wie kann ich feststellen, ob mein Fahrzeug für den Test von ADAC Smart Connect geeignet ist?

Über die Website adac.de/smartconnect kann geprüft werden, ob Ihr Fahrzeug für den Test von ADAC Smart Connect geeignet ist. Auf der gleichen Seite können Sie sich dann auch als Testnutzerin/Testnutzer für ADAC Smart Connect registrieren.

Ich möchte am Test teilnehmen, aber mein Fahrzeug wird unter adac.de/smartconnect als nicht geeignet angezeigt.

Im Rahmen des ADAC Smart Connect Tests arbeiten wir nur mit einer bestimmten Auswahl von Fahrzeugen. Wenn Ihr Fahrzeug nicht dazugehört, können Sie leider derzeit am Test nicht teilnehmen. Wir erweitern jedoch laufend die Fahrzeuge, mit denen am Test teilgenommen werden kann. Probieren Sie es gerne zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. 

Tipp: Erhalten Sie regelmäßig ein Update per E-Mail sobald wir weitere Fahrzeugmodelle in den Test aufgenommen haben. Einfach hierfür ihre Kontaktdaten hinterlegen!

Wo kann ich den Diagnosestecker in meinem Fahrzeug einstecken?

Der Diagnosestecker wird an der OBD-Schnittstelle Ihres Fahrzeugs eingesteckt. Die Position der OBD-Schnittstelle ist fahrzeugabhängig. Sie befindet sich aber üblicherweise links im Fußraum auf der Fahrerseite. Bei der Anmeldung in der ADAC Smart Connect App wird Ihnen die Position der OBD-Schnittstelle beim von Ihnen angegebenen Fahrzeug angezeigt. Darüber hinaus können Sie sich auch in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs informieren.

Kann ich mehrere Fahrzeuge mit ADAC Smart Connect ausstatten?

Nein, während der Testphase von ADAC Smart Connect kann pro ADAC Mitgliedschaft nur ein Fahrzeug angemeldet und vernetzt werden.

Ich werde während des Testzeitraums mein Auto wechseln, was muss ich tun?

Wenn das neue Fahrzeug ebenfalls für den Test von ADAC Smart Connect geeignet ist, ist der Fahrzeugwechsel kein Problem. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an smartconnect@adac.de und senden uns folgende Informationen zum neuen Fahrzeug: Fahrzeugidentifikationsnummer, HSN, TSN, Marke, Modell, Baujahr, Datum ab wann das neue Fahrzeug genutzt wird. Sollte Ihr neues Fahrzeug nicht für den Test von ADAC Smart Connect geeignet sein, müssen Sie Ihre Testteilnahme leider beenden. 

Was passiert, wenn ich den Diagnosestecker in ein anderes Fahrzeug stecke?

Die Nutzung des Diagnosesteckers in einem anderen Fahrzeug als bei der Registrierung angegeben sollte nicht erfolgen. 

Ein Diagnosestecker wird individuell für das von Ihnen angegebene Fahrzeug konfiguriert. Wird der Diagnosestecker in einem anderen Fahrzeug betrieben, als bei der Registrierung angegeben, kann es zu fehlerhaften Datenanzeigen und Ferndiagnosen kommen. 

Mein Diagnosestecker ist defekt, was soll ich tun?

Schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail an smartconnect@adac.de und beschreiben Sie den Defekt möglichst genau. Wir werden den defekten Diagnosestecker deaktivieren und Ihnen ggf. einen neuen Stecker zukommen lassen. Der defekte Diagnosestecker muss an den ADAC zurückgesendet werden. Für den Rückversand erhalten Sie von uns einen kostenfreien Retourenschein. 

Ich habe den Diagnosestecker verloren oder er wurde mir gestohlen. Was soll ich tun?

Schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail an smartconnect@adac.de. Wir werden den verlorenen oder gestohlenen Diagnosestecker deaktivieren.

Was passiert, wenn ich den Diagnosestecker abstecke?

Wird der Diagnosestecker abgesteckt, werden keine Daten mehr aufgezeichnet. Die Funktionen von ADAC Smart Connect sind dann nicht mehr nutzbar.

Kann ich den Diagnosestecker beliebig oft an- und abstecken?

Der Diagnosestecker kann grundsätzlich beliebig oft an- oder abgesteckt werden. Bitte beachten Sie, dass keine Fahrzeug- und Diagnosedaten aufgezeichnet werden, wenn der Diagnosestecker abgesteckt ist und dass der Diagnosestecker nach jedem neuen Anstecken einige Minuten zum Kalibrieren benötigt.

Was passiert, wenn zwischenzeitlich keine Internetverbindung besteht?

Solange keine Internetverbindung besteht, sind die Funktionen von ADAC Smart Connect nicht nutzbar. 

Die  Fahrzeugdaten werden jedoch weiterhin aufgezeichnet (bis zu einem Umfang von 10 MB), für einen Monat lokal auf dem Diagnosestecker gespeichert und bei wieder vorhandener Internetverbindung automatisch wieder gesendet.

Warum werden einzelne Fahrzeugdaten falsch oder gar nicht in der App angezeigt?

Prüfen Sie bitte zuerst, ob der Diagnosestecker richtig eingesteckt ist. Außerdem benötigt es bei erstmaliger Nutzung ca. 5 Autofahrten, bis die Daten korrekt angezeigt werden. Sollten danach immer noch falsche oder gar keine Daten angezeigt werden, schicken Sie bitte eine E-Mail an smartconnect@adac.de. Bitte nennen Sie uns dabei den Zeitpunkt, wann der Diagnosestecker in Betrieb genommen wurde, wie viele Fahrten Sie seitdem unternommen haben und welche Daten angezeigt werden (gerne auch per Screenshot) bzw. nicht angezeigt werden.
 
Während der Testphase kann es allerdings bei bestimmten Fahrzeugen dazu kommen, dass einzelne Daten wie zum Beispiel Kilometerstand, Tankfüllstand oder Batteriespannung noch nicht ausgelesen und angezeigt werden können.

 

Was bedeuten die Events oder Fehlermeldungen in der App?

Fragen zu den Events und Fehlermeldungen beantworten wir Ihnen gerne per E-Mail über smartconnect@adac.de.

Warum kann ich keine Daten in der App empfangen?

Prüfen Sie bitte zuerst, ob der Diagnosestecker richtig eingesteckt ist. Außerdem benötigt es bei erstmaliger Nutzung ca. 5 Autofahrten, bis die Daten korrekt angezeigt werden. Sollten danach immer noch falsche oder gar keine Daten angezeigt werden, schicken Sie bitte eine E-Mail an smartconnect@adac.de. Bitte nennen Sie uns dabei den Zeitpunkt, wann der Diagnosestecker in Betrieb genommen wurde, wie viele Fahrten Sie seitdem unternommen haben und welche Daten angezeigt werden (gerne auch per Screenshot) bzw. nicht angezeigt werden.

Während der Testphase kann es allerdings bei bestimmten Fahrzeugen dazu kommen, dass einzelne Daten wie zum Beispiel der Kilometerstand, der Tankfüllstand oder die Batteriespannung noch nicht ausgelesen und angezeigt werden können. 

Was bedeutet das Blinken des Lichts am Diagnosestecker?

Folgende Standard-Blinksignale können gedeutet werden:
- 3-maliges oranges Blinken unterbrochen von 3 Sekunden Pause:
  Kein Internet-Empfang; kein GPS-Empfang
- 2-maliges oranges Blinken unterbrochen von 4 Sekunden Pause: 
  Kein Internet-Empfang; GPS-Empfang vorhanden 
- 1-maliges oranges Blinken unterbrochen von 4 Sekunden Pause:
  Internetempfang vorhanden; kein GPS-Empfang 
- Rotes Leuchten oder langsames rot-oranges Blinken: 
  Diagnosestecker ist einsatzbereit
- Langsames rotes Blinken:
  Diagnosestecker befindet sich im Ruhezustand.

Entleert der Diagnosestecker mir die Autobatterie, wenn mein Fahrzeug länger steht?

Wenn das Fahrzeug steht, schaltet sich der Diagnosestecker in den Ruhemodus. Es ist aus technischen Gesichtspunkten daher nicht anzunehmen, dass der Diagnosestecker Ihre Batterie entleeren wird.

Ab wann sehe ich die Fahrzeugdaten in der ADAC Smart Connect App?

Prüfen Sie bitte zuerst, ob der Diagnosestecker richtig eingesteckt ist. Außerdem benötigt es bei erstmaliger Nutzung ca. 5 Autofahrten, bis die Daten korrekt angezeigt werden. Sollten danach immer noch falsche oder gar keine Daten angezeigt werden, schicken Sie bitte eine E-Mail an smartconnect@adac.de. Bitte nennen Sie uns dabei den Zeitpunkt, wann der Diagnosestecker in Betrieb genommen wurde, wie viele Fahrten Sie seitdem unternommen haben und welche Daten angezeigt werden (gerne auch per Screenshot) bzw. nicht angezeigt werden.

Während der Testphase kann es allerdings bei bestimmten Fahrzeugen dazu kommen, dass einzelne Daten wie zum Beispiel der Kilometerstand, der Tankfüllstand oder die Batteriespannung noch nicht ausgelesen und angezeigt werden können. 

Kann ich den Diagnosestecker auch mit anderen Apps verbinden?

Nein, das ist aus technischen Gründen nicht möglich. 

Wie oft werden die Fahrzeugdaten in der App aktualisiert?

Die Fahrzeugdaten in der App werden bei vorhandener Internetverbindung des Diagnosesteckers sowie laufendem Motor alle 2-10 Minuten aktualisiert. Wird ein Fahrzeug für längere Zeit abgestellt, werden Standort und Batteriestatus einmal täglich abgerufen. Nur in Ausnahmefällen können die Daten nicht aktualisiert werden (Beispiel: Tiefgarage)

Funktioniert ADAC Smart Connect auch im Ausland?

Wir bieten unseren ADAC Smart Connect Service aktuell nur innerhalb Deutschlands an. 

Fahren Sie ins Ausland kann der Diagnosestecker eingesteckt bleiben, allerdings garantieren wir keine reibungslose Darstellung der Daten in der ADAC Smart Connect App können keinen Service anbieten.  

 

Auf welchen Smartphones funktioniert die ADAC Smart Connect App?

Die ADAC Smart Connect App funktioniert auf Smartphones mit Android ab Version 8.0 und iOS ab Version 14.

Welche Daten werden in der ADAC Smart Connect App angezeigt?

In der App werden folgende Daten angezeigt:
- Name, ADAC Mitgliedsnummer
- Letzter Standort des Fahrzeugs
- Batteriespannung
- Tankfüllstand
- Kilometerstand
- Datum und Uhrzeit von Fahrbeginn und -ende, Dauer und Strecke einer Fahrt
- Fehlercode mit Kurzbeschreibung, Klassifizierung und Handlungsempfehlung
- Status der Motorkontrollleuchte, Status des Diagnosesteckers (aktiv/nicht aktiv) 
- Eco-Score
- Safety-Score
- Diagnosestecker-Nr., Marke, Motorisierung, Modellserie, Baujahr, FIN, Kennzeichen, Erstzulassung, Kraftstoffart, Getriebeart, Allrad, Motorleistung

 

Warum werden mir nicht alle Daten (Kilometerstand, Tankfüllstand, Batteriespannung, etc.) angezeigt?

Prüfen Sie bitte zuerst, ob der Diagnosestecker richtig eingesteckt ist. Außerdem benötigt es bei erstmaliger Nutzung ca. 5 Autofahrten, bis die Daten korrekt angezeigt werden. Sollten danach immer noch falsche oder gar keine Daten angezeigt werden, schicken Sie bitte eine E-Mail an smartconnect@adac.de. Bitte nennen Sie uns dabei den Zeitpunkt, wann der Diagnosestecker in Betrieb genommen wurde, wie viele Fahrten Sie seitdem unternommen haben und welche Daten angezeigt werden (gerne auch per Screenshot) bzw. nicht angezeigt werden.

Während der Testphase kann es allerdings bei bestimmten Fahrzeugen dazu kommen, dass einzelne Daten wie zum Beispiel der Kilometerstand, der Tankfüllstand oder die Batteriespannung noch nicht ausgelesen und angezeigt werden können. 

Was kann ich tun wenn das Einloggen in die ADAC Smart Connect App nicht funktioniert?

Zunächst können Sie in der App die "Passwort vergessen" Funktion nutzen. Geben Sie hierzu Ihre Mitgliedsnummer ein und fordern ein neues Passwort an. Sie erhalten dann einen Link an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse mit dem Sie das Passwort neu vergeben können. Sollte dies nicht funktionieren nehmen Sie bitte telefonisch unter 089 / 76 76 33 44 mit uns Kontakt auf oder schreiben Sie uns eine E-Mail an smartconnect@adac.de.

Was ist der Alarm-Modus?

Wenn Sie den Alarm-Modus in der App aktivieren, bekommen Sie eine gesonderte Alarm-Benachrichtigung, sobald der Motor gestartet oder Ihr Fahrzeug ohne Motorstart bewegt wird. Dies dient Ihrer Warnung z.B. im Falle von Abschleppen oder Diebstahl. Die Benachrichtigung kommt außerdem, wenn der Diagnosestecker ausgesteckt wird, während der Alarm-Modus aktiv ist. Die Aktivierung des Alarm-Modus bietet sich insbesondere auf öffentlichen Parkplätzen oder in fremden Abstellgebieten an.
 

Wie kann ich sichergehen, dass ich bei aktiviertem Alarm-Modus schnell über Ereignisse informiert werde?

Wenn Sie die Alarm-Benachrichtigungen auch als Push-Nachrichten auf Ihr Smartphone bekommen wollen, müssen Sie unter Profil - Einstellungen - Benachrichtigungen die Alarm-Benachrichtigungen und Push-Benachrichtigungen aktivieren. Außerdem müssen Sie der ADAC Smart Connect App auf Ihrem Smartphone generell das Senden von Push-Benachrichtigungen erlauben.

Was ist ein Safety Score?

Der Safety-Score gibt Auskunft darüber, wie sicher Ihr Fahrstil ist. Die Skala des Safety-Scores geht von 0 bis 100, wobei 100 dem sichersten Fahrstil, und 0 dem unsichersten Fahrstil entspricht. Einfluss auf den Score haben unter anderem Geschwindigkeitsüberschreitungen sowie Brems- und Beschleunigungsmanöver. 
 

Was ist ein Eco Score?

Der Eco-Score gibt Auskunft darüber, wie ökologisch Ihr Fahrstil ist. Die Skala des Eco-Scores geht von 0 bis 100, wobei 100 dem ökologischsten und 0 dem unökologischsten Fahrstil entspricht. Durch vorausschauendes Fahren und dem Verringern des Spritverbrauchs können Sie Ihren Eco-Score beispielsweise verbessern.
 

Welche Daten werden vom ADAC erhoben und wie lange werden diese gespeichert?

Die vom ADAC gespeicherten personenbezogene Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung, 159,1 KB. Die Daten werden über die Testdauer hinweg gespeichert und spätestens 60 Tage nach Testende gelöscht. Sie können die Löschung Ihrer Daten jederzeit verlangen, zum Beispiel bei vorzeitiger Testbeendigung.

Wer hat Zugriff auf Personendaten und Fahrzeugdaten?

Sie als Testnutzerin/Testnutzer sowie ADAC Mitarbeitende, die am ADAC Smart Connect Test beteiligt sind, haben Zugriff. Daneben haben Mitarbeitende von externen Dienstleistern Zugriff, sofern es für die Testdurchführung erforderlich ist. Nähere Informationen können in der Datenschutzerklärung, 159,1 KB nachgelesen werden. 

Wie lange werden meine Daten gespeichert, wenn ich die Testteilnahme (vorzeitig) beende?

Sämtliche im Zusammenhang mit der Durchführung und Auswertung des Tests gespeicherte personenbezogene Daten werden automatisch 60 Tage nach Abschluss des Tests unwiderruflich gelöscht. 

Ich möchte, dass einzelne Daten, wie z.B. der Standort nicht mehr verarbeitet werden.

Innerhalb der Testphase von ADAC Smart Connect ist es uns nicht möglich, die Verarbeitung einzelner Daten zu unterbinden. Wünschen Sie, dass einzelne Daten nicht mehr verarbeitet werden sollen, z.B. die Standortdaten, führt dies zur Beendigung der Testteilnahme. Wenn Sie das möchten, können Sie Ihre Teilnahme jederzeit über die Einstellungen Ihrer ADAC Smart Connect App unter "Testmitgliedschaft kündigen" beenden. 
 

Ich möchte meine Einwilligung in die Datenverarbeitung widerrufen.

Wenn Sie Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung widerrufen, führt dies zur Beendigung der Testteilnahme. Wenn Sie das möchten, können Sie Ihre Teilnahme jederzeit über die Einstellungen Ihrer ADAC Smart Connect App unter "Testmitgliedschaft kündigen" beenden.
 

Ich möchte, dass alle oder einzelne Daten von meinem Abonnement gelöscht werden.

Wünschen Sie, dass alle oder einzelne Ihrer von uns erhobenen Daten gelöscht werden, führt dies zur Beendigung der Testteilnahme. Wenn Sie das möchten, können Sie Ihre Teilnahme jederzeit über die Einstellungen Ihrer ADAC Smart Connect App unter "Testmitgliedschaft kündigen" beenden.
 

Wo finde ich die Datenschutzerklärung für den Test von ADAC Smart Connect?

Die Datenschutzerklärung können Sie hier, 159,1 KB einsehen und herunterladen.

Was ist eine Fahrzeugdiagnose und wann darf sie durchgeführt werden?

Mit der Fahrzeugdiagnose ist es dem ADAC möglich, den Fehlerspeicher Ihres Fahrzeugs aus der Ferne vollständig auszulesen. Dadurch sind wir in der Lage, gezielt auf Fehlersuche zu gehen und eine Fehlermeldung besser zu analysieren. 

Eine Fahrzeugdiagnose kann nur dann durchgeführt werden, wenn das Fahrzeug sicher abgestellt ist und Sie Ihre Zustimmung per ADAC Smart Connect App erteilt haben. 

***Diesen Service stellen wir Ihnen voraussichtlich ab November 2022 zur Verfügung***

 

Welche Voraussetzungen müssen für eine Fahrzeugdiagnose erfüllt sein?

Für eine Fahrzeugdiagnose müssen folgende Punkte erfüllt sein:
- Der Diagnosestecker muss im Fahrzeug eingesteckt und funktionsfähig sein.
- Das Fahrzeug muss sicher abgestellt sowie die Zündung eingeschaltet sein, um den Diagnosestecker mit Strom zu versorgen. 
- Sie müssen der Fahrzeugdiagnose in der App zugestimmt haben.

Wie läuft die Fahrzeugdiagnose über den Diagnosestecker ab?

Anhand der Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) stellt der ADAC eine Verbindung zwischen dem Diagnosestecker und den ADAC Systemen her. Die FIN zeigt uns, welche Steuergeräte im Fahrzeug geprüft werden können. Dies ist stark von Hersteller und Fahrzeugmodell abhängig. Über die festgestellten Fehlercodes kann der ADAC den Zustand des Fahrzeugs auch über die Ferne einschätzen und im Idealfall sogar vorsorglich vor möglichen Schäden warnen, bevor es zu einer Panne kommt. 

Warum muss ich der Durchführung einer Fahrzeugdiagnose erst zustimmen?

Durch Ihre Bestätigung kann sichergestellt werden, dass der Zugriff auf Steuergeräte nicht unautorisiert erfolgt. Darüber hinaus bestätigen Sie, dass Ihr Fahrzeug stillsteht, weil nur so eine Diagnose möglich ist. 

Wie lange dauert die Fahrzeugdiagnose und wann liegen die Ergebnisse vor?

Abhängig von der Anzahl der auszulesenden Steuergeräte und Messwerte/Parameter dauert die Analyse mindestens 3 bis 4 Minuten. Es kann in Einzelfällen auch zu einer Dauer von maximal 15 bis 20 Minuten kommen, z.B. bei schlechter Internetverbindung. 

Die Ergebnisse der Fahrzeugdiagnose werden Ihnen sofort telefonisch mitgeteilt. 

Ich möchte eine Fahrzeugdiagnose durchführen lassen, was muss ich tun?

Sie können einen Termin über die ADAC Smart Connect App im Reiter "Diagnose" buchen. ***Diesen Service stellen wir Ihnen voraussichtlich ab November 2022 zur Verfügung***