Bilder von Kay LEO Leonhardt stehen für einen guten Zweck zum Verkauf

© Nicht veröffentlichen

Diese beiden Bilder des Dresdner Künstlers Kay LEO Leonhardt sind nicht nur echte Hingucker, sondern auch etwas völlig einzigartiges: sie tragen Unterschriften von Fahrern, Politikern und Prominenten die 2023 am Sachsenring zu Gast waren.

So etwas kann man nicht kaufen - oder doch?

Beide Bilder sind 2023 im Vorfeld des MotoGP-Laufs auf dem Sachsenring entstanden und während der Renntage "live" auf dem ADAC-Turm, in den Boxen und dem Paddock mit prominenten Gästen und Fahrern vollendet worden. Künstler LEO hat diese Bilder dem ADAC Sachsen überlassen, damit sie für einen guten Zweck erworben werden können. Der Erlös aus dem Verkauf soll dem Verein "Wings for Life" zugutekommen.

Die Unterschriften der 2023er Fahrer des MotoGP, von Ministerpräsident Kretschmer und weitere Prominenten

Auf Motiv 1 haben im unteren Teil alle MotoGP-Fahrer des Sachsenring-Rennens 2023 unterschrieben - viele sind durch ihre Startnummern (#) identifizierbar (u.a. Marc und Alex Marquez, Bagnaia, Martin, Bezzecchi, Bider, Miller, Esparagaro, Zarco, Quartararo; usw.).

Motiv 2 zeichnet sich durch einen Mix aus Prominenten, ADAC Gästen, Medienvertretern (Servus TV-Team), Legenden (u.a. Dieter Braun), Fahrern (u.a. Jack Miller und Brad Binder), dem FIM und DORNA-Chef aus.

Auf beiden Motiven hat ebenfalls der sächsische Ministerpräsident Kretschmer unterschrieben (jeweils im oberen Drittel).

Wie Sie eines der Bilder erwerben können

Wenn Sie Interesse daran haben eines der beiden Bilder von Kay Leonhardt mit vielen Unterschriften aus der Motorsportszene zu erstehen, dann schreiben Sie uns Ihr Angebot bis zum 30. April 2024 an gebote-bilder@sas.adac.de.
Die Gebote sollten für Bild "Unikat 1" (mit MotoGP Stars) bei mindesten 500 Euro und für Bild "Unikat 2" (ohne MotoGP Stars) bei mindestens 300 Euro liegen. Erklären Sie in Ihrer Mail bitte, für welches Bild Sie ihr Angebot abgeben möchten.
Nach Ablauf der Gebotsphase werden wir den Interessenten mit dem höchsten Angebot informieren.

Über den Verein "Wings for Life"

"Wings for Life" ist eine maßgeblich von der Red Bull GmbH geführte gemeinnützige Stiftung für Rückenmarksforschung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Querschnittlähmung als Folge von Rückenmarksverletzungen heilbar zu machen. Zum Verein hat LEO eine ganz persönliche Beziehung: "Durch meinen Sandkasten- und Motorsport-Fan-Freund Lars Hoffmann habe ich "Wings for Life" kennen und schätzen gelernt. Sein Schicksal und vor allem sein neues Leben nach dem Unfall haben mich persönlich immer sehr bewegt. Umso mehr bewundere ich ihn und seinen Elan als Handbiker und überhaupt niemals aufzugeben. Seine Erfolge sprechen da absolut Bände: u.a. der zweite Platz in der Deutschen Meisterschaft 2018, der zweite Platz beim New York Marathon 2017 und der Titel EM-Champion der EHC Serie 2015. Seit 2020 hält er den 24 Stunden Weltrekord mit 660 Kilometern. Ich merke bei Lars immer wieder, dass Mobilität so viele Facetten hat!
Die schrägen und bunten Leo-Vögel passen so wunderbar und lebensfroh zu den "Wings for Life" - u.a. auch deshalb kam es gemeinsam im ADAC-Turm zur Idee diese Aktion dafür zu machen."

Hier gibt es weitere Information zum Verein "Wings for Life".

Zu Künstler Kay LEO Leonhardt

Der Kunst- und Kulturpreisträger Meissens und „JapanBotschafter“ ist bekannt und beliebt für seine frech-fröhlich-vielseitigen Zeichnungen, Grafiken, Illustrationen, Live-Aktionen und sein Design im In-und Ausland.

  • geboren 1965 in Meißen, Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden und an der Hochschule Kunst & Design Burg Giebichenstein

  • Studium in Japan und mehrere Studienreisen nach Korea, Hongkong, Japan, Brasilien

  • lebt und arbeitet als freiberuflicher Designer, Grafiker und Künstler in Meißen, Dresden und Japan

  • seit 1990 Ausstellungen im In- und Ausland

  • seit 2012 größte ständige Leo-Ausstellung in der Comödie Dresden

  • seit 2002 Freundschaftsgesellschaft Meißen – Arita/Japan e.V.

  • 2008 Auszeichnung für Ehrenamt Stadt Meißen

  • 2011 Deutsch-Japanischer Freundschaftspreis

  • 2012 Kunst- und Kulturpreisträger Meißen

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?