"Villa Viva" gewinnt ADAC Tourismuspreis Hamburg 2024

Die Gewinner des ADAC Toursimuspreis Hamburg 2024: Die "Villa Viva"
Die Gewinner des ADAC Toursimuspreis Hamburg 2024: Die "Villa Viva"© Janine Leng // www.frische-fotografie.de

Auf der Messe „REISEN & CARAVANING“ hat der ADAC Hansa e.V. den begehrten Preis unter sechs nominierten Projekten vergeben.

1. Platz: "Villa Viva"

© Villa Viva

Den 1. Platz gewinnt das Projekt „Villa Viva“. Das brandneue Hotel definiert sich als das erste soziale Gasthaus in Hamburg und ebenfalls das erste, das Brunnen baut. Es gehört zu Viva con Agua, dem Netzwerk von Menschen und Organisationen für sauberes Trinkwasser. Mit nachhaltigen Baustoffen, erneuerbarer Energie, einem Regenwasserauffangsystem und einem besonderen Innendesign wurde dem Thema Nachhaltigkeit Rechnung getragen. Zudem unterstützt die Villa Viva die soziale Projektarbeit von Viva con Agua. Außerdem sollen Quartierskooperationen mit dem Münzviertel für eine nachhaltige Stadtentwicklung sorgen. Die Integration von internationalen Künstlerinnen und Künstler wird bei der Gestaltung von Artrooms, Außenfassade oder Zauberkiosk deutlich.

© Montblanc

2. Platz: "Montblanc Haus"

Auf den zweiten Platz kommt das „MONTBLANC HAUS“. Ein Haus, das zur Kommunikationsplattform werden will, um Menschen die Hamburger Marke Montblanc näher zu bringen und sie zum Schreiben zu inspirieren. Dazu den lokalen Tourismus mit einer neuen Attraktion stärken. Das MONTBLANC HAUS will nicht nur Museum sein. So gibt es für Kinder nicht nur kostenlosen Eintritt, Lese- und Schreibförderung, es werden auch Kalligrafie-Kurse in Zusammenarbeit mit zwei Hamburger Schulen für Kinder aus sozialbenachteiligten Familien angeboten. Außerdem bekommen Newcomer eine Plattform mit etablierten Künstlern ausgestellt zu werden.

3. Platz: "Die Hamburg Lotsen"

© Die Hamburg Lotsen

Der dritte Platz geht an „Die Hamburg-Lotsen“ und ihre Videoreihe "Ach was ...?!". Mit den Filmen soll Lust auf Hamburg gemacht werden. Aber nicht im klassischen Sinne mit Szene-Hotspots, großformatig gefilmtem Essen, sondern sie präsentieren die Hansestadt ungeschminkt. Die Hamburg-Lotsen zeigen in den Filmen versteckte, interessante Orte und die schönsten Ecken, an denen nicht nur Einheimische schon zig Mal entlang gegangen sind, ohne sie richtig wahrzunehmen. Dabei stellen "Die Hamburger-Lotsen" Fragen, die nicht immer beantwortet werden, um die Zuschauer zum Nachdenken zu animieren.

An unseren Preisträgern kann man sehen, dass Innovation, Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung gut zu einander passen. Wir wollen mit der Auszeichnung positive Signale setzen, Mut machen und ausgezeichnete Projekte unterstützen.

An unseren Preisträgern kann man sehen, dass Innovation, Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung gut zu einander passen. Wir wollen mit der Auszeichnung positive Signale setzen, Mut machen und ausgezeichnete Projekte unterstützen.

Ralf Trimborn, Vorstand für Tourismus und Reise des ADAC Hansa e.V.©Jan-Rasmus Lippels

Weitere Nominierungen:

Nominiert waren außerdem: St. Pauli Office mit „St. Pauli Queertour“, Harburg Marketing mit „Intergalaktischer Hörspaziergang“ und Auswanderermuseum mit „Neue Zielgruppen für die BallinStadt“.

Vorstellung der Preistragenden ∙ Bild/Video: © ADAC Hansa e.V.

Hier finden Sie einen Überblick der vergangenen Preisträger des ADAC Tourismuspreises:

Erfahren Sie mehr über unsere Preistragenden:

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?