Skisaison 2018/19: Die Neuheiten 

9.1.2019

Millionensummen für moderne Seilbahnen, Pisten und Attraktionen: Viele Skigebiete investieren kräftig. Wir zeigen die interessantesten Neuheiten von den Alpen bis ins Sauerland – nicht nur für den Winterurlaub

Skifahrerin vor Bergpanorama
In der neuen Saison noch größer: Schneespaß im Skigebiet Hochkönig im Salzburger Land 

Zwar hat der Winter in den Skigebieten der Alpen mit reichlich Schnee Einzug gehalten. Viele neue Bergbahnen werden aber auch für frostfreie Zeiten konzipiert und sollen speziell im Sommer für Wanderer und Biker attraktiv sein.

Gondelbahn vor Bergpanorama
 Die neue Bahn am Jenner bei Berchtesgaden: Ab Saisonstart bringt sie auch Skifahrer bis zur Mittelstation  

Halbzeit am Jenner 

Für 50 Millionen Euro wird das Gebiet am Königssee bei Berchtesgaden modernisiert. Neue Zehner-Gondeln ersetzen die Jennerbahn von 1953. Weil sich der Bau verzögert hat (u.a. durch eine Naturschützer-Klage) geht zur Ski-Saison nur die erste Sektion bis zur Mittelstation auf 1200 m in Betrieb – mit Restaurant "Halbzeit". Skifahrer können zudem die neue Jennerwiesen-Sesselbahn sowie die Krautkaserbahn nutzen und finden neben anspruchsvollen Pisten (DSV Trainingszentrum) auch leichteres Gelände. Die Bergstation am Jenner (1874 m) soll im Sommer eröffnen. Komfort bringen die neuen Kabinen ebenso für Familien, Biker, Drachenflieger.

Jennerbahn*

Zugspitzbahn
Nun fährt sie wieder: Die neue Seilbahn Zugspitze, bei einer Übung beschädigt   

Zugspitze: Neustart der Gondel

An der Seilbahn Zugspitze, Super-Neubau des Vorjahres, wurde bei einer Berge-Übung im Herbst eine Kabine stark beschädigt. Nach drei Monaten Pause war die Ersatz-Gondel parat für den Neustart, nun fährt sie wieder. Außerdem geht es mit Zahnrad- und Gletscherbahn zum Gipfel, wo das neue Restaurant "Panorama 2962" Alpen-Spezialitäten zum Blick aus fast 3000 m Höhe serviert.

Winter-Infos Zugspitze*

Restaurant mit Bergpanorama Ifen
Allgäuer Spitzenplatz: Die neue Ifen-Bergstation bietet in der Skisaison auch ein Restaurant

Allgäu: Alles neu am Ifen, Pläne fürs Nebelhorn  

Runderneuert präsentierte sich das Skigebiet am Ifen mit Zehner-Kabinenbahn und Gipfelrestaurant im vergangenen Winter. Jetzt gibt es im Verbund aus Oberstdorf und dem österreichischen Kleinwalsertal weitere Millionen-Pläne für eine Zehner-Seilbahn am Nebelhorn. Statt in der Großkabine zu stehen, sollen Passagiere sitzend und ohne Umsteigen den Höfatsblick erreichen, die Pisten der Talabfahrt besser genutzt und Wartezeiten vermieden werden.

Skiinfo Oberstdorf Kleinwalsertal*

Schnee vor der Haustür: Wintersport-Arena Sauerland, nicht weit von Rhein und Ruhr

Sauerland: Wintersport-Arena wächst

Die lang geplante Verbindung der Willinger Skiberge Ettelsberg und Hoppernkopf startet: Zehn Millionen Euro kostete die neue Achter-Sesselbahn K1 am Köhlerhagen. Dafür wurden ein Sportplatz verlegt und ein Bach überbrückt, Tunnel unter der Piste gebaut, neue Flutlichter und Schnee-Erzeuger installiert. In weitere Lifte investiert die Wintersport-Arena ebenso wie in Sommerangebote: Die neue K1-Bahn wird auch für den Bikepark genutzt, Rodelbahnen und die Zipline "Astenkick" sind ganzjährig in Betrieb.

Wintersport-Arena Sauerland*

Skifahrer vor Bergpanorama in Hochkönig
Hochgefühle am Hochkönig: Neue Bahnen verbinden Maria Alm direkt mit den Pisten der Königstour  

Hochkönig knüpft Bande mit Maria Alm

Im Skigebiet Hochkönig im Salzburger Land wird jetzt Natrun, der Hausberg von Maria Alm, verknüpft mit dem Hauptskigebiet am Aberg. Die neue Sonnbergbahn, Sonnbergpiste und die neue Natrunbahn (Ersatz für den Dorf Jet ab Maria Alm) schaffen die direkte Skianbindung auch zur Königstour, die damit über sechs Gipfel führt. Ab Winter 2019/20 soll dann noch eine Zehner-Kabinenbahn ab Dienten den letzten alten Sessellift ersetzen.

Skigebiet Hochkönig*

Rendering von der Schlossalm-Bahn in Gastein
Futuristisches Design: Die Talstation der neuen Schlossalmbahn in Gastein

Gastein: Schlossalm rundum erneuert

Aus der Standseilbahn von 1964 wurde eine Zehner-Gondelbahn mit doppelter Kapazität. Die Fahrt auf 2066 m dauert nur noch neun Minuten, kein Umsteigen mehr an der Mittelstation. Zusätzlich entstanden ein Speicherteich und 20 Hektar Pisten. Ein Crowdfunding-Projekt trug zur Finanzierung der 85 Millionen Baukosten bei. Die Talstation mit Skidepot wurde verlegt, die Zufahrt samt Busbahnhof und Parkplätzen umgestaltet. 

Ski Gastein*

Rendering von Liftanlage in Kaprun
Zukunftsweisend in Kaprun: Die neue Maiskogelbahn fürs Familienskigebiet schafft später die Verbindung zum Gletscher 

Von Kaprun zum Kitzsteinhorn

Der "Familienberg" Maiskogel verbindet sich mit dem Gletscher Kitzsteinhorn. Direkt in Kaprun geht es jetzt los am Servicecenter der neuen Maiskogelbahn. Ab Mittelstation Stanger sind die flachen Pisten gut erreichbar, durch die Talfahrtmöglichkeit per Bahn kann die Saison länger dauern. Im Winter 2019/20 soll die K-onnection vom Maiskogel bis Langwied den Anschluss zum Kitzsteinhorn (3029 m) bringen, Kostenpunkt: 81,5 Millionen. Im Sommer sind mit der neuen Maiskogelbahn auch Wander- und Bikewege direkt vom Ortszentrum aus erreichbar.

Ski Kitzsteinhorn Kaprun*

Rendering von Liftanlage
Neu im Zillertal: Die Möslbahn im Skigebiet Mayrhofen

Zillertal: Von Mayrhofen zum Penken

In Mayrhofen verbindet die neue Zehner-Möslbahn den Ortsteil Mösl am Hochschwendberg mit dem "Actionberg" Penken. Auch zwei neue Pistenkilometer sind bei dem 21-Millionen-Projekt entstanden. Und eine "Skimovie Strecke", auf der man sich während der Abfahrt filmen lassen kann.

Bergbahnen Mayrhofen*

Sessellift 6SB Brunelle auf dem Kitzbüheler Horn
Mehr Komfort am Familien-Skiberg von Kitzbühel: die neue Sesselbahn am Kitzbüheler Horn 

Kitzbüheler Horn: Besser statt größer

17 Millionen Euro wurden am Kitzbüheler Horn investiert in eine neue Sechser-Sessel-und eine Zehner-Gondelbahn sowie Beschneiungs-Technik. Zusätzliche Pistenflächen gibt es nicht, das Horn soll ein eher ruhiges Familienskigebiet bleiben.

Ski Kitzbühel*

Rendering von der neuen Gondelbahn in Obergurgl
Jetzt geht es ganz nach oben in Hochgurgl: Die zweite Sektion der Kirchenkarbahn eröffnet 

Obergurgl/Hochgurgl: Kirchenkarbahn II

Die zweite Sektion der Kirchenkarbahn in Hochgurgl (Zehner-Kabinen) erschließt zusätzliche Pistenkilometer und ein Freeride-Gebiet. Von der Talstation geht es in knapp neun Minuten bis auf 2839 Meter. Feinschmecker können eine spezielle Genussgondel buchen.

Ski Obergurgl Hochgurgl*

Sessellift Gampenbahn in Ischgl
Silvretta-Spitze: Tiermotive auf den Sesseln der neuen Gampenbahn

Ischgl/Samnaun: Neue Gampenbahn

Im Skigebiet zwischen Österreich und der Schweiz startet diesmal die neue Gampenbahn auf den Palinkopf. Tiermotive aus der Alpenwelt zieren die Sechser-Sessel. Im neuen SB-Restaurant an der Talstation kommt das Essen aus einer Gondel und die Schneekanone wird zum Tisch. Eine neue Piste in Samnaun führt zur Alp Trida. "Top of the Mountain"-Konzerte geben in dieser Saison Jason Derulo, Johannes Oerding und Lenny Kravitz.

Skigebiet Samnaun/Schweiz*

Skigebiet Ischgl/Tirol*

Skyspace Museum von innen
007 in Sölden: Erlebniswelt im Inneren des Gaislachkogels  

Sölden: Berg-Erlebnis mit James Bond

James Bond soll noch mehr Besucher nach Sölden locken. Auf 3050 Metern Höhe gelangt man durch einen Tunnel ins Innere des Gaislachkogels und kann dort die Ausstellung erleben, in der es vor allem um Szenen aus "Spectre" geht, die in Sölden gedreht wurden.

007 Elements*

Skyspace Lech
Lichtspiele im Berg: Skyspace Lech heißt das neue Kunstwerk am Arlberg  

Lech: Lichtraum Skyspace

Einen begehbaren Lichtraum am Berg schuf US-Künstler James Turrell auf der Alpe Tannegg (1780 m). Über einen 15 Meter langen Tunnel geht es in den unterirdischen Bau mit Kuppel, der mit einem Lichtprogramm bespielt wird.

Skyspace Lech*

Tipp Icon

Skigebiet Lech und Zürs: Der Arlberg im ADAC Pistencheck

88 Lifte und Bahnen, 305 km Skipisten, 200 km Tiefschneerouten: Lech-Zürs ist eines der besten und größten Skigebiete der Welt. Freeride-Weltmeisterin Lorraine Huber und Olympiasieger Patrick Ortlieb zeigen unserem Reporter die Skiwelt ihrer Heimat.

Hier geht es zur Reportage aus dem ADAC Reisemagazin Alpen: Skigebiet Lech Zürs am Arlberg

Neue Gondelbahn Schneehüenerstock-Express in der Skiarena Andermatt
Wichtig für die Schweizer Skiarena Andermatt-Sedrun: die neue Bahn am Oberalppass 

Skiarena Andermatt-Sedrun: Lückenschluss

Die neue Gondelbahn Schneehüenerstock-Express am Oberalppass schafft nun die Verbindung von Andermatt im Kanton Uri nach Sedrun in Graubünden. Drei Jahre und sieben neue Transportanlagen waren nötig, um Gemsstock, Nätschen-Gütsch und Sedrun-Oberalppass zur SkiArena zu vereinen – ein Projekt des ägyptischen Milliardärs Samih Sawiris. Für Wintersportler, denen nach einem Pisten-Tag die Energie für den Rückweg über den Berg fehlt, verkehrt ein Après-Ski-Zug mit Lounge zwischen Disentis und Andermatt.

Skiarena Andermatt-Sedrun*

Rendering von Gondel
Designer-Gondeln am Matterhorn: Die neue Seilbahn verbessert auch den Komfort im Skigebiet  

Zermatt: Europas höchste Bergstation

Zu Europas höchster Bergstation auf 3821 m am Klein Matterhorn fährt seit September eine neue Seilbahn, die nun auch die Skigebiets-Verbindung Schweiz-Italien verbessert. Von den 25 Gondeln im Pininfarina-Design glänzen vier als "Crystal ride" mit Swarovski-Kristallen, durch den Glasboden geht der Blick fast 200 Meter in die Tiefe.

Matterhorn*

Blick auf einen See
Pisten-Blick auf den Reschensee: Die Südtiroler Skigebiete Schöneben und Haideralm sind jetzt verbunden 

Reschenpass: Schöneben mit Haideralm 

Zwei neue Zehner-Gondelbahnen verknüpfen jetzt die beiden Skigebiete am Reschenpass in Südtirol. Die neue Abfahrt von Schöneben nach St. Valentin und die Höllental-Piste mit Blick auf den Reschensee und den Kirchturm des versunkenen Dorfes Alt-Graun erweitern das Angebot. Durch den Verbund soll ein attraktives Ganzjahresgebiet entstehen.

Skigebiet Schöneben*

Telemix Kombibahn auf dem Rosskopf in Sterzing
Kabinen-Bahn und Sessellift in einem: Die neue Telemix-Kombination am Rosskopf bei Sterzing 

Rosskopf: Telemix-Kombination

Eine neue Telemix-Kombination startet am Rosskopf. Mit dem Sechser-Sessellift sollen Skifahrer schnell auf die Piste kommen und zugleich in den Achter-Kabinen Senioren, Wanderer, Paraglider, Kinder und alle, die mal eine Pause brauchen, bequem hinauf und hinunter gelangen. Außerdem gibt es eine neue Talabfahrt bis ins Zentrum von Sterzing.

Skigebiet Rosskopf*

Rendering vomSessellift im Skigebiet Drei Zinnen in Südtirol
Ausbau im Südtiroler Skigebiet Drei Zinnen: Eine neue Sechser-Sesselbahn ersetzt den Doppelsessel an der Mittelstation 

Drei Zinnen: Familien-Spaß

Steilkurven, Wellen, Schneetunnels: Eine neue Family Funslope an der Rotwand sowie eine weitere am Helm ergänzen das Familien-Angebot im Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten. Hinzu kommen zwei neue Pisten, der Doppel-Sessellift Mittelstation wurde ersetzt durch einen Sechser-Sessel mit kinderfreundlichem Einstiegsförderband. Und in den nächsten Jahren soll der Zusammenschluss mit Nachbar-Skigebieten in Tirol und im Veneto folgen.

Skigebiet Drei Zinnen*

Rendering von Liftanlage
Kunst am Kronplatz: Das neue Museum Lumen soll ein Haus der Bergfotografie werden

Kronplatz: Museum Lumen

Ein Haus der Bergfotografie eröffnet am Kronplatz in Südtirol in der Nähe des Museums von Reinhold Messner. Es beherbergt Ausstellungen, Installationen und ein Gourmet-Bistro.

Museum Lumen*

Historisches Foto vom Skigebiet
Zeitreise auf der Seiser Alm: Mit dem Schlittenlift ging es vor 80 Jahren bergauf 

Seiser Alm: Nostalgie auf der Piste 

Vor 80 Jahren startete auf der Seiser Alm der erste Schlittenlift. Die monatelang restaurierte "Slittovia Joch-Panorama" geht nun bei Nostalgie-Skishows wieder in Betrieb.

Skigebiet Seiser Alm*

Berg mit Gebäude auf der Spitze
Fernsehturm am Gipfel: In Tschechien wird das Skigebiet am Ještěd (Jeschken) bei Liberec (Reichenberg) modernisiert

Tschechien: Ausbau in Liberec und im Erzgebirge

24 Millionen Euro investieren die Skigebiets-Betreiber am Berg Ještěd (Jeschken) bei Liberec (Reichenberg) unterhalb des Fernsehturms. Ein neues Multifunktionsgebäude am Lift Skalka macht den Anfang, in den nächsten Jahren sollen Abfahrten verbreitert sowie weitere Familienpisten angelegt werden.

Klinovec im Erzgebirge ist durch eine neue Piste direkt verbunden mit dem Nachbargebiet Neklid und bietet so über 30 km Abfahrten. Sogar auf 47 km Pisten bringt es die "Interskiregion" gemeinsam mit dem sächsischen Fichtelberg, erreichbar per Skibus.

Tourist-Info Tschechien*

Tipp Icon

Nützliches vom ADAC

Eiskalte Infos: Beim ADAC Ski-Guide online gibt es alle Infos über die attraktivsten Skigebiete, aktuelle Schneeverhältnisse und das schönste Skiwetter in den Alpen.ADAC SkiGuide*

Eiskalte Camper: Wintercamping: Vom Wohnmobil oder Caravan auf die Skipiste – das ist in Europa auf mehr als 350 Campingplätzen möglich. In den ADAC Campingführern und auf dem neuen Camping­portal PiNCAMP weist ein "Schneekristall­Symbol" auf Plätze für Wintersportler hin.ADAC Camping-Infoportal PiNCAMP*

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Text: Andrea Steichele. Fotos: PR.

Hier finden Sie viele Berichte und Reportagen der ADAC Motorwelt.

Kritik, Lob, Anregungen? Schreiben Sie uns: redaktion.motorwelt@adac.de