Wohnmobil & Caravan-Training: Richtige Handhabung - auch in Gefahrensituationen

Auf den wechselhaften Untergründen werden potenziell gefährliche Fahrsituationen wie ein wegrutschendes Fahrzeug oder eine Gefahrenbremsung trainiert. ∙ Bild: © ADAC Südbayern, Video: © Bayerischer Rundfunk

Möchten auch Sie optimal vorbereitet und sicher in den Urlaub starten? Dann nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Fahrzeug vor dem Reiseantritt in verschiedenen Fahrsituationen besser kennenzulernen. Große Fahrzeuge wie Wohnmobile haben ihre Besonderheiten. Diese stellen Fahrer auf langen Fahrstrecken, bei unvorhergesehenen Ereignissen wie beispielsweise Fahrbahnverengungen, bei plötzlich auftretenden Hindernissen oder unterschiedlichen Fahrbahnbelägen vor neue Herausforderungen.

Damit Sie und Ihre Mitreisenden sicher auf Tour gehen können, haben wir zur Vorbereitung dafür das richtige Trainingsprogramm zusammengestellt. Die erfahrenen Trainer unserer ADAC Fahrsicherheitszentren zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihren eigenen Fahrzeugen sicher unterwegs sind und geben Ihnen zahlreiche Tipps. Egal ob Wohnmobil, oder Wohnanhänger.

Die Trainingsinhalten sind:

  • Tipps zur richtigen Beladung

  • Tipps zum An- und Abkuppeln

  • Einschätzung von Abmessungen erlernen

  • Bremsen auf unterschiedlichen Fahrbahnuntergründen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten

  • Sicheres Kurvenfahren

  • Praxisübungen und Tipps für gekonntes Rückwärtsfahren und Rangieren

  • Slalom

  • Bremsen/Ausweichen auf glatter Fahrbahn

  • Fahrassistenzsysteme

  • Notmanöver: Bremsen in der Kurve

© ADAC Südbayern
© ADAC Südbayern

Kontaktdaten und weitere Trainings finden Sie auf der Homepage unserer südbayerischen ADAC Fahrsicherheitszentren.

Redaktion Südbayern
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?