Mitgliederversammlung

Der ADAC Südbayern will auch in der Corona-Krise weiter gemeinsam wachsen und hat bei der Mitgliederversammlung die Weichen dafür gestellt: Vorsitzender Dr. Gerd Ennser (Mitte), Rüdiger Lode (v.l./Vorstand Verkehr/Umwelt/Fahrzeugtechnik), Martin Krisam (Ortsclubarbeit), stv. Vorsitzender Manfred Sensburg (Mitgliedschaft/Vertrieb), Fritz Schadeck (Jugend und Sport), Geschäftsführer Christoph Walter und Karlheinz Jungbeck (Tourismus und Schatzmeister).
Mitgliederversammlung
Unterschleißheim

ADAC Südbayern auch in Krise erfolgreich

Der ADAC Südbayern trotzt erfolgreich der Corona-Pandemie und bleibt auf Kurs: Bei der am 10. Oktober 2020 im Ballhausforum Unterschleißheim nachgeholten Mitgliederversammlung erhielt der Vorstand eine 100-prozentige Entlastung für das Geschäftsjahr 2019 sowie für den Haushalts-Ansatz 2020. Zum 31. Dezember zählte Bayerns größter Verein 2.054.153 Mitglieder – ein Zuwachs von 60.131 Clubfreunden. Auch wenn Covid 19 natürlich massive Auswirkungen auf den Alltag des ADAC Südbayern hat, zeichnete Vorsitzender Dr. Gerd Ennser ein zuversichtliches Bild für das laufende Jahr und rechnet mit positiven Gesamtergebnissen.