Neue ADAC eSports-Lounge in Essen: Motorsport fast wie auf dem Nürburgring

In der ADAC eSport Lounge in Essen können Besucher digitalen Motorsport betreiben.
In der ADAC eSport Lounge in Essen können Besucher digitalen Motorsport betreiben. ∙ © ADAC Nordrhein / Johannes Giewald

Der ADAC Nordrhein hat in Essen eine neue Lounge für eSports eröffnet. Besucher können in sechs Simulatoren auf sämtlichen bekannten Strecken der Welt digitale Rennen fahren.

Eine Mischung aus Bar, Restaurant und eSports-Center befindet sich im fünften Stock über dem neuen ADAC Center an der Nordhofstraße unweit vom Limbecker Platz in Essen. Vor drei Bildschirmen können Hobbyfahrer, Nachwuchstalente und professionelle E-Sportler im virtuellen Rennwagen Platz nehmen und Gas geben.

Die „Full-Motion“-Simulatoren bieten nicht nur eine Auswahl aus dutzenden Rennstrecken, auch sämtliche Klassen des Motorsports sind vom Tourenwagen bis zum Formel-1-Cockpit abgedeckt. Die Fahrer spüren dabei jede Bewegung und jede Vibration im Rennsitz, die durch haptische Effekte im Simulator nachempfunden werden. "Es wird versucht, hier so detailgetreu und so realistisch wie möglich das Rennfahren in der Simulation abzubilden", sagt Leon Harhoff, Beisitzer im Sportausschuss des ADAC Nordrhein und selbst Sim-Racer.

eSports in Essen: Sim-Racing als Einstieg in den Motorsport

Der 25-Jährige kümmert sich als Jugendwart um die Nachwuchsarbeit der Scuderia Augustusburg Brühl bei Köln. „Sim-Racing ist eine neue Form der Jugendförderung. Aber wir wollen jeden bei uns auch irgendwann auf die Rennstrecke bringen. Wer einmal am Simulator gefahren ist, will auch selbst auf die Rennstrecke.“

Der ADAC Nordrhein hat in Essen eine neue eSport Lounge eröffnet.
Der ADAC Nordrhein hat in Essen eine neue eSport Lounge eröffnet. ∙ © ADAC Nordrhein / Johannes Giewald

Die Sim-Racing-Szene wächst rasant. Ähnlich wie die Bundesligisten im Fußball haben auch die professionellen Rennsport-Teams inzwischen eigene eSports-Abteilungen und Fahrer. Es gibt zunehmend mehr Wettbewerbe und auch mehr Hobby- und Amateursportler, die gerne virtuellen Motorsport betreiben. Für die ADAC Ortsclubs bietet Sim-Racing die Chance, über ein attraktives Thema Nachwuchs zu gewinnen. "Wir wollen gezielt junge Menschen ansprechen, hier zu uns zum ADAC zu kommen, und Motorsport, auch eine ganz wesentliche Facette unseres Clubs, erlebbar machen“, erklärte Peter Meyer, Vorsitzender des ADAC Nordrhein bei der Eröffnung.

Das ist Sim-Racing

Sim-Racing (simulated racing) wird seit Ende 2018 offiziell als Motorsportdisziplin vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) anerkannt. Der virtuelle Motorsport bietet eine Vielzahl an Varianten. Gefahren wird zuhause mit Lenkrad, Pedalen und Monitor, in den Vereinsheimen der ADAC Ortsclubs oder in Centern mit professionellen Simulatoren, die jede (virtuelle) Bodenwelle mittels spezieller Hardware an den Fahrer zurückmelden. Am bundesweiten ADAC Digital Cup, der Sim-Racing-Meisterschaft des ADAC, nehmen in der aktuellen Sommersaison 41 Mannschaften teil. Bei der regionalen ADAC Nordrhein eSports Trophy fahren 21 Personen in verschiedenen Klassen gegeneinander, darunter sechs Sim-Racer vom AC Mülheim an der Ruhr.

Den ADAC Ortsclubs und ihren Mitgliedern aus dem Ruhrgebiet ermöglicht die Lounge künftig die Teilnahme an Wettbewerben wie dem ADAC Digital Cup, der offiziellen Sim-Racing-Meisterschaft des ADAC, oder der ADAC Nordrhein eSports Trophy. Mittelfristig will der ADAC Nordrhein die eSports Lounge auch für die Verkehrssicherheitsarbeit nutzen.

Mehr Informationen zum ADAC Sim-Racing finden Sie hier.

eSports-Lounge Essen: Preise und Öffnungszeiten

Angeschlossen an die eSports-Lounge im ADAC Gebäude (Nordhofstraße 2, 5. Etage) ist eine Sportsbar mit Speisen- und Getränkeangebot. Die Lounge hat Montag bis Donnerstag von 12 bis 23 Uhr geöffnet, am Freitag und Samstag von 12 bis 24 Uhr und sonntags bis 21 Uhr.

Preise:

  • 30 Minuten: 30 Euro

  • 60 Minuten: 55 Euro

  • 90 Minuten: 80 Euro

Für die Nutzung der Rennsimulatoren ist eine Körpergröße von 1,40 Metern erforderlich. Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen fahren.

Sim-Racer Leon Harhoff testet die eSport Lounge in Essen
Leon Harhoff testet die eSport Lounge in Essen ∙ © ADAC Nordrhein / Johannes Giewald

Mehr Informationen finden Sie hier auf der Website der eSports-Lounge.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?