Barrierefreies Reisen

Der ADAC in Nordrhein-Westfalen sieht Mobilität als Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben und setzt sich schon seit Jahren für Barrierefreiheit im Alltag und auf Reisen ein. Dazu gehören eigene Informationsveranstaltungen wie der Tag des barrierefreien Reisens sowie Teilnahmen an Messen und Events gleichermaßen, wo der Fokus auf Barrierefreiheit und Inklusion gelegt wird.

Durch das bundesweit einheitliche Bewertungs- und Kennzeichnungssystem der Initiative „Reisen für Alle“, erhalten Gäste und Interessenten geprüfte und verlässliche Informationen zur Barrierefreiheit touristischer Angebote aus dem Freizeit-, Reise- und Erholungsbereich. Auf einen Blick ist somit schnell ersichtlich, ob das Reiseziel für die individuellen Ansprüche geeignet ist.

Auch der ADAC in Nordrhein-Westfalen hat sich seit Jahren dieser Initiative angeschlossen. Zertifizierte ADAC Center in NRW und einsehbare Berichte für den Gast sowie Checklisten zur Barrierefreiheit sind das Ergebnis, die auf den jeweiligen Center-Websiten zum Download bereitstehen.

Fahrsicherheitstraining für Menschen mit Handicap

Mann am Steuer mit Handgas
Bild: Fotolia

Der ADAC Nordrhein engagiert sich weiter stark beim Thema Barrierefreiheit und hat daher im Oktober erstmals ein Fahrsicherheitstraining für Menschen mit Handicap durchgeführt. Gemeinsam mit der Fahrschule Reidl aus Wiehl spielten acht Teilnehmer im Fahrsicherheitszentrum Weilerswist diverse Gefahrensituationen im Straßenverkehr durch. „Wer immer mit Gas, Kupplung und Bremse gefahren ist und dann plötzlich im Rollstuhl sitzt, für den ist das Fahren mit Handgas am Anfang eine echte Herausforderung. Gerade die Reaktionsfähigkeit im Ernstfall muss geübt werden“, sagte Fahrlehrer Rüdiger Reidl.

Dass die Kombination aus Fahrsicherheitstraining und touristischem Leistungsangebot mit Schwerpunkt „Barrierefreies Reisen“ gut ankam, spiegelte sich auch im positiven Feedback der Teilnehmer und Gäste wider. Der ADAC Nordrhein richtet daher am Freitag, 30. Oktober 2020, in Weilerswist erneut ein Fahrsicherheitstraining für Menschen mit Handicap aus.

Gelungener Tag der Begegnung

Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich der ADAC Nordrhein gemeinsam mit 160 anderen Ausstellern am Samstag, 25. Mai, auf dem europaweit größten Inklusionsfest für Menschen mit und ohne Behinderung. Rund 30.000 Besucher kamen zum Tag der Begegnung auf das Veranstaltungsgelände am Kölner Tanzbrunnen und die hohe Gästezahl machte sich auch am ADAC Stand bemerkbar. Lange Schlangen bildeten sich vor dem Glücksrad, sodass der ADAC Glücksengel alle Hände voll zu tun hatte. Wer beim Glücksrad nur einen der Trostpreise erspielte, konnte seine Treffsicherheit anschließend beim Torwandschießen testen. Auch Mitglieder der Kölner Brass- & Performanceband "Druckluft" bewiesen dort, dass sie nicht nur im Kölner Karneval eine gute Figur machen.

Neben Tourset Family Broschüren, Radtourenplaner, Urlaubsmagazinen, Campingführern, Straßenkarten und Vorteilsprogrammen wurden über 300 Straßenatlanten „Barrierefrei ans Ziel“ und mehr als 200 Freizeit- und Reisebroschüren an interessierte Mitglieder und Besucher verteilt.  

Weiterhin erfreuten sich die Besucher an zahlreichen Aktivitäten auf dem gesamten Gelände und einem großen Bühnenprogramm mit bekannten Künstlern wie Pop Nights feat. Culcha Candela, Leslie Clio und Jochen Distelmeyer u.v.m.

Da der Tag der Begegnung nur alle zwei Jahre stattfindet, wird es nächstes Jahr am Samstag, 12. September 2020, wieder den „Tag des barrierefreien Reisens“ in Essen im barrierefreien Stadt- und Tagungshotel „Franz“ geben. Nähere Infos dazu folgen rechtzeitig.

Barrierefrei unterwegs

Der ADAC Westfalen richtete am 18. Mai 2019 in Kooperation mit DORTMUNDtourismus, dem Behindertenpolitischen Netzwerk sowie der Inklusions- und Behindertenbeauftragten der Stadt Dortmund einen Tag unter dem Motto „Barrierefrei unterwegs“ aus. 

Die Veranstaltung „Barrierefrei unterwegs“ richtete sich sowohl an den B2B-Bereich mit den regionalen touristischen Leistungsträgern als auch an den B2C-Bereich mit Betroffenenverbänden und Interessierten. 

Um den Austausch zu fördern gab es einen „Marktplatz“ mit Ausstellern aus der regionalen Tourismusbranche. An den Ständen haben die touristischen Leistungsträger Ihre barrierefreien Angebote im direkten Kontakt mit den Teilnehmern und Gästen kommuniziert.

Impulsvorträge zu barrierefreien touristischen Themen und Tipps zum Erhalt der individuellen Mobilität gehörten ebenfalls zum Tagesprogramm. Eine musikalische Vorführung der Inklusionsband „SmartAbility“ rundete das Programm ab. 

Die Veranstaltung des ADAC Westfalen soll künftig einmal jährlich stattfinden. 

Hier können Sie das Tagesprogramm einsehen., 961,25 KB

Straßenatlas Deutschland 2018/2019

ADAC Straßenatlas Deutschland 2018/2019

Der Straßenatlas Deutschland im Maßstab 1:300.000 beinhaltet wichtige Informationen über Autohöfe, Tank- und Raststätten, Parkplätze und WCs an Autobahnen, die leicht und barrierefrei zugänglich sind. Es ist ein Atlas für die ganze Familie und zeigt auch nicht barrierefreie Ziele. 

Der Straßenatlas kann – solange der Vorrat reicht  – unter Angabe der ADAC Mitgliedsnummer beim ADAC Nordrhein kostenfrei bestellt werden: barrierefrei-reisen@nrh.adac.de.