Maut in Österreich: Diese Autobahn-Strecken sind mautfrei

Schild Vignettenpflicht auf Autobahn in Österreich
Vier wichtige Autobahnabschnitte sind für die meisten Pkw mautfrei© imago images/Eibner Europa

Wichtige Autobahnabschnitte in Österreich sind für Pkw bis 3,5 Tonnen mautfrei. Eine Vignette benötigt man dort nicht. Alle Infos für Urlauber und Transitreisende.

Generell kommt man in Österreich ohne das sogenannte Pickerl auf der Autobahn nicht weit. In vier österreichischen Bundesländern können wichtige Autobahnabschnitte aber ohne eine Vignette befahren werden.

Österreich: Diese Autobahnabschnitte sind mautfrei

  • A1 Westautobahn (Grenzübergang Walserberg bis Salzburg-Nord), Land Salzburg

  • A12 Inntalautobahn (Grenzübergang Kiefersfelden bis Kufstein-Süd), Tirol

  • A14 (Grenzübergang Hörbranz bis Hohenems), Vorarlberg

  • A26 (Linzer Westring – wird noch gebaut), Oberösterreich

Ohne Maut nach Kufstein und durch den Pfändertunnel

Für deutsche Autofahrerinnen und Autofahrer sind die Strecken vom Walserberg bis Salzburg-Nord (A1), von Kiefersfelden bis Kufstein-Süd (A12) und von Hörbranz bis Hohenems (A14) interessant: Sie können nun ohne Vignettenkauf bis Salzburg oder Kufstein (Anschluss nach Kitzbühel) fahren. Auch die Fahrt über Lindau in die Schweiz ist im österreichischen Teil mautfrei, falls man die Autobahn spätestens an der Anschlussstelle Hohenems/Diepoldsau verlässt.

Wichtiger Hinweis für Wohnmobilreisende

Alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen, die mit einer Go-Box ausgestattet sind, müssen diese aktiviert lassen. Sie profitieren nicht von der neuen Regelung.

Vorsicht bei Navigationssystemen

Achtung: Wer im Navigationsgerät oder in der Navi-App nicht "mautpflichtige Strecken umfahren" einstellt, wird teilweise auf österreichischer Seite auf einen noch mautpflichtigen Abschnitt gelotst. Dazu steht beispielsweise zwischen der Auffahrt Altach und Hohenems auf der österreichischen A14 eine automatische Vignettenkontrolle. Wer hier ohne Pickerl erwischt wird, zahlt eine Ersatzmaut in Höhe von 120 Euro.

Zudem sollte man vor Ort sehr konzentriert fahren und auf die Beschilderung achten, um nicht aus Versehen auf einen mautpflichtigen Abschnitt zu geraten.

Neue Verkehrsregeln, Spritpreise und Verbraucher-Tipps

Mautbefreiung verringert Schadstoff-Immisionen

Der ADAC begrüßt die Maßnahme. Besonders die Vignettenpflicht für den kurzen Autobahnabschnitt von der deutsch-österreichischen Grenze bis nach Kufstein-Süd war immer sehr umstritten. Durch den Wegfall und der damit verbundenen Rückverlagerung des Maut-Umgehungsverkehrs auf die Autobahn können die Schadstoff-Immissionen verringert, die Verkehrssicherheit erhöht und hohe Bußgelder vermieden werden.