ADAC Test Fahrradhelme für Erwachsene 2021

Bell Trace MIPS

Der Helm von Bell gefällt mit guten Noten bei Handhabung und Komfort. In Punkto Unfallschutz schwächelt der Helm und erhält dadurch eine Abwertung. Der Schutz vor Kopfverletzungen und auch die Erkennbarkeit im Dunkeln wird nur „befriedigend“ bewertet. Beim Hitzetest gab es zudem Auffälligkeiten.

Bell Trace MIPS

ADAC Testurteil

Testergebnis gesamt
2,4
Unfallschutz · 50 % Gewichtung
2,7
Handhabung & Komfort · 40 % Gewichtung
1,8
Hitzebeständigkeit · 5 % Gewichtung
3,0
Schadstoffe · 5 % Gewichtung
1,0

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5


Allgemeine Daten

Mittlerer Preis in Euro85
Gewicht (gemessen) in Gramm366
Getestete GrößenUni=53-60, Uni XL=56-63
BauartIn-Mold Technologie
KinnbandverschlussRatschenverschluss
Garantie1 Jahr
Produktionsdatum08.2020 (am Beispiel eines Modells)
Hersteller/VertriebGROFA Action Sports GmbH, Otto-Hahn-Straße 17, 65520 Bad Camberg, Deutschland, www.grofa.com

Stärken

  • komfortabler Helm

  • Rastenverschluss ermöglicht gewissen Längenausgleich

  • gute Belüftung

  • Sonnenblende lässt sich in der Neigung einstellen

  • auch in auffälligen Farben erhältlich

Schwächen

  • Schutz vor Kopfverletzungen und Erkennbarkeit im Dunkeln nur „befriedigend“

  • nach Prüfung der Hitzebeständigkeit zeigt die Oberfläche der EPS-Schale am unteren Rand leichte Unebenheiten

  • trotz In-Mold-Technologie recht schwer

  • umständlich einstellbare Tragebänder

  • kein Kinnriemenpad