Verkehrssicherheit – Angebote für Kinder

Verkehrssicherheit liegt uns am Herzen! Mit speziellen Verkehrssicherheitsprogrammen für Kinder setzt sich der ADAC Nordbaden für die Kleinsten ein. Ob bei der Schulverkehrserziehung "Achtung Auto", dem Schulwegratgeber oder unseren Fahrradturnieren – überall steht die Sicherheit der jüngsten Verkehrsteilnehmer im Vordergrund.

Interessierte Kindergärten, Schulen oder Eltern erhalten Auskunft beim ADAC Nordbaden, Bereich Verkehr und Technik
0721 810 49 11
verkehr.karlsruhe@nba.adac.de
 

Zurück

Achtung Auto

Bei dem Programm Achtung Auto können Kinder der 5. und 6. Schulklassen den Zusammenhang zwischen Reaktionsweg, Bremsweg und Anhalteweg – im wahrsten Sinne des Wortes – erfahren. Auf Anfrage kommt ein ADAC Moderator mit speziell ausgerüstetem Fahrzeug an die Schule und erarbeitet spielerisch mit den Kindern und deren Lehrern die klassische Formel
"Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg". 
Höhepunkt für die Kinder ist das Erleben einer Vollbremsung im Pkw.

Das Programm findet auf asphaltierten und besonders gesicherten Straßen oder Plätzen im näheren Umfeld der Schule statt. Die Betreuung erfolgt durch speziell ausgebildete Moderatoren mit pädagogischem Hintergrund. 

Die Aktion ist für die durchführenden Schulen kostenlos. 

Zurück

Aufgepasst mit ADACUS

Mit dem ersten Schultag beginnt für die ABC-Schützen meist auch die aktive und regelmäßige Teilnahme am Straßenverkehr. Komplexe Situationen wie das Überqueren der Fahrbahn überfordern Kinder jedoch schnell. "Aufgepasst mit ADACUS" heißt ein Verkehrssicherheitsprogramm, das die ADAC Stiftung kostenlos für Vorschulkinder und Kinder der ersten Klassen anbietet. Damit sollen Eltern und Lehrer bei der Verkehrserziehung unterstützt und die Unfallzahlen aktiv gesenkt werden. 

Das 45-minütige Programm macht Kinder mit den Verhaltensregeln an Fußgängerampeln und Zebrastreifen vertraut. Dazu schlüpfen die kleinen Verkehrsteilnehmer in die Rolle von Auto, Motorrad, oder Fußgänger, um spielerisch das Miteinander der einzelnen Verkehrsteilnehmer zu erleben und somit die notwendigen Handlungsweisen beim Überqueren der Fahrbahn besser zu verstehen. Der kleine Vogel "ADACUS" als Namensgeber des Programms passt dabei auf, dass die Kinder alles richtig machen.

Zurück

Schulwegtraining vor der Einschulung

Die Einschulung ist für Kinder in mehrfacher Hinsicht ein einschneidendes Ereignis. Ein veränderter Tagesablauf, viele neue Eindrücke und der erste Schritt zur Selbstständigkeit. Hier beginnt für die ABC-Schützen meist auch die aktive Teilnahme am Straßenverkehr. 

Damit jedoch der Schulweg nicht zu einer (bösen) Überraschung wird, sollte er bereits frühzeitig geplant und geübt werden. Der ADAC gibt in seinem "Schulwegratgeber" Tipps zu Themen wie dem Auswählen der sichersten Route, Zeitplanung, Gefahrenvermeidung, spielerischem Lernen von richtigem Verkehrsverhalten und vielem mehr. 

ADAC Schulwegratgeber, 5,97 MB
Zurück

Kind und Verkehr

Für Eltern von Kindern im Vorschulalter führt der ADAC Nordbaden e.V. das Programm "Kind und Verkehr" zur Erhöhung der Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr als Fußgänger, Radfahrer und Mitfahrer. 

Inhalt:

  • Kindliche Entwicklung im Straßenverkehr
  • Übungsprogramme "Kinder als Fußgänger"
  • Entscheidungshilfen zum Thema "Radfahren"
  • Informationen zur Spielbereichssicherung
  • Mitnahme von Kindern im Pkw 

Die Veranstaltungen werden meist in Kindergärten durchgeführt und sind kostenfrei. 
Das Programm wird von speziell ausgebildeten Moderatoren durchgeführt.

Zurück

Sicher im Auto

Das Programm "Sicher im Auto" richtet sich an Familien, Großeltern, Betreuer von Kindern sowie Personen, die private Beförderungsdienste leisten (zum Beispiel in Sportvereinen). 

In Kurzvorträgen und Gruppengesprächen sowie einem praktischen Teil am Pkw wird erläutert, wie das Rückhaltesystem im Fahrzeug richtig platziert wird, welche gesetzlichen Vorschriften für die Sicherung der Kinder im Pkw gelten, auf was beim Kauf einen Kinderrückhaltesystems geachtet werden muss und vieles mehr.
Zurück

Fahrradturniere

Wer ist der sicherste Radler der Region? Bei den Fahrradturnieren vom ADAC muss ein 200 Meter langer Parcours mit acht Aufgaben für verkehrssicheres Radfahren fehlerlos gemeistert werden.
Teilnehmen können Kinder zwischen 8 und 15 Jahren, die Turniere finden entweder in ihrer Schule oder bei einem Ortsclub des ADAC Nordbaden statt. Die Sieger werden im nordbadischen Endturnier ermittelt.

Sie wollen an Ihrer Schule oder in Ihrem Verein selbst ein Turnier durchführen? Bei uns erhalten Sie das Equipment dazu kostenlos.