Porsche Cayenne: Jetzt auch als Coupé

22.3.2019

Der Erfolg des Cayenne beweist seit vielen Jahren, dass Porsche und SUV zusammenpassen. Jetzt ergänzt das Cayenne Coupé das Modellangebot. Erste Bilder, technische Daten, Motoren, Preise

Porsche Cayenne Coupe fahrend von vorne
Das Porsche Cayenne Coupé fährt ab Mai beim Händler vor
  • Ab Mai ist das Coupé beim Händler
  • Zwei starke Turboversionen werden angeboten
  • Ein Dieselmotor wird nicht angeboten

 

Seit 2002 bietet Porsche nun schon den Cayenne an. Im ADAC Testbericht von 2003 heißt es: "Der Wagen ist nicht nur sehr luxuriös, es ist auch das am besten auf der Straße liegende und schnellste Geländefahrzeug der Welt. Der 450-PS-Motor sorgt trotz des Fahrzeuggewichts von über 2,5 Tonnen für fulminante Fahrleistungen." Heute – den Cayenne gibt es jetzt schon in der 3. Modellgeneration – hat sich zwar das Konkurrenzumfeld deutlich verändert, der eine oder andere Superlativ gilt aber nach wie vor für den Cayenne.

Panoramadach und Leichtbau

Zoom-In
Porsche Cayenne Coupe fahrend von hinten
Erkennungsmerkmal: Extrem schnittiges Heck

Ab Mai 2019 schlägt Porsche mit dem Cayenne Coupé ein weiteres Kapitel auf. Der neue Ableger wirkt noch "dynamischer, athletischer und emotionaler", sagt Vorstand Oliver Blume. Die Dachkante ist um zwei Zentimeter abgesenkt, Frontscheibe und A-Säule stehen deshalb flacher als beim Cayenne. Die neu gestalteten hinteren Türen und Kotflügel verbreitern die Schultern des Fahrzeugs um 1,8 Zentimeter. Das ist nicht viel, aber man sieht's.

Ein Dachspoiler fährt ab einer Geschwindigkeit von 90 km/h um knapp 14 Zentimeter aus und hilft, das Heck auch bei Höchstgeschwindigkeit stabil auf der Straße zu halten. Serienmäßig wird das Coupé mit einem Panoramaglasdach ausgeliefert. Gegen Aufpreis gibt es ein Carbondach mit sportlicher Hutze – Bestandteil eines von drei Leichtbau-Sport-Paketen.

Der Turbo leistet 550 PS

Zoom-In
Porsche Cayenne Coupe fahrend von oben
Anders als beim Cayenne: Heckspoiler und Carbondach mit Hutze

Die Rückbank des Coupés ist konsequent für nur zwei Personen ausgeformt. Auf dem Mittelsitz der Komfortsitzbank (alternativ ohne Aufpreis) kann man höchstens auf kurzen Strecken mal eine Person mitnehmen. Um die Kopffreiheit nicht zu beschränken, wurde die Sitzhöhe hinten um drei Zentimeter abgesenkt.

An der Technik unter dem Blech hat sich weniger getan. Das Coupé wird entweder von einem Sechszylinder-Motor mit drei Litern Hubraum und 250 kW/340 PS angetrieben. Oder von einem Vierliter-V8 mit 404 kW/550 PS. Beide Benziner werden von kräftigen Turboladern unterstützt. Das Turbo Coupé schafft den Sprint auf 100 km/h in weniger als vier Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 286 km/h an.  

Preise: knapp 84.000 € für den V6, rund 150.000 € für den V8. Ohne die diversen erhältlichen Extras, versteht sich.

Porsche Cayenne Modelljahr 2018

Plug-in-SUV im Fahrbericht

Der Porsche Cayenne ist jetzt auch als Plug-in-Hybrid erhältlich. Für 90.000 Euro bietet der SUV eine bessere Batterie, besseren Elektromotor plus Dreiliter-V6-Benziner. Fahrbericht, technische Daten und Preise.

Porsche Cayenne Plug-in-Hybrid
    

Bildergalerie: Porsche Cayenne Coupé im Detail

Klicken oder tippen Sie auf das Bild für eine größere Darstellung und mehr Informationen.
Technische Daten Cayenne Coupé V6  Cayenne Coupé Turbo
Motor/Antrieb Dreiliter-V6-Turbobenziner, Allradantrieb Vierliter-V8-Turbobenziner, Allradantrieb
Leistung 250 kW/340 PS, 450 Nm 404 kW/550 PS, 770 Nm 
Fahrleistungen 6,0 s auf 100 km/h, 243 km/h Spitze 3,9 s auf 100 km/h, 286 km/h 
Verbrauch 9,4 l Super Plus/100 km, CO2-Ausstoß 215 g/km 11,4 l Super Plus/100km, CO2-Ausstoß 261 g/km
Maße L 4,93 / B 1,98 / H 1,68 m  L 4,94 / B 1,99 / H 1,65 m 
Kofferraum 625 – 1540 Liter  600 – 1510 Liter 
Preis ab 83.711 €  ab 146.663 € 

 

Text: Wolfgang Rudschies. Fotos: Porsche.

Kontakt zur Redaktion: redaktion@adac.de