Das Geschäftsjahr 2019 des ADAC e.V.

Die Zentrale des ADAC in München in der blauen Stunde
Die Zentrale des ADAC e.V. in München ∙ © ADAC/Xaver Lockau

Im Jahr 2019 hat der ADAC e.V. ein Jahresergebnis in Höhe von 43,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Mitgliederzahl ist weiter gestiegen.

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der ADAC e.V. im Mitgliederbereich ein Jahresergebnis von –10,1 Millionen Euro. Unter Berücksichtigung des Finanz- und Beteiligungsergebnisses
erwirtschaftete der Club ein Jahresergebnis in Höhe von 43,7 Millionen Euro. Neben einer Ausschüttung aus der ADAC SE, in der die kommerziellen Aktivitäten gebündelt sind, wirkten sich das stetige Mitgliederwachstum, aber auch Effizienzmaßnahmen positiv auf das Jahresergebnis aus.

Dank der weiterhin steigenden Mitgliederzahl haben sich die aus den Mitgliederbeiträgen und der Leistungsmitfinanzierung ergebenden Einnahmen des ADAC e.V. im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr um 22,6 Mio. Euro auf 836,3 Mio. Euro erhöht. Der Großteil davon wurde wie auch in den Vorjahren mit rund 631 Mio. Euro für Hilfeleistungen ausgegeben.

Die Mitgliederzahl wuchs auch 2019

Der ADAC konnte auch 2019 viele Menschen für sich gewinnen. Zum 31. Dezember 2019 lag die Zahl der Mitglieder bei 21.205.353 – ein Plus von ca. 480.000 (plus 2,3 Prozent). Überdurchschnittlich entwickelt hat sich die hochwertige Plus-Mitgliedschaft: Auf sie vertrauen inzwischen 15,4 Millionen Mitglieder (73 Prozent).

Redaktion
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?