Verkehrssicherheit für Schulen & Kitas

Jeder Unfall ist einer zu viel. In enger Zusammenarbeit mit Schulen und Kitas setzt sich der ADAC intensiv für die Verkehrserziehung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein – mit speziell auf die jeweilige Altersgruppe zugeschnittenen Verkehrssicherheitsprogrammen und Aktionen. Dafür bieten wir informative Kurse und Schulungen rund um das Thema Sicherheit im Verkehr.

Ihre Ansprechpartnerinnen für Südbayern:

Anna-Lena Lachner
Hallo Auto, Mobil mit Köpfchen, Schatten
T 089 519 51 90 

Ulla Voigt 
ADACUS, Sicher im Auto, Kind und Verkehr
T 089 519 51 63

Melanie Link    
Fahrradturnier
T 089 519 51 62 

 

verkehrssicherheit@sby.adac.de

ADAC Südbayern e.V., Abteilung Verkehr, Technik & Umwelt, Ridlerstraße 35, 80339 München


Tipp Icon

Gesamtübersicht Verkehrssicherheitsprogramme

Möchten Sie eine Gesamtübersicht unserer kostenlosen Programme für Verkehrserziehung in Kindergärten & Schulen. Dann laden Sie sich unsere Gesamtübersicht, 1,07 MB runter.

Vorschule & 1. Klasse

Aufgepasst mit ADACUS

Verkehrsprogramm ADACUS
Foto: ADAC Stiftung  

Spielerisch schlüpfen die Kinder in die Rolle eines Fußgängers, Autos oder Motorrads und erleben so interaktiv das Miteinander der jeweiligen Verkehrsteilnehmer. Wichtige Verhaltensregeln an Ampeln und Zebrastreifen werden erklärt und aktiv eingeübt. Im Mittelpunkt des Programms steht „ADACUS“, eine schlaue Raben-Handpuppe.

Zielgruppe:

  • Vorschulkinder
  • Erstklässler

Zeitaufwand:

  • Schulstunde (45 Minuten) pro Gruppe       

Anforderungen

  • Turnhalle oder großer Gruppenraum (Platz für einen 3x2 Meter großen Fußgängerüberweg und ausreichend Fläche zum Üben)
  • Erzieher/in bzw. Lehrkraft zur Aufsicht und Unterstützung

Flyer ADACUS, 307,65 KB

Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an die ADAC Stiftung

ab der 3. Klasse

ADAC Fahrradturnier

Für die meisten Kinder ist das Fahrrad das erste und wichtigste Verkehrsmittel. Um es auch in schwierigen Situationen sicher zu beherrschen, müssen die jungen Radfahrer auf dem Parcours jeweils acht Aufgaben bewältigen. Diese orientieren sich an den Gefahren und unfallträchtigen Situationen im Straßenverkehr. Der spielerische Übungscharakter mit dem anschließenden Turnier ist für die jungen Teilnehmer ein Ansporn zum Mitmachen, um so für die eigene Sicherheit zu trainieren.

Zielgruppe:

  • Kinder von 8 bis 15 Jahre

Zeitbedarf:

  • Zwei Schulstunden (90 Minuten) pro Klasse

 Anforderungen:

  • Fläche ab einer Größe von 28x22 Meter (Allwettersportplätze, Schulhof, Turnhalle)
  • Teilnahme mit eigenem, verkehrssicheren Fahrrad und Helm 
  • Lehrkraft zur Aufsicht und Unterstützung

 

Flyer Fahrradturnier, 330,23 KB 

Elterninformation, 1,37 MB

Bauanleitung für den Parcours, 1,61 MB

 

ADAC Fahrradturnier bei YouTube

Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an fahrradturnier@sby.adac.de

Toter Winkel

Foto: ADAC

Sehen und gesehen werden - Wussten Sie, dass jedes Fahrzeug mehrere tote Winkel hat? Welche das sind und wie man erkennt, dass man sich im toten Winkel befindet, lernen Schülerinnen und Schüler praxisnah direkt an einem Lkw oder Bus an Ihrer Schule.

Ausgebildete Moderatoren erarbeiten gemeinsam mit den Kindern anhand praktischer Übungen die Gefahrenbereiche im Straßenverkehr.

Zielgruppe:

  • 3. + 4. Klasse

Zeitbedarf:

  • 60 Minuten pro Klasse

Anforderungen:

  • Geeignete Fläche an der Schule (mind. 1,5-fache Fahrzeuglänge x 10 Meter Breite)
  • LKW oder Bus
  • Lehrkraft zur Aufsicht und Unterstützung
  • Vorbereitende Arbeiten im Rahmen des Unterrichts sind nicht notwendig
 
 

Für weitere Inforamtionen und Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an toterwinkel@sby.adac.de

5. - 6. Klasse

Hallo Auto

Foto: ADAC Stiftung

Kinder sind noch nicht in der Lage, die Geschwindigkeit und den Bremsweg eines Fahrzeugs richtig einzuschätzen. Mit dem Programm „Hallo Auto“ der ADAC Stiftung lernen Schülerinnen und Schüler dies auf spielerische Art und Weise und erleben in praktischen Übungen, was die Formel „Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg“ bedeutet.

Zielgruppe:

  • 5. + 6. Klasse 


Zeitbedarf: 

  • Zwei Schulstunden (90 Minuten pro Klasse)


Anforderungen:

  • ca. 120 m lange asphaltierte Strecke (gesicherte Straße, Parkplatz, Volksfestplatz)
  • ggf. Bewässerungsmöglichkeit der Fahrbahn
  • Lehrkraft zur Aufsicht und Unterstützung

Flyer Hallo Auto, 2,96 MB
Schulinformation zum Programm, 406,64 KB

Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an die ADAC Stiftung.

10. - 11. Klasse

Mobil mit Köpfchen

ADAC Verkehrssicherheitsaktion Mobil mit Köpfchen
Foto: ADAC Sachsen

Die Aktion kombiniert theoretische und praktische Elemente und bringt den Fahranfängern die Zusammenhänge zwischen Technik, Fahrverhalten und Umwelt bei. Anhand praktischer Versuche an einem Pkw und Motorrad wird anschaulich dargestellt, welchen Einfluss das persönliche Fahrverhalten auf den Ausstoß von Luftschadstoffen und die Erzeugung von Lärm hat.

Zielgruppe:

  • Fahranfänger           

Zeitbedarf:

  • Zwei Schulstunden (90 Minuten) pro Klasse 

Anforderungen:

  • Klassenzimmer für den Theorieteil
  • ca. 120 m lange asphaltierte Strecke für den Praxisteil
  • Lehrkraft zur Aufsicht und Unterstützung

 
Flyer Mobil mit Köpfchen, 2,13 MB

Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an mmk@sby.adac.de

Schatten - Ich wollte doch leben!

Sechs Schicksale - Sechs Schatten

Das Risiko junger Fahranfänger im Straßenverkehr tödlich zu verunglücken, ist deutlich höher als das aller anderen Altersgruppen. Gedenkkreuze am Straßenrand erinnern an diejenigen, die aus ihrem jungen Leben gerissen wurden – und jedes Kreuz steht für ein tragisches Schicksal. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen sechs lebensgroße, geschwärzte Figuren, die jeweils die Silhouette eines tödlich verunglückten, jungen Menschen darstellen. Besonders bewegend ist, dass es sich hierbei nicht um fiktive Fälle handelt, sondern um reale Schicksale.

Zielgruppe:

  • Fahranfänger

Ablauf:

  • Die Ausstellung bleibt ca. zwei Wochen an einer Schule
  • Eröffnungsveranstaltung mit offener Gesprächsrunde
  • Leichter Aufbau der Figuren durch Stecksystem
  • Platzierung z.B. in der Aula

 

Flyer Schatten - Ich wollte doch leben!, 408,55 KB

Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an schatten@sby.adac.de

Eltern & Erzieher

Sicher im Auto

Nach wie vor werden die meisten Kinder im Straßenverkehr als Mitfahrer im Auto verletzt, weil die Eltern den Nachwuchs falsch im Fahrzeug sichern – oder gar nicht. In Kurzvorträgen und Gruppengesprächen sowie einem praktischen Teil an einem Pkw wird erläutert, wie das Rückhaltesystem im Fahrzeug richtig platziert wird, welche gesetzlichen Vorschriften für die Sicherung der Kinder im Pkw gelten und auf was beim Kauf eines Kinderrückhaltesystems geachtet werden muss.

Zielgruppe: 

  • Familien, Großeltern und Betreuer, die Kinder im Auto befördern 
  • Kindertageseinrichtungen
  • Geburtskliniken
  • Infostände auf Großveranstaltungen

 

Flyer Sicher im Auto. Mit dem Baby unterwegs., 3,09 MB
Flyer Sicher im Auto. Die richtige Kindersicherung. , 1,05 MB

Besuchen Sie ebenfalls: www.sicher-im-auto.com

Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an sia@sby.adac.de

Kind und Verkehr

Ein Programm des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seinen Mitgliedern. Kinder brauchen mehr als einen Schutzengel - nur mit Hilfe der Erwachsenen können Kinder in die eigenständige und sichere Teilnahme am Straßenverkehr hineinwachsen. Wie viel Schutz und Sorge sind nötig? Wie kann es gelingen, die jüngsten Verkehrsteilnehmer Schritt für Schritt zu begleiten, aber auch loszulassen?

Mögliche Themenschwerpunkte: 

  • Den Verkehrsalltag mit den Augen der Kinder sehen
  • Kinder als Mitfahrer/zu Fuß/mit Spielfahrzeugen unterwegs
  • Verhalten am Bordstein/am Zebrasteifen/an der Ampel
  • Mein Platz im Auto ist hinten
  • Der Schulweg

Zielgruppe:

  • Familien, Großeltern und Betreuer von Vorschulkindern 

Zeitbedarf:

  • Elternveranstaltungen: 90 Minuten
  • Projektbegleitung: vier Stunden oder nach Vereinbarung

 

Flyer Kind und Verkehr, 3,16 MB

Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an kind-und-verkehr@sby.adac.de 


Kinder sicher unterwegs

Tipp Icon

Kindersitzberatung und weitere Informationen rund um die Verkehrssicherheit

Damit Ihr Kind im Straßenverkehr, ob im Auto, auf dem Fahrrad, mit dem Roller oder zu Fuß gut geschützt ist, bietet der ADAC viele Informationen und Tipps. 

  • Schulwegsicherheit
  • Kinder als Fußgänger
  • Kinder als Radfahrer
  • Kinder als Mitfahrer im Bus
  • Kinder als Mitfahrer im Elterntaxi

Informieren Sie sich online.


Tipp Icon

Verkehrshelden

Ob Groß oder Klein, jeder kann ein Verkehrsheld sein.

Verkehrshelden gehen sicher zur Schule, sind für andere ein Vorbild und können richtiges Verhalten im Straßenverkehr vermitteln. Hier zeigen wir, wie man ein Verkehrsheld wird – mit vielen interaktiven Anleitungen, Spielen und Lehrmaterialien. Jetzt alle mitmachen und mit uns durchstarten!

  • Tipps zur Verkehrserziehung von Kleinkindern
  • Sicher und sichtbar zur Schule
  • Abenteuer mit Frieda & Felix
  • Unterrichtsmatrial für Lehrkräfte
  • Malvorlagen und Spiele für Kinder
  • Tipps für Kinder, Eltern und Pädagogen

zu den Verkehrshelden


https://verkehrshelden.com/