Der Test im Überblick
2.1

ADAC Test Fahrradhelme für Erwachsene 2021: Nutcase Vio Commute MIPS LED

ADAC Test Fahrradhelme für Erwachsene 2021: Nutcase Vio Commute MIPS LED

ADAC Testergebnis

ADAC Urteil

2.1

Unfallschutz

2.4

Handhabung & Komfort

1.8

Hitzebeständigkeit

3

Schadstoffe

1
Zum Vergleich hinzufügen
0,6 bis 1,5
sehr gut
1,6 bis 2,5
gut
2,6 bis 3,5
befriedigend
3,6 bis 4,5
ausreichend
ab 4,6
mangelhaft

Allgemeine Daten zu Nutcase Vio Commute MIPS LED

Mittlerer Preis in Euro 160
Gewicht (gemessen) in Gramm 459
Getestete Größen S/M= 55-59, L/XL=59-62
Bauart In-Mold Technologie
Kinnbandverschluss Magnetschloss
Garantie 1 Jahr
Produktionsdatum 07.2020 (am Beispiel eines Modells)
Hersteller/Vertrieb Cosmic Sports GmbH, Leyher Straße 47, 90762 Fürth, Deutschland, www.cosmicsports.de

Zusammenfassung

Der Helm von Nutcase ist das schwerste Modell im Test, was der Bauweise von zwei miteinander verklebten In-Mold-Helmschalen geschuldet ist. Dies Verklebung löste sich beim Hitzetest, war nach dem Abkühlen jedoch wieder verbunden. Als Highlight kommt eine umfangreiche LED-Beleuchtung mit weißer LED-Einheit vorne sowie Leuchtbändern an der Seite (orange) und hinten (rot) zum Einsatz, die über einen Akku mit USB-Lademöglichkeit mit Energie versorgt werden.

Stärken / Schwächen

Stärken Schwächen
sehr gute Kinnbandfestigkeit Schutz vor Kopfverletzungen und Abstreifsicherheit nach hinten nur „befriedigend“
guter Unfallschutz schwerster Helm im Test
Magnetverschluss erlaubt sehr einfache Handhabung hoher Preis
höhenverstellbares Kopfband integrierter Akku nicht wechselbar
Reflektoren an den Tragebändern Verklebung der beiden In-Mold-Helmschalen löst sich beim Hitzetest
durch LED-Beleuchtung vorne, seitlich und hinten extra gute Erkennbarkeit in der Nacht Gebrauchsanweisung mit Schwächen
integrierter Akku wird über Micro-USB-Anschluss geladen

Vergleich (0)

Fügen Sie ein Produkt für den Vergleich hinzu.

Vergleichen (0) Exists Limit Limit