Engagement vor Ort

Sportwarte laufen in einer Reihe über die Start- und Zielgerade auf dem Hockenheimring
© bobracing

Der ADAC Nordbaden bietet Ihnen ein breites Spektrum an Möglichkeiten, sich rege am Vereinsleben zu beteiligen – sei es in einem unserer mehr als 70 Ortsclubs oder im Regionalclub Nordbaden. Der Club selbst engagiert sich ebenfalls mit verschiedenen nachhaltigen Projekten.

  • Engagement im Regionalclub

  • Vereinsleben in den Ortsclubs

  • Nachhaltige Projekte

Engagement beim ADAC Nordbaden e.V.

Sie würden sich gerne ehrenamtlich engagieren? Sie haben Interesse am Motorsport oder möchten an der Mitgliederversammlung Ihres Regionalclubs teilnehmen? Vielleicht ist es aber auch der Bereich Verkehrssicherheit oder Verkehrserziehungsmaßnahmen, der Ihnen am Herzen liegt? Werden Sie aktiv. Wir beraten Sie gerne.

Motorsport in den Ortsclubs

Ihre Möglichkeiten, sich rege an unserem Vereinsleben zu beteiligen, sind vielfältig, allein schon durch die über 70 Ortsclubs, die dem ADAC Nordbaden angeschlossen sind. 
Motorsport-Termine, Veranstaltungen unserer Ortsclubs und weitere Informationen zum Bereich Motorsport und Klassik finden Sie im Motorsportportal des ADAC Nordbaden e.V.

Ihre Ansprechpartner

Themenfeld

Ansprechpartner

Erreichbarkeit

Ehrenamtliches Engagement | Ortsclubs

Anja Güntert

Assistenz Vorstand und Geschäftsführung

T 0721 810 41 01

sekretariat@nba.adac.de

Motorsport und Klassik

Mareike Fabry

Abteilung Motorsport und Klassik

T 0721 810 41 31

sport.karlsruhe@nba.adac.de

Verkehrserziehungsmaßnahmen

Thomas Hätty

Abteilung Verkehr und Technik

T 0721 810 49 11

verkehr.karlsruhe@nba.adac.de

Mitgliederversammlung

Anja Güntert

Assistenz Vorstand und Geschäftsführung

T 0721 810 41 01

sekretariat@nba.adac.de

Ansprechpartner beim ADAC Nordbaden e.V.

Nachhaltige Projekte im ADAC Nordbaden

Optimaler Lebensraum für Bienen auf dem Dach des ADAC Hauses in Karlsruhe. ∙ © ADAC Nordbaden

Tausende neue Mitarbeiter „eingestellt“ 

Seit Mai 2018 „brummt“ es auf dem Dach der Karlsruher ADAC Geschäftsstelle. Grund dafür sind zwei Bienenstöcke mit je 10.000 fleißigen Honigbienen, die durch eine Kooperation zwischen Landesverband Badischer Imker und ADAC Nordbaden e.V. auf dem geräumigen Flachdach des Hauses ein neues Refugium in luftiger Höhe erhielten.

Ende 2018 hat der ADAC Nordbaden das Bienen-Projekt auf alle ADAC Häuser in den nordbadischen Städten ausgeweitet – mit Ausnahme des ADAC Hauses Pforzheim, wo es nicht möglich war, Bienenkästen aufzustellen. Wie bereits in Karlsruhe haben jetzt je zwei Bienenvölker auf den Dächern der ADAC Häuser in Mannheim, Heidelberg und Bruchsal ein neues Refugium und produzieren fleißig den begehrten süßen Nektar.

Das Urban Beekeeping-Projekt des ADAC Nordbaden ist nicht nur eine wirkungsvolle Maßnahme gegen das Bienensterben durch Monokulturen und Pestizide im ländlichen Raum, sondern nützt darüber hinaus dank der unermüdlichen Bestäubungsarbeit der emsigen Nutztierchen dem Wuchs und Erhalt der umliegenden Flora.

Honig aus der Stadt? Ja! Inzwischen sind urbane Gebiete für das wichtige Nutztier ein optimaler Lebensraum, da es dort noch eine vielfältige Auswahl an unterschiedlichen Blüten gibt. Ganz im Gegensatz zu ländlichen Regionen, wo Monokulturen und der Einsatz von Pestiziden Bienen und Insekten immer mehr den Garaus machen. Die Bienenvölker des ADAC Nordbaden waren jedenfalls auch im Jahr 2020 höchst erfolgreich und bescherten ihrem Arbeitgeber insgesamt 144 Kilo feinsten Blütenhonig!

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?