DruckenPDFKontaktieren Sie uns

- Nachschneidemesser für Scheibenwischer -

Ein zweites Leben für abgenutzte Wischerblätter?


Seit einiger Zeit gibt es auf dem Markt spezielle Schneidemesser, welche eine Verlängerung der Gebrauchsfähigkeit der Wischer versprechen. Laut Hersteller ist die Handhabung simpel: Einfach die Gummilippe nachschneiden und schon wird angeblich wieder gewischt wie neu. Das alles für wenige Euro, und öfters verwendbar soll das Schneidesystem auch sein. 
Dass es nicht ganz so einfach ist, zeigt unser Check. So können Schneidesysteme oft das Wischergebnis verbessern, allerdings nur unter bestimmten Umständen.
Die erste Hürde stellt häufig die Anwendung des Schneidemessers dar: Es ist handwerkliches Geschick erforderlich um eine gerade Schnittkante zu erreichen und einen Zweitversuch beim Nachschneiden gibt es meist nicht. Bei einem Fehlschnitt kann der Wischer deutlich schlechter funktionieren als zuvor. Doch auch bei richtiger Anwendung sind unerwartete Ergebnisse möglich: Wenn der Gummi aufgrund von Umwelteinflüssen – etwa durch UV- oder Ozoneinwirkung – mit der Zeit versprödet, hilft auch eine neue Kante nicht. Je nach Einsatzbedingungen und Güte der Gummimischung kann sich üblicherweise das Material nach rund 24 Monaten soweit verändern, dass ein Nachschneiden kaum eine Verbesserung bringt.
Wenn das Material noch keine alterungsbedingten Materialveränderungen hat, kann ein Nachschneiden das Wischergebnis deutlich verbessern. Wurde also im Winter versehentlich über eine zugefrorene Scheibe gewischt oder hatte sich ein Fremdkörper unter dem Wischer verklemmt, kann eine Aufbereitung mittels Nachschneidemesser für ein „zweites Leben“ des Wischers sorgen.
  • Das Funktionsprinzip

    Ein Scheibenwischer verdrängt mit seiner Gummikante das Wasser von der Scheibe. Ist das Material aber zu unflexibel, die Kante beschädigt oder nicht mehr scharf genug, kommt es zur Schlierenbildung. Gegen sprödes oder hartes Material hilft nur ein Austausch – die Kante kann hingegen durch Nachschneiden erneuert werden. In den Nachfolgenden zwei Bildern wurde dies bei einem Wischer durchgeführt, welcher zwar vom Material noch flexibel war aber dennoch bereits eine Wischleistung aufweist die auf der Straße viele tausend Kilometer entspricht. Es ist zu erkennen, dass mit einer nachgeschnittenen Kante die Schlierenbildung deutlich reduziert werden konnte.


    Nachschneidemesser_02_350x233.jpg

    Bild 1: Wischergebnis vor dem Nachschneiden


    Nachschneidemesser_03_350x233.jpg

    Bild 2: Wischergebnis nach dem Nachschneiden


    Die angebotenen Nachschneidesysteme arbeiten alle nach gleichartigem Prinzip: Eine scharfe, dünne Klinge schneidet geführt einen dünnen Streifen der Gummilippe ab. Die Nachschneidesysteme variieren hauptsächlich in der Ausstattung und im Zubehör. Um das Wirkprinzip zu ergründen, wurde sowohl das System von Wipeo als auch von Ecocut, die zwei gängigsten Systeme auf dem Markt, herangezogen. Wichtig ist hierbei, dass kein vergleichender Warentest stattfand, sondern lediglich die Sinnhaftigkeit des Nachschneidens an sich überprüft wurde.
  • Tipps für den Verbraucher

    • Nachschneiden ist grundsätzlich nur bei Wischern sinnvoll, die nicht zu alt sind.  
    • Die Wischer sollten vor dem Schneiden gründlich mit einer Spülmittellösung gereinigt werden. Damit wird auch das Schneiden erleichtert.
    • Kaltes Gummi schneidet sich schlecht. Möglichst bei Zimmertemperatur nachschneiden.
    • Um das Nachschneiden zu erleichtern kann es hilfreich sein, den Wischer vom Fahrzeug zu demontieren
    • Üblicherweise bleibt am Ende des Wischers nach dem Nachschneiden eine Kante zurück, welche mit einer Schere entfernt werden sollte.
    • Ein gescheiterter Nachschneideversuch kann die Wischleistung sehr negativ beeinflussen - daher Ersatzwischer bereithalten.
    Nachschneidemesser_04_350x262.jpg
    Bild 3: Am Ende des Nachscheidens bleibt ein Rest stehen, der mittels Schere entfernt werden sollte

Weitere interessante Themen für Sie

Rechtsanwältin

Rechtsberatung

Für ADAC Mitglieder kostenfrei: kompetente juristische Beratung. Ob Knöllchen, Unfall, verpatzter Urlaub - Wir helfen gerne! Mehr
Paragraph

ADAC Urteilsdatenbank

Sie haben ein rechtliches Problem und möchten wissen, wie es von den Gerichten gelöst wird? Hier können Sie recherchieren. Mehr

Marderabwehr

So verderben Sie Mardern den Appetit an Ihrem Auto. Wichtig: Kfz-Versicherungen bezahlen nicht alle Marderschäden. Mehr

ADAC Werkstatttest

Der ADAC Werkstatt-Test: 100 Punkte für Werkstätten, aber auch Schlamperei und zweifelhafte Rechnungspositionen. Mehr



– Mitgliedschaft –

Mitgliederrabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität