ADAC Tourismuspreis Bayern

ADAC Tourismuspreis Bayern 2021

Sicherlich haben Sie in diesen Tagen die Ausschreibungsunterlagen zum ADAC Tourismuspreis Bayern 2021 an dieser Stelle erwartet. Diese hätten wir auch nur zu gerne bereit gestellt und mit Spannung Ihre Bewerbungen erwartet. Aber die derzeitige Situation erfordert besondere Maßnahmen. Deshalb haben wir, die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH und der ADAC in Bayern, uns dazu entschlossen, für den ADAC Tourismuspreis Bayern 2021 ein Sonderformat aufzulegen und mit der Bewerbungsphase erst im Herbst zu starten.

„Not macht erfinderisch“, lautet eine alte Weisheit. Und diese „Erfindungen“ und kreative Innovationen, die während, nach und aufgrund der Corona-Krise entstanden sind, möchten wir mit unserem „Sonderpreis Re-Start“ finden, auszeichnen und der Öffentlichkeit bekannt machen.

Save the Date: Die Ausschreibung für den Sonderpreis Re-Start beginnt am 14. September. Bitte merken Sie sich schon jetzt diesen Termin vor. Sie können sich aber schon jetzt für die nächste Ausschreibungsphase vormerken lassen. Schreiben Sie uns dafür eine kurze Mail und wir schicken Ihnen im September 2020 die aktuellen Ausschreibungsunterlagen für den ADAC Tourismuspreis Bayern 2021  - Sonderpreis Re-Start per Mail zu. 

Zwischenzeitlich beantworten wir gerne Ihre Fragen zum ADAC Tourismuspreis Bayern per E-Mail (bettina.engel@nby.adac.de) oder telefonisch: T  0911 95 95 233

 

ADAC Tourismuspreis Bayern - wir geben Ihrem Projekt eine Bühne!

Sie kennen sicherlich den Oscar – den Filmpreis, der jedes Jahr für die besten Filme des Vorjahres vergeben wird. Aber kennen Sie auch den „Bayerischen Tourismus-Oscar“? Die Rede ist vom ADAC Tourismuspreis Bayern, den der ADAC Nordbayern und der ADAC Südbayern seit 10 Jahren verleihen, seit 2013 zusammen mit der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH. Diesen Spitznamen hat der Preis vor einiger Zeit von einem der Gewinner erhalten. Wir finden: Er ist sehr passend. Denn die Projekte, die wir auszeichnen, gehören ebenfalls zu den Besten der Besten, und zwar in der bayerischen Tourismuslandschaft. Und sie gehören „auf die Bühne“ und sollen einem großen Publikum vorgestellt werden. 

Warum braucht Bayern den ADAC Tourismuspreis?

Bayern steht seit Jahren an der Spitze der Top-Urlaubsdestinationen in Deutschland und konnte sich auch im vergangenen Jahr mit über 37 Mio. Ankünften und über 94 Mio. Übernachtungen auf dieser Position behaupten. Der Erfolg und die Vorreiterrolle des bayerischen Tourismus haben somit bereits Tradition! Um diesen hohen Standard zu halten, darf man sich jedoch nicht nur an Vergangenem festhalten – vielmehr bedarf es einer konsequenten, kreativen Weiterentwicklung der Angebote und Leistungen, um die touristische Angebotsvielfalt in Bayern auch langfristig gewährleisten und ständig verbessern zu können. Um die Umsetzung solcher touristischen Leuchtturmprojekte zu fördern und aktiv zu unterstützen, verleihen wir den ADAC Tourismuspreis Bayern.

Was suchen wir?

Wir suchen zukunftsweisende Lösungen, die durch ihre Nachhaltigkeit und ihren hohen Innovationsgrad die touristische Angebotspalette in Bayern mitprägen und Vorbild für andere Tourismusakteure sein können: Touristische Leuchttürme und Innovationen. Diese Impulse heben sich durch Qualität, Service- und Gästeorientierung, Kreativität oder Originalität von Mitbewerbern ab und bestechen durch ihre Alleinstellungsmerkmale.

 

Warum engagiert sich der ADAC im Tourismus?

Mit über 20 Mio. Mitgliedern ist der ADAC nicht nur der größte eingetragene Verein Deutschlands, sondern auch der stärkste Mobilitätsdienstleister. Die Mitgliederinteressen sind repräsentativ und haben nicht zuletzt unter touristischen Gesichtspunkten eine hohe Aussagekraft. Auswertungen haben ergeben, dass unsere Mitglieder die bayerischen Tourismusdestinationen präferieren – unsere Mitglieder sind Ihre Gäste – lassen Sie uns diese gemeinsam vom zukunftsfähigen Tourismusangebot in Bayern begeistern! Durch die Zusammenarbeit mit der Bayern Tourismus Marketing GmbH stehen große Institutionen der bayerischen Tourismuswirtschaft Seite an Seite.

Wer darf teilnehmen?

Zugelassen sind konkrete langfristige Lösungen bzw. zeitlich befristete Angebote für den Tourismus in Bayern, die von bayerischen Unternehmen (Hauptfirmensitz in Bayern), Privatpersonen, Vereinen, Verbänden, Landkreisen, Gemeinden oder Kommunen entwickelt wurden. Diese Lösungen/ Angebote müssen bereits umgesetzt und am Markt positioniert sein, so dass ein messbarer Erfolg abgeleitet werden kann. Projekte, die noch nicht realisiert wurden, sondern lediglich als Konzept oder Ideenskizze vorliegen, sind nicht zulässig. Die eingereichten Projekte müssen in den vergangenen zwei Jahren installiert worden sein.

Unsere aktuellen Preisträger

Im Jahr 2020 konnten wir folgende Projekte mit dem ADAC Tourismuspreis Bayern und dem Sonderpreis Digitalisierung auszeichnen:  

1. Platz 2020

Erlebnisholzkugel am Steinberger See 

Erlebnisholzkugel am Steinberger See

Die idyllisch am Steinberger See gelegene Erlebnisholzkugel spricht Besucher jeden Alters an und ist als generationsübergreifendes Freizeiterlebnis gedacht. Der begehbare Kugelturm ist ca. 40 Meter hoch und bietet seinen Besuchern als Highlight einen faszinierenden Panoramablick auf den Steinberger See. Auf dem Weg dorthin kann man über 25 Abenteuerstationen – u.a. Riesenrutsche, Hängebrücken und Balancierbalken – erleben. Durch diese Kombination aus Aussichtsturm, Erlebniselementen und Spaßfaktor möchte das Konzept spielerisch zu mehr Bewegung aufrufen.    

 

Mehr Informationen: www.die-holzkugel.de

 

2. Platz 2020

Oberbayern - echt digital

Oberbayern - Echt digital

Mit „Oberbayern-Echt Digital“ können sich touristische Unternehmen in Oberbayern eCoaches als zentralen Ansprechpartner für Fragen rund um ihre Online-Präsenz zur Seite stellen lassen. Die 17 Coaches bieten kostenlose, neutrale Unterstützung und sind regional vernetzt. Zusätzlich stehen oberbayernweit Workshops zur Förderung des digitalen Know-Hows der Betriebe bereit.

 

Mehr Informationen: www.oberbayern-echtdigital.de

 

3. Platz 2020

Mountainbikeroute Transbayerwald

Mountainbike-Reiseroute "Trans-Bayerwald"

 

Mit einer Gesamtlänge von ca. 700 km und 17.000 Höhenmetern bietet die längste Mountainbike-Reiseroute Deutschlands insgesamt 14 Tagesetappen, die in eine Nord- und Südroute aufgeteilt sind. Die Ausschilderung der MTB-Strecken lenkt die Besucherströme gezielt unter Berücksichtigung des Naturschutzes.Für einen ganzheitlichen Open-Source-Ansatz wurden zudem weitere Stakeholder, wie z.B. die Landkreistouristiker, Gemeinden, Bayerische Staatsforsten, Naturparke, Nationalpark, Naturschutzbehörden u.v.m. aktiv miteinbezogen

 

Mehr Informationen: www.trans-bayerwald.de

Sonderpreis Digitalisierung 2020

Gast.Freunde.Nürnberg

Gast.Freunde.Nürnberg

In kurzen Videos stellen Gastgeber aus Nürnberg hier ihre persönlichen Lieblingsplätze in der Stadt und der Umgebung vor. Dank der Testimonials erhalten die Besucher Antworten auf Fragen wie „Wo habe ich den schönsten Ausblick auf die Stadt?“, und profitieren so von individuellen Freizeittipps der Hoteliers. Eine interaktive Karte zeigt die empfohlenen Orte an, Hintergrundinformationen sind ebenfalls zu finden.

Mehr Informationen: www.tourismus.nuernberg.de

Alle Videos der Gastgeber mit den ganz persönlichen Geheimtipps finden Sie hier: Videos Gast.Freunde.Nürnberg